Mein Freutagsfüller am letzten Julitag

Der Freitag ist einfach mein liebster Tag in der Woche. Ich mache freitags, wann immer es geht, Homeoffice. Der kleine Spatz ist in der Kita, so dass ich ein wenig Ruhe habe, dadurch, dass mein fast einstündiger Arbeitsweg wegfällt, kann ich ihn aber früh abholen und am Nachmittag noch das schöne Wetter für gemeinsame Unternehmungen nutzen oder einfach nur, um auf dem Boden sitzend mit der neuen Eisenbahn zu spielen.

2015-07-31 10.00.17

Der Freiutag ist einfach ein wunderbarer Tag, um über all das Schöne im Leben nachzudenken, das in meinem Leben passiert. Jetzt sitze ich hier gemütlich mit Laptop und einem großen Kaffee auf der Couch – ist das Leben nicht schön? – und freue mich zunächst über Barbaras Freitagsfüller-Inspirationen.

Der Freitagsfüller

Barbaras Inspirationen sind wie immer in normaler Schrift, meine Ergänzungen sind fettgedruckt 🙂

  1. Das Geräusch der Laborentlüftungsanlage, die durch mein Büro durchführt, vermisse ich im Homeoffice garantiert nicht!
  2. Der Geschmack von einem wunderbaren Milchkaffee am Morgen ist einfach herrlich.
    2015-07-31 10.18.47
  3. Der Geruch der ersten Windel von heute früh bleibt dagegen lieber unerwähnt 🙄
  4. Der Anblick von meinen kleinen Spatz, wenn er morgens gerade frisch aufgewacht ist und mir noch total verstrubbelt und zerknittert das erste Grinsen schenkt, ist einfach unvergleichlich schön.
  5. Die Lust auf Schokolade kommt bei mir typischerweise, wenn ich müde bin.
  6. Das Gefühl, von meinen beiden Jungs geliebt zu werden, macht mich einfach unglaublich glücklich.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen großen Spatz, der von einer Dienstreise wieder nach Haus kommt, morgen habe ich den üblichen Haushalts-in-Schuss-bring-Kram und einkaufen geplant und Sonntag möchte ich viel Spaß haben, wenn wir uns mit Freunden zum Grillen treffen!

Vielen Dank, liebe Barbara, für diese tollen und diese Woche sehr pfiffigen Inspirationen. Wer auch mitspielen möchte, füllt Barbaras Lücken und verlinkt sich dann genau wie ich in den Kommentaren bei Scrap Impulse.

Heute ist ja schon der 31. Juli. Da mit diesem Freitag nicht nur die Arbeitswoche, sondern auch der Monat zu Ende geht, möchte ich heute reflektieren, worüber ich mich im Juli besonders gefreut habe.

2015-07-31 11.13.43

Ich freue mich…

…wie oben bereits erwähnt, dass mein Mann heute wieder von einer kurzen Dienstreise zurückkommt. Er war nur eine Nacht weg, aber wenn er nicht da ist, merke ich doch, wie sehr er mir fehlt. Er ist einfach häufig mein Fels in der Brandung und hilft mir, geduldiger zu sein und locker zu bleiben. Und deshalb freue ich mich auch sehr und bin dankbar, dass ich einen so tollen Menschen in meinem Leben habe. 🙂

…über den kurzen aber schönen Besuch von meinem Schwippschwager letzten Dienstag, bei dem ich auch endlich das Geburtsgeschenk für meinen Neffen überreichen konnte.

…dass ich diesen Monat – für meine Verhältnisse – echt produktiv war! Es sind zahlreiche T-Shirts für den kleinen Spatz fertig geworden und auch für mich selber sind ein T-Shirt und eine Bluse entstanden. Außerdem habe ich inkl. diesem Post im Juli 24 Beiträge im Blog veröffentlicht, der Blog wurde bislang fast 1.800 Mal aufgerufen und im Schnitt hat sich jeder Besucher meines Blogs zwei Seiten angeschaut. Ihr habt im Juli 185 Mal auf den Gefällt mir-Knopf gedrückt und 71 Kommentare da gelassen. Vielen vielen Dank!

…dass ich im Juli wieder mal etwas mehr gelesen habe und dass auch mein kleiner Spatz so ein Bücherliebhaber ist wie ich.

…dass der Juli so ein richtiger Sommermonat war. Okay, mit Blick auf die Klimaerwärmung ist das nicht nur freudig, sondern eher bedrohlich. Aber ich habe es doch sehr genossen, ab und zu mal bei einem schönen Glas Eistee auf der Terrasse zu sitzen, während die Bienchen um unsere Blumen summten.

…dass ich im Juli mit Tessa zusammen ihren ersten Bloggeburtstag feiern durfte. Bei der Münzparade habe ich nach Tessas kostenloser Anleitung einen Geldbeutel genäht, den sich die liebe Nicole ausgesucht hat und ich selbst habe den wunderschönen Geldbeutel von Tessa bekommen.

…dass ich bei Maikas und Nines Sommererinnerungen dabei bin. Ich bin schon sehr auf die schönen Notizbüchlein und Erinnerungen gespannt, die Ende August vorgestellt werden.

…dass ich es im Juli zum ersten Mal geschafft habe, am 12. meinen Tag in 12 Fotos zu dokumentieren. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht 🙂

…dass ich mit dem klimperkleinen Checkerhosenschnitt auch mal ein neues Schnittmuster für den kleinen Spatz ausprobiert habe. Auf meinem Nähtisch liegen aber gerade noch zwei weitere Schnitte fertig vorbereitet und zugeschnitten. Es wird also nächsten Monat ganz sicher auch mal was anderes als immer nur Raglanshirts geben, versprochen!

So, und wie war euer Juli? Über was könnt ihr euch gerade besonders freuen? Ich bin gespannt und schaue gleich mal beim Freutag!

2 Kommentare

  1. Gerade entdecke ich die Duplo-Eisenbahn in deinem Beitrag. Hach, das waren soooo reizende Zeiten, als der Schüler noch ein kleiner Räuber und Wildfang war und wir Eisenbahn gespielt haben. Genieße sie, diese unglaublich schöne Zeit. ♥

    • tantejana

      22. April 2016 at 4:48 pm

      Die Eisenbahn ist immer noch hoch im Kurs 🙂 Und es ist einfach toll, wie konzentriert und begeistert er sich damit beschäftigt. Noch kann ich mir kaum vorstellen, dass er mal zu groß für die Eisenbahn sein wird 😉
      Schönes Wochenende!
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: