Herbstkind Sew Along Teil 3: Ich Schneckchen…

Oje, ob das was wird mit der Jacke für den kleinen Spatz im Herbstkind Sew Along? Ich bin ja jetzt schon total hinterher!

Zum dritten Termin, der diese Woche bei nEmadA auf dem Blog schon begonnen hat, steht ein erster Zwischenstand an. Und ich kann leider noch nicht wirklich etwas zeigen… 😳

Okay, ich habe mich für einen Schnitt entschieden. Der Anorak von For Mami & Me ist tatsächlich bei mir eingezogen. Der gefällt mir einfach total gut! Den Gedanken an die klimperkleine Jacke habe ich aber auch noch nicht ganz aufgegeben. 🙂

Ein wenig Stoff habe ich auch gekauft, allerdings muss ich noch mal los. Ganz alle „Zutaten“ habe ich noch nicht. Und weil ich mich noch nicht so wirklich entscheiden konnte, habe ich auch Stoff für zwei Jacken gekauft.

2015-09-11 15.25.47

Der rechte Stoff ist ein dunkelblauer Walk. Hier dachte ich, dass ich noch Thinsulate und einen Baumwollstoff als Futter einnähe. Dann wäre das eine etwas wärmere Variante zum Überziehen. Baumwollstoff muss ich noch shoppen. Ich hoffe, ich finde irgendwas mit Traktoren, das trifft momentan genau seinen Geschmack. Und Thinsulate muss ich auch noch bestellen.

Der linke Stoff ist ein Softshell. Das, was wie pink aussieht, ist eigentlich ein kräftiges Rot. Aber irgendwie wollte sich das nicht so fotografieren lassen. Mit dem Softshell bin ich etwas unglücklich. Den habe ich extrem günstig online bestellt – das mit dem günstig sollte ich evtl. durch billig ersetzen. Auf jeden Fall hieß das Softshell rot und entsprechend habe ich eine rote Außenseite erwartet. Die rote Seite fühlt sich aber an wie Fleece. Die schwarze Seite vom Stoff ist komisch gelöchert. Und die fühlt sich so ein bisschen so an, wie das komische Stoffdingens, in das elektronische Geräte manchmal eingewickelt sind, wenn sie geliefert werden.

2015-09-11 15.25.47 (2)

Ein bisschen kann man die löchrige Struktur erkennen auf dem Foto oben. Naja, viel Erfahrung mit Softshell habe ich nicht. Aber der Softshell, den ich für einen Tajo mal verarbeitet hatte vor eineinhalb Jahren verarbeitet habe (übrigens nach dieser ganz tollen Anleitung von Schnabelina. Wegen diesem Ding wollte ich unbedingt nähen lernen! 😉 ), fühlte sich anders an – so wie auch die Softshelljacke und -hose, die wir dem kleinen Spatz letztes Jahr gekauft hatten. Habt ihr sowas schon mal gesehen?

Ich bin noch etwas unsicher, was ich damit mache. Meine jetzige Überlegung ist, den roten fleeceartigen Stoff nach außen zu nehmen (war ja auch als roter Softshell angedacht). Wegen dem Futter muss ich noch mal überlegen.

So, und jetzt schaue ich mal, ob andere auch noch nicht so weit gekommen sind oder ob ich Schneckchen ganz alleine hinterher krieche 😀

3 Kommentare

  1. Liebe Jana, ich habe dich für den Liebster Award nominiert! Ich hoffe du freust dich darüber und beantwortest meine Fragen: https://tessaswelt.wordpress.com/2015/09/14/liebster-award-no-3/
    LG, Tessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: