Knopfliebe Teil 2: Mein erster Stoffmixpulli

Wie letztes Jahr bereits angekündigt, folgt auf Knopfliebe Nr. 1 auch Knopfliebe Nr. 2 🙂 Die schönen Knöpfe, die mir Claudia von Stoff Hoff in den Adventskalender gepackt hat, haben nicht nur für einen Karl Knopf, sondern auch für meinen ersten Stoffmixpulli Verwendung gefunden.

Stoffmixpulli nach Klimperklein - Zum Nähen in den Keller

Der Stoffmixpulli ist auch so ein Schnitt, den ich unbedingt haben musste, als er rauskam. Die vielen Beispiele, die ich aus dem Probenähen gesehen hatte, haben mir sehr gefallen. Und dass die schönen Webwarestoffe, die es so gibt, dann auch endlich mal zu Kleidung verarbeitet werden können, hat mich auch überzeugt. Aber dann lag der Schnitt doch wieder auf der Festplatte. Der Schnitt ist ein wenig komplexer – sonst wäre das Ergebnis auch nicht so professionell. Aber obwohl die Anleitung ganz toll und verständlich geschrieben ist, habe ich mich nicht so richtig herangetraut. Und wie immer, muss ich jetzt hinterher sagen: Ich verstehe gar nicht, warum 🙂

stoffmixpulli8-ZumNähenindenKeller stoffmixpulli9-ZumNähenindenKeller

Ich habe mich für die Variante mit dem Stehkragen entschieden. Der Pulli selbst ist aus hellblauem Sweat, den ich auf dem Stoffmarkt in Stuttgart gekauft hatte im letzten Herbst. Die Passe, der Beleg und die Bauchtasche sind aus einem Fahrzeugebaumwollstoff – und damit absolut nach dem Geschmack meines kleinen Fahrzeugfans 🙂

Die Motive der Knöpfe finden sich alle auch auf dem Stoff. Aus der hübschen Tüte aus dem Adventskalender habe ich mich für ein Feuerwehrauto, einen Kopplaster und eine Lokomotive entschieden. Da auf der Knopfleiste auch direkt ein Motiv ist, kommen die schicken Knöpfe allerdings leider gar nicht so sehr zur Geltung. Dem kleinen Spatz sind sie aber trotzdem gleich aufgefallen 🙂

stoffmixpulli6-ZumNähenindenKeller

Von oben in den Kragen hineingeschaut kann man auch den tollen Beleg sehen. Der Pulli wirkt dadurch, wie ich finde, so richtig professionell. Und mit der tollen Anleitung im  Ebook waren Beleg und Passe mit Knopfleiste eigentlich recht flott genäht. Beim nächsten wird es sicherlich auch noch etwas schneller gehen, weil ich dann schon weiß, wo ich überall bügeln muss. So war das auch ein bisschen Sport, da ich alle paar Nähte von meinem Kellernähraum die Treppen hoch zum Bügeleisen musste 😀

stoffmixpulli5-ZumNähenindenKeller

Auch von hinten macht der Beleg was her. Zum Glück hat sich in meiner Sammlung ein Garn gefunden, das fast exakt die gleiche Farbe hatte, wie der Sweat. Und so finde ich auch die Rückansicht des Pullis sehr gelungen.

Hier ist auch noch einmal die Bauchtasche in der Detailansicht:

stoffmixpulli7-ZumNähenindenKeller

Hier werde ich – genau wie bei der Passe – beim nächsten Mal noch ein wenig mehr aufpassen, dass die Motive schön drauf sind. Das oben der Abschleppwagen und das Polizeiauto abgeschnitten sind, hätte ich verhindern können. Aber ich hatte vor allem darauf geachtet, dass ein Motiv vollständig drauf ist. Irgendwie habe ich da zu kurz gedacht. Aber richtig störend finde ich es jetzt auch nicht 🙂

Erfreulicherweise hat sich mein kleiner Spatz auch mal wieder freiwillig fotografieren lassen. Und so kann ich zu der Bilderflut von oben dieses Mal sogar ein paar anständige Tragebilder hinzufügen 🙂

stoffmixpulli3-ZumNähenindenKeller

In Größe 92 ist der Pulli noch reichlich, mit den Bündchen an den Ärmeln stört das aber nicht. Die hatten mir übrigens ein bisschen Kopfzerbrechen bereitet. Ich konnte mich einfach nicht entscheiden, welche Farbe es werden sollte. Dann ist mir aber doch noch ein etwas matteres rotes Bündchen in die Hände gefallen, das ziemlich exakt den gleichen Farbton hat, wie die roten Teile auf der Webware.

stoffmixpulli4-ZumNähenindenKeller

Eigentlich wollte ich eine etwas gedecktere Bündchenfarbe nehmen. Aber mit dem passenden Rot gefällt es mir auch gut.

stoffmixpulli2-ZumNähenindenKeller

Ist euch aufgefallen, dass die Knöpfe nicht zu sind auf den Tragebildern? Mit geschlossenen Knöpfen wollte der kleine Spatz den Pulli auf keinen Fall tragen. Manchmal wüsste ich schon gerne, was in so einem kleinen Kopf vor sich geht 😀 Erfahrungsgemäß klappt das aber spätestens beim nächsten Anziehen ohne Diskussion, deshalb lassen wir die  Knopfleiste jetzt erst einmal offen 😉

stoffmixpulli1-ZumNähenindenKeller

Die Bauchtasche findet der kleine Spatz wie erwartet super. Bei solchen Bauchtaschen fasziniert ihn immer sehr, dass sich die Hände berühren können.

stoffmixpulli11-ZumNähenindenKeller

Und zum Abschluss hier auch noch einmal die Rückansicht. Und wenn ihr jetzt noch mitlest, habt ihr euch erfolgreich durch meine Bilderflut und meine Begeisterung durchgekämpft 😆

Mein Fazit ist auf jeden Fall, dass der Stoffmixpulli noch öfter genäht werden muss. Passende Stoffe habe ich sogar noch in meiner Sammlung. Ich bin sehr froh, dass ich mich endlich an den Schnitt rangetraut habe. Und ich habe damit dann auch einen meiner guten Vorsätze umgesetzt: Für Januar kann ich vermelden, dass ich erfolgreich eine Schnittmusterleiche zum Leben erweckt habe 🙂

Schnitt: Stoffmixpulli in Größe 92 von klimperklein | hellblauer Sweat: vom Stoffmarkt Holland in Stuttgart | Webware und Bündchen: von Stick & Style über DaWanda | Knöpfe: aus dem Adventskalender von Claudia (Stoff Hoff)

verlinkt bei:

autos&co-350px       

 

2 Kommentare

  1. Haha, genau der Schnitt ist auch eine meiner bisherigen Schnittmusterleichen 😉
    Eurer sieht toll aus! Und richtig schön gemütlich.

    Da muss ich mich doch endlich mal rantrauen…

    Liebe Grüße
    Martina

    • tantejana

      4. Januar 2016 at 2:33 pm

      Liebe Martina, trau dich! Ich habe zwar schon deutlich länger gebraucht als für ein einfaches Jerseyshirt, aber das Ergebnis ist den Aufwand echt wert. Und mit dem Kuschelsweat würde ich den Pulli am liebsten selber anziehen 😀
      LG Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: