Probenähen für Brummdinchen: Wäscheklammerschürze (Freebook!)

Juhu, nun ist es endlich da: das Freebook Wäscheklammerschürze von Brummdinchen. Neben dem Schnittmuster und einer sehr gut verständlichen Anleitung, die von Nadine und Romina von Brummdinchen entwickelt wurden, findet ihr HIER auch eine passende Stickdatei von Nicis Nähzauberei.

Das Schnittmuster umfasst die Schürze in zwei Größen und passt so in der Damengröße 32-40 oder 42-48. In der Anleitung wird toll beschrieben, wie das Nähen auch in Kindergröße gelingt und wie ihr die Länge des Gurtbands an eure Maße anpassen könnt.

Für meine Schürze habe ich statt eines Gurtbands und -schließers einfach ein Bindeband aus dem Innenstoff genäht. So kann auch mal mein Mann die Wäsche aufhängen 😉 Dieses Bild von meiner Schürze findet ihr auch im Freebook:

tantejana-wkschuerze

Und hier zeige ich die Details noch einmal etwas größer 🙂

2015-08-23 14.16.30

Der Innenstoff ist laut Anleitung doppelt gearbeitet, so dass von von rechts und links der schöne Stoff zu sehen ist. Hier habe ich die letzten Reste von einem ausrangierten Lieblingskissenbezug genommen (wie auch schon hier). Vorne ist meine Wäscheklammerschürze aus Jeans (wie hier) – dieses Mal kein Upcycling. In meiner Größe (die gehört zu den größeren…) sah das leider mit dem Upcycling nicht so toll aus, ich hatte das zunächst probiert. Im Ebook seht ihr aber auch eine tolle Jeans-Upcyclingvariante.

2015-08-22 15.50.15

Im Ebook ist das Versäubern der Tascheneingriffe mit Schrägband vorgesehen. Hier bin ich von der Anleitung abgewichen und habe mir Belege gebastelt. Ein bisschen sieht man das auf dem Foto oben. In natura wirkt das Zickzack-Abgesteppte der Belege mit dunkelrotem Faden echt gut. Auf Foto habe ich es aber leider nicht so wirklich bannen können 🙁

2015-08-22 15.49.46

Tja und hier ist die Schürze noch einmal in der Gesamtansicht 🙂 Was mir noch nicht so gut gefällt, ist die große leere Fläche vorne. Irgendwas fehlt da noch. Vielleicht kommt mal demnächst noch ein Jerseyblümchen drauf oder vielleicht läuft mir ja auch ein tolles Plottermotiv über den Weg oder so. Mangels einer Stickmaschine wird es mit dem schicken Stickfreebie ja leider nichts bei mir 🙂

Viel wichtiger als die Verzierung ist aber, dass die Schürze super passt – und vor allem superpraktisch ist! Wäsche aufhängen funktioniert damit total klasse ohne viel bücken und da Wäsche aufhängen nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung ist, freue ich mich, dass mir die Arbeit schneller von der Hand geht.

Und hiermit schicke ich die Wäscheklammerschürze gleich mal zu RUMS und schaue nach, was noch Schönes gezaubert wurde diese Woche!

Schnitt: Wäscheklammerschürze von Brummdinchen in 40-48 | Blumenstoff: Upcycling aus alter Bettwäsche | Jeans: vom Stoffoutlet in Ulm/Blaustein

Außerdem wird dieser Beitrag noch verlinkt bei:

       

Falls ihr auch noch auf der Suche nach der passenden Linkparty seid, schaut euch doch mal meine Linkparty-Übersicht hier auf Zum Nähen in den Keller an! 🙂

7 Kommentare

  1. Oh, die Schürze sieht klasse aus 🙂
    LG Nine

  2. Wäscheklammernschürze… Sachen gibts.

  3. Das ist ja praktisch! Das merke ich mir gleich mal vor als kleine Geschenkidee für meine Schwiegermutter. Danke für die Inspiration : ) und liebe Grüße, Alex

    • Es ist auch schnell genäht – was ich für Geschenke ja auch immer praktisch finde 😉 Mir hat ein Mittagsschläfchen von Ausdrucken bis fertig nähen ganz exakt gereicht 🙂
      LG Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: