Knopfliebe Teil 1

Bevor ich morgen zeige, was ich wieder alles tolles aus meinem Adventskalender auspacken durfte, möchte ich euch doch noch zeigen, was ich aus den Knöpfen von letzter Woche gemacht habe. Die haben mich nämlich überzeugt, endlich ein Projekt anzugehen, das ich schon länger vor mir herschiebe 🙂

Der kleine Spatz hat eine Hose bekommen und zwar nach dem Schnitt „Karl Knopf“ von Selbermacher-123. Und an eine Karl Knopf-Hose gehören natürlich auch Knöpfe dran 🙂

karlknopf2_ZNidK

Und zwar gehören die Knöpfe bei Karl Knopf an die Kellerfalte vorne oben an den Hosenbeinen. Ich habe auf beiden Seiten jeweils zwei Knöpfe angenäht.

karlknopf3_ZNidK

Rechts (vom kleinen Spatz aus gesehen) das Feuerwehrauto und das Flugzeug und links die Lok und das Schiff. Der kleine Spatz findet die Knöpfe total super und immer wieder singt er Tatütata oder Tschu-Tschu-Tschu-die-Eisenbahn 🙂

karlknopf4_ZNidK.png

Genäht habe ich die kleinste Größe, 92. Eigentlich gehört unten ein langes Bündchen dran. Das hat mir nur leider nicht so gut gefallen. Ich habe die Hosenbeine deshalb um die Länge der Bündchen verlängert und noch drei Zentimeter für einen Gummizugtunnel zugegeben. Der kleine Spatz ist jetzt noch etwas unter 90cm groß und die Hosenbeine sind noch zu lang. Als er die Hose das erste Mal anhatte, kam er nach einer Weile vom Spielen zu mir und hat sich beschwert: „Füße weg!“. 😆

Wahrscheinlich hätte ich die Hosenbeine etwas weniger verlängern können und/oder den Gummi unten etwas enger machen können. Aber über den Winterstiefeln passt es so prima und die Hose sieht sehr lässig aus. Wie immer in letzter Zeit habe ich davon natürlich kein Bild machen dürfen… Vielleicht kriegen wir es ja demnächst mal hin, wenn mein Mann dabei ist und wir spazieren gehen oder so.

karlknopf1_ZNidK

Was man auf dem nein-Mama-kein-Foto-Bild aber sieht, ist dass die Hosenbeine etwas lang sind, die Jeans am Hintern gut sitzt und an den Beinen schön lässig ist.

karlknopf5_ZNidK

Und aus dem etwas veränderten Winkel kann man dann auch noch einmal so ein bisschen den guten und lässigen Sitz an Po und Beinen sehen und dass das Bündchen so ein wenig weit ist. Da hat er die Hose auch schon den zweiten Tag getragen, deshalb ist es natürlich gleich noch ein wenig weiter. Die Hose rutscht nicht von alleine runter, also eigentlich könnte man das so lassen. Ich habe aber – angeregt durch dieses Designbeispiel – noch eine Öffnung in der inneren Bündchennaht gelassen, so dass ich problemlos nachträglich ein Gummiband einziehen kann. 🙂

So, jetzt wisst ihr also, was ich mit den Knöpfen, die mir Claudia in den Adventskalender gelegt habe, gemacht habe. Das zweite Projekt für das ich die Knöpfe verwende ist auch fast fertig. Da fehlen noch Bündchen, Knopflöcher und natürlich die Knöpfe. Das Weiternähen liegt krankheitsbedingt noch auf Eis, aber ich bin sicher, dass ich euch das auch  bald zeigen kann 🙂

Schnitt: Karl Knopf von Selbermacher-123 | Jeansstoff: vom Stoffmarkt in Stuttgart (sollte eigentlich eine Hose für mich werden 🙄 | graues Bündchen: stoffe.de (glaube ich zumindest…)

Und bei diesen tollen Linkpartys zeige ich die Hose natürlich auch sehr gerne:

     

Und, ganz klar, mit DEN Knöpfen passt die Hose auch hierhin:

autos&co-350px

 

Nicht vergessen, im Dezember gibt es für jede Verlinkung bei Autos & Co. ein Los in den Topf für einen Meter Hubschrauberjersey 🙂

9 Kommentare

  1. Knöpfe annähen finde ich echt entspannend. Aber ich mag eigentlich auch, Wendeöffnungen zu schließen. Knopflöcher sind schlimm. Da macht zwar die Maschine alles selber, aber wenn es was schief geht! Am fertigen Stück! Aufregender als jeder Krimi 😀
    LG Jana

  2. Ihr Näher und Bastler bleibt mir immer ein Rätsel……Knöpfe annähen…entspannend…;-)))))

  3. Liebe Tante Jana,

    ich freue mich, dass die Knöpflein gleich so eine wunderschöne neue Bleibe gefunden haben. Die Buxe sieht toll aus. Auf die zweite Verwendung bin ich nun auch schon gespannt.

    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Ich hoffe, ich bekomme die zweite Verwendung auch bald mal fertig. Viel fehlt wirklich nicht mehr. Aber das ist auch wieder so ein Schnitt, den ich unbedingt haben wollte und doch noch nie genäht habe 😀 Danke für den knopfigen Anstupser!
      LG Jana

  4. Wow, mit der Hand! Das wäre nichts für mich 😀
    LG Jana

  5. Das erklärt einiges 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: