Nähwettbewerb Herbstlatzhose: das Voting und mein Alternativdesign

Ich oute mich jetzt mal: Ich bin ja sowas von unkreativ. Also ehrlich mal. So richtig richtig richtig unkreativ. Warum? Schaut euch mal die Bilder hier an!

Nancy von Metterschling und Maulwurfn hat einen Nähwettbewerb organisiert. Eingereicht werden konnte eine herbstliche Latzhose. Anke von Buntspechte spendierte jeder Teilnehmerin ihr Ebook LatzHose als Schnitt für den Wettbewerbsbeitrag – vielen Dank!

Ich hatte euch ja auch schon erzählt, dass ich an diesem Wettbewerb teilnehme. Da ich sowieso für den Herbst Latzhosen nähen wollte, kam mir die Deadline zur Umsetzung meiner Pläne sehr entgegen. Schnitte hatte ich mir eigentlich schon aus meiner Sammlung rausgelegt, aber ob ich meine Pläne auch wirklich so schnell realisiert hätte? So aber sind letzte Woche tatsächlich auch zwei Latzhosen von der Nähmaschine gehüpft 🙂 Da ich ja eigentlich immer eher bunte Shirts für den kleinen Spatz nähe, mag ich Hosen normalerweise in schlicht und ungeschmückt und vor allem so, dass man sie gut kombinieren kann. Ganz unbetüddelt käme aber für einen Wettbewerb nicht wirklich gut, dachte ich mir, und so sind meine beiden Latzhosen ungewöhnlich bunt geraten – wenn auch im Vergleich mit manch anderem Wettbewerbsdesigns noch sehr schlicht ;-). An beiden Latzhosen saß ich entsprechend auch ungewöhnlich lange zum Nähen. Es stecken jeweils etwa 6-8 Stunden Arbeit drin.

Wie gesagt, zwei Latzhosen hatte ich genäht, für den Wettbewerb durfte ich nur eine einreichen und die Wahl ist mir nicht leicht gefallen. Die Hosen werden von einer vierköpfigen Jury bewertet, zusätzlich können Ergebnisse einer Abstimmung auf facebook noch das Zünglein an der Waage sein, wenn die Jury sich nicht einig ist (so hatte ich das zumindest verstanden). Damit alles anonym abläuft und die Punkte nicht nach Sympathie, Bekanntheit und Anzahl Facebookfans/-freunden verläuft, wird erst nach der Gewinnerbekanntgabe veröffentlicht, wer welche Hose genäht hat. Und so darf ich euch auch meine Wettbewerbshose nicht zeigen – so gerne ich euch auch um Stimmen bitten würde 😉

Da ich aber zwei Hosen genäht habe, zeige ich euch heute mal eine Vorschau zur nicht eingereichten Hose:

154a

Die Wettbewerbsregeln gaben vor, dass eine Collage aus einer Vorder- und Hinteransicht, möglichst am Kind, alternativ auf einem Bügel, vor einem neutralen (weißen) Hintergrund eingereicht werden sollte. Wie ihr seht, habe ich (bzw. hat mein Mann – danke!) die Hose auf einem Bügel fotografiert. Der kleine Spatz wollte die Hose partout nicht anziehen. Keine Chance… 🙄

Diese Hose ist aus braunem Cord mit Jerseybeleg und -taschen. Damit keine Kältebrücke entsteht, sind die Taschen doppelt gearbeitet, nicht sichtbar versteckt sich also hinter dem grünen Jersey noch eine Lage Cord. Die Beinabschlüsse sollten laut Ebook mit Bündchen sein, das mag ich aber an Draußen-Hosen nicht, deshalb habe ich einen Gummizug eingearbeitet. Die Beine sind noch etwas lang, die Hose soll aber auch noch ein bisschen mitwachsen können. Herbstlich ist an der Hose die Farbe (also ich verbinde braun mit Herbst), der Tante Ema-Jersey mit Drachen und natürlich, dass die Fronttasche die Form eines Drachen hat.

Und wenn ihr jetzt noch einmal hier oder  direkt in der Abstimmung die Latzhosen anschaut, dann seht ihr auch, warum ich mich so furchtbar unkreativ fühle: Dieses Design inklusive der sich um das Bein schlängelnden Drachenschnur mit kleinen Schleifchen findet sich gleich mehrfach in den Wettbewerbsbeiträgen wieder (bei mir hier nur vielleicht ein wenig dezenter) 😆 Und ich bin mir sicher, dass ich nicht zu viel verrate, wenn ich sage, dass meine eingereichte Latzhose sich designmäßig im Wettbewerb auch sehr ähnlich noch einmal oder sogar mehrfach zeigt. Das liegt bei dem Thema sicherlich nahe, aber dennoch: Hut ab vor allen, die etwas einzigartiges geschaffen haben.

Das Problem mit dem Anziehen war übrigens, denke ich heute, dass der kleine Spatz normalerweise immer in seinem Zimmer auf dem Wickeltisch an -und umgezogen wird. Für die Fotos hatte ich gestern und vorgestern versucht, ihn zu überreden, dass ich ihm die Latzhosen plus passender Shirts im Wohnzimmer anziehen darf. Die Weigerung, die Hosen anzuziehen kam evtl. einfach davon, dass der Ort falsch war. Heute früh jedenfalls hat er die Alternativhose brav angezogen und er hat sogar nach der anderen Hose gefragt. Hätte ich mich ein bisschen mehr in den Kinderkopf eingedacht, hätte ich wohl doch meine Tragebilder zum Wettbewerb einreichen können – naja, hinterher ist man immer schlauer und ob Tragebild oder nicht gibt bei der Qualität und Originalität der Konkurrenz sicher nicht den Ausschlag. 🙂

Ich habe mir aber heute früh noch einmal schnell mein Handy geschnappt und kann euch doch deshalb heute noch ein paar schnelle Tragebilder zeigen. Mein Mann macht dann diese Woche – wenn die Hose denn nicht allzu schmutzig gespielt wird in der Kita 😉 – noch gescheite Bilder vom Outfit.

2015-09-07 07.10.58

hier kann man einigermaßen die Drachenschnur mit den Jerseyschleifchen erkennen, die sich das Bein runterschlängelt. Die goldene Zackenlitze fand sich noch in meiner Bänderkiste und sie ist zusammen mit den Schleifchen von Hand aufgenäht.

2015-09-07 07.11.56

Habe ich schon mal erwähnt, dass der kleine Spatz ein bisschen ein Morgenmuffel ist? Hier hat er nach 10 Minuten Rumkaspern noch mal kurz den frühen Start in den Montagmorgen bejammert 😉

Ein Bild von vorne hat er mir nicht gegönnt bzw. da die Lichtverhältnisse bei uns im Flur nicht so der Burner sind, sind die Frontalaufnahmen wirklich nichts geworden. Wie gesagt, mein Mann macht noch einmal gescheite Tragebilder mit der – nun endlich wieder reparierten!!! – Spiegelreflex. Und auch wenn ich zwischendurch garantiert immer noch Handyfotos hier im Blog zeigen werde, wird die Bildqualität doch hoffentlich in Zukunft insgesamt steigen 😉

So, und nun: stimmt alle bitte fleißig für die tollen Hosen ab, bitte! Und die Näherinnen freuen sich sicher auch über den einen oder anderen netten Kommentar. Und alle, die abstimmen, können übrigens auch noch etwas gewinnen 🙂

Schnitt: LatzHose in Größe 86 von Buntspechte | brauner Cord und Drachenjersey: von Stoff-Schatzkiste über DaWanda | Ringeljersey: aus meiner Restekiste | Zackenlitze: von Nähschotte über DaWanda | außerdem: gelbe Kam Snaps

verlinkt bei:

 weil ich mich freue, dass ich meine Latzhose rechtzeitig eingereicht habe und dass so tolle Designs zustande gekommen sind!

außerdem bei:

       

Und pünktlich zum Start der Hosenwoche auch hier:

Falls ihr auch noch auf der Suche nach der passenden Linkparty seid, schaut euch doch mal meine Linkparty-Übersicht hier auf Zum Nähen in den Keller an! 🙂

11 Kommentare

  1. Ich drücke Dir die Daumen 😉
    Lg Nine

  2. Danke! Ich mag sie, aber ich habe es zeitlich nicht mehr geschafft, Taschen hinten aufzunähen. Und wenn ich mir die Latzhosen im Wettbewerb so anschaue, bekommen die ganz arg vollgeladenen Hosen deutlich mehr Stimmen. Meine heimliche Vermutung war ja von Anfang an, dass die Gewinnerhose mit einer Stickmaschine bearbeitet wurde (das sieht auch einfach toll aus) und dass sie deutlich mehr verziert ist, als mir das persönlich gefallen würde. Aber mal abwarten. 😉 Ich bin schon sehr auf deine Hose gespannt. Eine Vermutung habe ich ja 😉
    LG Jana

    • Den Gedanken mit einer bestickten Hose hatte ich auch.

      Ich mag es nicht ganz so voll, stehe da eher auf dezent.

      Ach ich bin so neugierig auf deine.

      Lg Tanja

      • Da ich keine Stickmaschine habe, fällt das bei mir ja leider flach mit dem Besticken. Das bisschen, was ich von Hand aufnähen musste, hat mir gereicht 😉 Vielleicht ist das aber auch gut so, denn ich glaube schon, dass eine Stickmaschine dazu verführt, hier und da und dann da drüben noch ein bisschen was zu sticken und ruckzuck sieht man dann vor lauter Stickereien den Stoff kaum noch. Zumindest denke ich mir das manchmal, wenn ich in Blogs unterwegs bin 😉
        Eine Woche warten noch 😉
        LG Jana

  3. Na, mir gefällt die Hose!!! Früher habe ich Kurse gegeben. Da fielen mir oft Leute auf die sich selbst immer geschimpft haben, sie wären so unkreativ. Dabei hatte ich oft den Eindruck sie sind nicht mehr oder weniger kreativ als andere sie machen sich nur mehr Druck.
    Viele liebe Grüße und viel Freude beim werkeln Tutti

    • Danke! Das unkreativ bezog sich vor allem darauf, dass dieselbe Idee – Drache mit Schnur um die Hose ungefähr so bei 15% der Wettbewerbshosen auch in der einen oder anderen Form realisiert war. Kreativ bzw einzigartig ist anders 😀
      LG Jana

  4. Also mir gefällt deine Hose gut! Ich mag schlichter auch lieber und hatte auch die Drachen Idee 😉 Ich sollte auch mal über den Wettbewerb bloggen, ich wurde nämlich aussortiert, d.h. ich muss gar nicht mehr warten mit dem zeigen 😉
    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: