Freebook Nackenwärmer + Gewinnspiel

Das Monatsmotto in Nines und Mariettas Monats-Motto-Tausch war Körnerkissen. Ich habe wirklich sehr lange überlegt, was ich für Bettina, die ich bewichteln durfte, nähen soll. Ich habe das Internet und Pinterest befragt (siehe z.B. auch meine Sammlung mit 10 Körnerkissen-Freebooks) und bin schließlich bei Wikipedia gelandet. Ja, wirklich, bei Wikipedia gibt es einen Eintrag zu Körnerkissen. Und in diesem Wikipedia-Artikel gibt es auch ein Foto für ein gestepptes Nackenkissen, nämlich dieses hier:

Foto: Gestepptes Nackenkissen von Anne Löwe – www.meinkissen.de (CC BY-SA 2.5)

Genau so etwas in der Art fand ich super! Da ich selber immer wieder mal Verspannungen in Nacken und Schultern habe, die, wenn es ganz schlimm ist, auch zu richtig fiesen Kopfschmerzen werden, weiß ich aus Erfahrung, wie gut Wärme in so einem Fall tut. Bisher hatte ich immer zu den ziemlich teuren Wärmepflastern aus der Apotheke gegriffen. Aber so ein Nackenwärmerkissen wäre da einerseits günstiger und andererseits auch umweltfreundlicher weil wiederverwertbar. Das einzige, was mir an dem bei Wikipedia abgebildeten Nackenkissen nicht gefallen hat, ist dass der Nacken nicht komplett gewärmt wird.

Eine Anleitung für genau ein solches Nackenkissen habe ich leider nicht gefunden (btw.: Da habe ich nicht richtig gesucht, offensichtlich. Bei Jani, die ebenfalls am Monats-Motto-Tausch teilnimmt, findet ihr den Verweis auf ein Freebook… 🙄 ). Und weil nichts gefunden habe, ein solches Kissen aber unbedingt wollte, habe ich Maß genommen und selbst einen Nackenwärmer konstruiert. Dieses Exemplar ging an Bettina, ich habe es euch Anfang der Woche schon gezeigt:

nackenwaermer1-ZumNaehenindenKeller

Abgesteppt, damit sich die Füllung nicht irgendwo verteilt, sondern den ganzen Nacken und die Schultern wärmen kann. Und mit einem Kragen, damit der Nacken bis zum Haaransatz hoch mitgewärmt wird. Für mich selber (RUMS!) habe ich dieses Exemplar genäht und schon erfolgreich getestet:

tatjanaBeide Nackenwärmer sind mit Reis gefüllt. Während bei dem Nackenwärmer für Bettina aber eine Seite aus Jeans und die andere aus Webware war, habe ich hier eine Moltonseite mit einer Baumwollseite kombiniert. Das Moltontuch hatte ich mal zusammen mit vielen anderen für den kleinen Spatz gekauft. Als er noch ein Baby war, hatte ich immer Moltontücher unter seinem Köpfchen liegen – im Kinderwagen, auf dem Sofa, im Bettchen oder auch in der Federwiege. Jetzt ist er schon lange aus den Moltontüchern herausgewachsen. Aber schön finde ich sie immer noch und für meinen Nackenwärmer mag ich die Schäfchen sehr 🙂

Und weil ich ja nun schon mal den Schnitt konstruiert habe, habe ich auch gleich beim Nähen mitfotografiert. Wahrscheinlich bin ich nicht die Einzige da draußen, die ab und zu mal ein Zipperlein im Nacken hat, oder? Und deshalb wollte ich die Anleitung und den Schnitt für den Nackenwärmer auch mit euch teilen 🙂

So, jetzt bin ich also ganz aufgeregt und präsentiere euch mein allererstes Freebook:

Freebook Nackenwärmer von Zum Nähen in den Keller

Wenn ihr auf den Link gleich hier oben klickt, öffnet sich eine PDF mit einer Nähanleitung und dem Schnitt zum Ausdrucken. Und außerdem auch mit ganz tollen Designbeispielen meiner Probenäherinnen. Der Schnitt und die Anleitung wurden getestet von:

  1. Carina von Zwei für alle Nähte
  2. Marietta von H-M & C
  3. Myriam (ohne eigenen Blog)
  4. Nine von NINENAEHT

Ich möchte ja mal ganz eingelobend feststellen, dass ich auf die Nackenwärmeranleitung  wirklich stolz bin. Ohne meine vier tollen Testerinnen wäre das Freebook aber sicher nicht so gut. Die 4 haben nicht nur tolle Beispiele genäht, die ihr auch im Freebook sehen könnt und die ich demnächst auch noch einmal in einem eigenen Post hier vorstellen werde. Sie haben auch missverständliche Beschreibungen gefunden, Rechtschreibfehler korrigiert und Füllmengen für Dinkel und Kirschkerne errechnet. VIELEN VIELEN DANK!!!!!

So, und wenn ihr jetzt noch dabei seid und euch durch meinen (wie immer… 😉 ) sehr langen Text gekämpft habt, dann habe ich noch etwas für euch 🙂 Weil ich mich so sehr darüber freue, dass ich eine Anleitung mit euch teilen kann, gibt es noch ein kleines Gewinnspiel. Habt ihr Lust, mitzuspielen?

Das gibt es zu gewinnen:

Entweder einen von mir genähten Nackenwärmer:

nackenwaermer-gewinn-ZNidK

Beide Seiten sind aus einem Baumwollstoff. Die eine Seite ist dunkelgrau mit petrolfarbenen Sternen, die andere ist im gleichen Petrol mit einem filigranen Muster in Grau. Der Nackenwärmer ist mit Reis gefüllt. Und wenn du möchtest und Losglück hast, gehört er dir 🙂

Falls du dir lieber selber einen Nackenwärmer nähen möchtest, verlose ich außerdem noch zwei Stoffpakete bestehend aus jeweils zwei Baumwollstoffen mit 50cm x halbe VB.

stoffpakete-gewinn

Das linke Stoffpaket besteht aus einem braunen Stoff mit hellblauen Punkten und einem hllblauen Stoff mit braunen Punkten. Die Farben sind in beiden Stoffen exakt umgekehrt. Das rechte Stoffpaket besteht aus zwei Eulenstoffen in blau und rosa.

Was musst du tun, um zu gewinnen?

  1. Schreib mir unter diesen Blogpost einen netten Kommentar, in dem du mir verrätst, welche Osterdeko du dieses Jahr selber basteln oder nähen möchtet (und liefere mir so wunderbare Ideen für das Februarmotto im Monats-Motto-Tausch 😉 ).
  2. Schreib außerdem, über welchen Gewinn du dich am meisten freuen würdest, damit ich weiß, in welchen Lostopf dein Name wandert.
  3. Folge Zum Nähen in den Keller. Vielleicht bist du ja schon ein treuer Follower, dann sage ich dir auf diesem Wege: DANKE! Falls nicht, dann kannst du auf der rechten Seite eine Emailbenachrichtigung für neue Beiträge einrichten oder den RSS-Feed mit dem Feedreader deiner Wahl abonnieren. Oder du wirst einfach Fan meiner Facebook- oder Google+-Seite. 🙂

Und zum Kleingedruckten:

Das Gewinnspiel beginnt mit Veröffentlichung dieses Beitrags und endet am Samstag, den 05.02.2016 um 22:00 Uhr. Die Gewinnerinnen und/oder Gewinner werden am Sonntag, den 06.02.2016 im Laufe des Tages von meiner kleinen Glücksfee aus der Lostrommel gezogen und hier im Blog bekannt gegeben. Sie haben dann drei Tage Zeit, um mir ihre Adresse an tantejana(at)gmx.net zu mailen.
Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, musst du mindestens 18 Jahre alt sein. Die Gewinne werden nur innerhalb Deutschlands (nicht auf die Inseln) verschickt. Mehrkosten für den Insel- oder Auslandsversand trägt der Gewinner/die Gewinnerin. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner erklären sich damit einverstanden, dass ihre Namen zum Zwecke der Gewinnbekanntgabe hier im Blog veröffentlicht werden dürfen.
Veranstalter des Gewinnspiels und Ansprechpartner bin ich, Tante Jana von Zum Nähen in den Keller. Weder facebook noch Google+, WordPress oder sonstige Dritte zeichnen für das Gewinnspiel verantwortlich und stehen auch nicht als Ansprechpartner für dieses Gewinnspiel zur Verfügung.

Alles klar? Dann drücke ich euch fest die Daumen und freue mich schon über eure Kommentare 🙂 Und wirklich sehr freue ich mich, wenn ihr euch auch einen Nackenwärmer näht und mir davon erzählt 🙂

Und hiermit schicke ich diesen Beitrag noch zu diesen tollen Linkpartys:

       

41 Kommentare

  1. Ich werde dieses Jahr kleine Ostehasensäckchen nähen 🙂
    Im Falle eines Gewinnes , würde ich das fertige Kissen wählen, denn zum nähen, bin ich wohl doch zu faul 🙂 Das Gute ist….nach so einem Kissen, hab ich schon lange gesucht, also, perfekt für mich. Und falls ich nicht gewinne, hab ich mir vorab schon das freeboko gespeichert und weiss ja, was ich dann zu tun habe, nämlich nachnähen.
    Und ganz wichtig, Dankeschööön, für deine Mühe, dake für dein Freebook 🙂

    • tantejana

      4. Februar 2016 at 3:12 pm

      Ja, Hasensäckchen habe ich auch schon ganz bezaubernde gefunden. Eine schöne Idee 🙂 Viel Glück bei der Verlosung – und falls es nichts wird, freue ich mich, falls du doch mal noch Lust hast, den Nackenwärmer nachzunähen 🙂
      LG Jana

  2. Hallo Jana,
    mir hat das Testen viel Spaß gemacht und hier werden noch so einige Nackenwärmer entstehen. Eine Bestellung dafür habe ich schon bekommen. 🙂
    Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte.

    Ich finde es ja sehr geschickt, das Gewinnspiel mit der Frage nach Osterideen zu verknüpfen. Da werden ich wohl auch nochmal vorbei gucken, denn so richtig entschieden habe ich mich da auch noch nicht. Hätte da einen Vorschlag für dich, sollte dein Wichtel es verspielter mögen. Da gibt es z. B. den Hasen im Ei von Stefanie Perlenfee? Da gibt es auch ein Video vom Haus mit dem Rosensofa (https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=intent://www.youtube.com/watch%3Fv%3DAqfjbVqsG3k%23Intent%3Bscheme%3Dhttp%3Bpackage%3Dcom.google.android.youtube%3BS.browser_fallback_url%3Dhttp%253A%252F%252Fm.youtube.com%252Fwatch%253Fv%253DAqfjbVqsG3k%3BS.android.intent.extra.REFERRER_NAME%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.google.de%3BlaunchFlags%3D0x8080000%3Bend&ved=0ahUKEwiJqd-Dpt3KAhUCkQ8KHXSHCzsQjjgIHDAA&usg=AFQjCNHNn0T1_3t7MDtA1FCwMa8EBIXFcQ&sig2=BfS7t24W4LtqSTTi9iyONg). Oder selbstgenähte Ostereier, die gehen eigentlich immer und man findet bei Pinterest einige Varianten.
    Lieben Gruß
    Marietta

    • tantejana

      4. Februar 2016 at 3:20 pm

      Liebe Marietta,
      vielen Dank für deine Ostertipps (der Link zum Hasen funktioniert bei mir leider nicht, aber ich kenne den Hasen – und ich liebe das tolle Nähvideo vom Haus mit dem Rosensofa dazu!). Den Hasen brauche ich unbedingt auch irgendwann mal 🙂 Selbstgenähte Ostereier sind mir aber neu, dazu kenne ich noch keinen Schnitt, da muss ich doch unbedingt Pinterest noch einmal bemühen. Welcher Gewinn würde dir denn am besten gefallen?
      LG Jana

  3. Liebe Jana,
    wow, da hast du dir echt Mühe gegeben! Ein tolles Körnerkissen!
    Was die Osterdeko angeht, bin ich mir selber noch nicht sicher, was ich für meinen MMT-Wichtel nähen könnte. Es gibt ein paar ganz tolle bunte Osterkränze und Hasen im Internet. Oder dekorative Eierwärmer. Oder wie wäre es mit einer süßen kleinen Tischdecke für die Osterzeit?
    Zwar hab ich vor kurzem auch erst ein Körnerkissen bekommen, ich wüsste aber schon genau, für wen ich eines nach deinem Freebook nähen würde, wenn ich die tollen blau-braunen Stoffe gewinnen würde! 🙂
    Ganz liebe Grüße, Tessa

    • tantejana

      4. Februar 2016 at 3:24 pm

      Liebe Tessa,
      das sind auch alles tolle Ideen, von denen ich auch schon ein paar auf meiner Liste habe. Die Entscheidung fällt mir leider, je länger ich darüber nachdenke, immer schwerer. Ich glaube, ich muss einfach irgendwo die Zeit finden, ganz viele verschiedene Sachen zu nähen und zu basteln 😀
      Ich drücke dir die Daumen für die Verlosung!
      LG Jana

  4. Oh, wow, was für eine Arbeit! Das ist Dir wirklich gelungen. Ich hatte Deinen Nackenwärmer schon bei den Blogposts bewundert und hab schon gedacht, dass das echt ein super Modell ist.
    Tjaaaaa… Osterdeko…. vielleicht eine schöne österliche Tischdecke oder ein dekoratives Hängerchen fürs Fenster?
    Falls ich gezogen werden sollte, würde ich mich wahnsinnig über den von Dir genähten Nackenwärmer freuen.

    GLG und noch mal Daumen hoch für Deine tolle Idee 😉
    Nicole

    • tantejana

      4. Februar 2016 at 3:26 pm

      Vielen Dank, liebe Nicole, für deine Ostervorschläge 🙂 Sowohl Tischdecke als auch Fensterschmuck könnte ich selber auf jeden Fall gut brauchen. Wobei wir noch handgestickte wunderschöne Tischdecken vom Oma meines Mannes haben. Wirklich wunderschön. Ich glaube aber, die traue ich mich noch nicht auf den Tisch zu legen, solange mein Krümelmonster noch so klein ist 😀
      Ich drück dir die Daumen für die Verlosung!
      LG Jana

  5. Liebe Jana,
    beim Lesen des Artikels habe ich schon richtig die Wärme gespürt, die ein solches Nackenkissen abgibt. Hach, herrlich! Bei dem nasskalten und „usseligen“ Wetter da draußen, käme mir ein Kissen heute mehr als recht… Zu deinen Fragen:
    1._Osterdeko: Da wird es ein paar neue Hühner geben (https://antetanni.wordpress.com/2014/03/12/antetanni-naht-huhner-kuken-anleitung/), geplant sind außerdem ein paar gefilzte Häschen (im Ei), da ich beim Aufräumen unlängst über einen Karton voller Filzwolle gestolpert bin… Dazu in Kürze dann hoffentlich mehr bei mir.
    2._Lostopf: Da ich selbst gefühlt tausend Nähprojekte vor mir habe, würde ich mich über ein bereits genähtes Kissen natürlich wie Bolle freuen. Das bräuchte ich dann gerade mal noch warm machen und schwupps wäre es mein kuscheliger Nackenwärmespender. Also hüpfe ich gerne in diesen Lostopf. Stoffe sind natürlich auch immer willkommen und so könnte ich dann natürlich auch deine Anleitungen testen – ergo: Ich würde mich über beides freuen, Favorit ist der Lostopf „Kissen“. ♥
    3. Selbstredend, dass ich lange schon dein Fan bin! 😉
    Hab einen feinen Tag und allerliebste Grüße
    Anni

    • tantejana

      4. Februar 2016 at 3:28 pm

      Liebe Anni,
      die Hühner sind wirklich klasse. So ähnlich hatte ich mir auch schon gepinnt, wobei deine noch ein wenig süßer sind. Und mit Reis oder Sand gefüllt könnte man die sicher auch gut aufstellen – und nach Ostern noch als Nähgewichte verwenden, oder? 😀 Und Filzhäschen klingen auch toll. Vor ein paar Jahren hatte ich mal welche gemacht (also vor 12 Jahren oder so…). Aber meine kompletten Filzreste hatte ich vor einem Umzug mal verschenkt, da fliegt bei mir bestimmt nichts mehr rum. Schade eigentlich 🙂
      Liebe Grüße und viel Losglück!
      Jana

  6. Liebe Jana,
    so ein Nackenkissen wünsche ich mir gerade!!! Traumhaft 🙂 weiß ich doch gerade so kurz vor der Geburt unseres neuen Familienmitgliedes nicht mehr, wie ich am besten liegen soll… Und wann ich mir das tolle Kissen nähen soll auch nicht, deshalb würde ich mich rießig über ein fertiges freuen 😉
    Letztes Jahr habe ich für alle Kids in der Familie kleine weiße kuschelnden genäht. Da werde ich dieses Jahr nochmal mit einem nachlegen. Vielleicht dieses Mal auch mit einer körnerfüllung.
    Und Link me ist wieder offen, das ging gerade etwas unter. Danke fürs Bescheid geben. Schön, wenn du den Februar eröffnest 🙂
    Liebe Grüße Melanie

    • tantejana

      4. Februar 2016 at 3:31 pm

      Liebe Melanie,
      oh ja, ich erinnere mich. So 2-3 Monate vor der Geburt von unserem kleinen Spatz waren die Wärmepflaster auch meine treuen Begleiter – und das im Hochsommer 😉 So ein kleines Wesen im Bauch zieht schon ganz schön am Rücken und immer nur auf der gleichen Seite schlafen ist auch ziemlich anstrengend.
      Was du da letztes Jahr genäht hast und dieses Jahr vielleicht wieder, bleibt mir aber verschlossen. Da hat die Autokorrektur was lustiges draus gezaubert 😉
      Liebe Grüße und alles Gute!
      Jana

  7. Oh wie toll, ich wollte schon fragen ob ich mir die Idee mopsen darf für meinen Nacken, jetzt lieferst du direkt die ganze Anleitung! Vielen lieben Dank dafür <3
    Ich würde mich über ein Kissen freuen, denn Nähen für mich selber komme ich so selten 😉
    Herzlichen Grlückwunsch zu ersten Freebook <3
    Nini

    • tantejana

      4. Februar 2016 at 10:01 am

      Und wenn du in den Lostopf hüpfen magst, liebe Nini, dann liefere ich dir vielleicht auch Stoffe zum Nähen oder einen fertigen Nackenwärmer, den du nur noch warm machen musst 😉
      LG Jana

    • Achso: bei mir gibt es Dekohasen (z.B. Hasenpost), Eierwärmer aus Filz, Osterkörbchen, gestickte Anhänger …. ich glaube das war es 😀

  8. Ganz schlüssig bin ich mir noch nicht, was ich an Osterdeko nähen werde. Geplant sind aufjedenfall Häschen und Körbchen 😉
    Ich möchte dir nochmal danken, dass ich für dich testen durfte, wünsche dir viel Erfolg.
    Bei deinem tollen Gewinnspiel mache ich auch sehr gerne mit und würde mich riesig über den Eulenstoff freuen. Meine Freundin wünscht sich ein Nackenkissen und sie liebt Eulen 😉
    LG Nine

    • tantejana

      4. Februar 2016 at 10:08 am

      Liebe Nine,
      schön, dass du noch mehr Nackenwärmer nähen möchtest 🙂 Bei dem Stoff schmeiße ich dich aber jetzt mal ganz einfach aus der Verlosung raus. Die jeweils andere Hälfte der Eulenstoffe hatte ich nämlich genau für dich als Dankeschön zur Seite gelegt 😉
      LG Jana (die gerade die Überraschung verdorben hat… 😀 )

  9. Hallo,
    das ist ja voll lustig das wir beide die gleiche Idee hatten das freebook das ich genutzt habe ist aber nur ein schnitt da ist dein viel besser. Was ich als osterdeko Nähe Verrat ich nicht. Vllt machen wir ja wieder das gleiche *lach*

    Liebe grüße
    Jani

    • tantejana

      4. Februar 2016 at 10:39 am

      Das fand ich ja auch sehr lustig – und auch ein bisschen peinlich, weil ich den Schnitt nicht selber gefunden hatte. Recherchiert hatte ich ja schon… 🙄 Ich bin ja mal sehr gespannt, was du für den Februar nähst. Das wäre ja sehr lustig, wenn wir so ähnlich ticken, dass wir wieder etwas ganz ähnliches produzieren 😀
      LG Jana

  10. Hallo Jana meine treue Leserin 😉

    herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung des ersten Freebooks. was für eine tolle Idee!
    Ich werde mir sicher mal selber einen nähen!
    Ganz liebe Grüße Lu*

    • tantejana

      4. Februar 2016 at 12:21 pm

      Das würde mich ja wirklich sehr freuen, wenn du auch mal nachnähen möchtest. Ich hoffe, du zeigst das Ergebnis dann! 🙂
      LG Jana

  11. Genau so einen Nackenwärmer habe ich schon lange gesucht und jetzt beschenkst Du uns mit einem Freebook – danke, danke, danke.
    Eigentlich brauche ich keine neue Osterdecke aber einige Eierbecher fehlen mir für den Familienosterbrunch.
    http://www.besserbasteln.de/Basteln/Eventbasteln/Basteln%20Ostern%20und%20Fruehling/eierbecher_aus_pappe.html
    http://www.kreativ-portal.de/anleitungen/ostern/blueten-eierbecher
    Wenn mich die Glückfee erwählt würde ich mich über das Punkte-Stoff-Paket freuen.
    Liebe Grüße, Inge

    • tantejana

      4. Februar 2016 at 1:04 pm

      Das ist ja schön, dass ich deinen Bedarf damit decken kann. Ich freue mich, wenn du das Ergebnis dann zeigst 🙂 Viel Glück bei der Verlosung!
      LG Jana

  12. Hallo!
    Erstmal einen riesigen Dank für deine Anleitung! Immer, wenn ich an der Nähmaschine sitze, brauche ich irgendeinen dicken Pulli, weil mir so schnell warm wird. Wie toll, dass du uns jetzt eine andere Möglichkeit lieferst 🙂 Das Freebook werde ich mir direkt mal ansehen und schauen, ob ich meinen faulen Hund überredet bekomme, schleunigst so ein Wärmeschätzchen zu nähen 🙂
    In den Lostopf hüpfe ich aber nicht, ich könnte mich nicht zwischen dem fertigen Kissen und dem tollen Pünktchenstoff entscheiden!
    Vielen Dank für die Anleitung!
    Liebe Grüße
    Caroline

    • tantejana

      4. Februar 2016 at 6:43 pm

      Liebe Caroline,
      dann wünsche ich dir viel Spaß beim Nähen! Der Zeitaufwand hält sich in Grenzen. Bei der Nr. 4 war es nur knapp über eine Stunde trotz nebenbei spielendem Kind 🙂 Ich freue mich, wenn du Ergebnisse zeigst!
      LG Jana

  13. Oh Jana, das ist ja toll. So viel Arbeit hast du dir gemacht. Und mit diesem Erfolg. Toll. Ich gratuliere. Bzgl. der diesjährigen Osterdeko bin ich noch nicht wirklich weit. War nicht gerade erst Weihnachten? ?? Aber immerhin habe ich schonmal Ideen gesammelt. Vielleicht magst du mal schauen? http://pin.it/y2sxite Ich wünsche uns allen viel Spaß mit dem Freebook und würde es gerne mit dem linken Stoffpaket ausprobieren. Also hüpfe ich mal rein ins Lostöpfchen und sende dir ganz liebe Grüße maika

    • tantejana

      5. Februar 2016 at 10:45 am

      Liebe Maika,
      vielen Dank! Ja, es war wirklich ein bisschen Arbeit. Als ich erst mal angefangen hatte, hat mich der Ehrgeiz gepackt und aus der Grundidee – so ein bisschen mitfotografieren und den handgezeichneten Schnitt einfach einscannen – ist dann das hier geworden 😉
      Den Eindruck mit Weihnachten habe ich auch. Ostern kann doch noch gar nicht so bald sein! Vielen Dank fürs Teilen deiner Pinnwand. Da sind ja tolle Sachen dabei und ich folge dir jetzt natürlich auch gleich 🙂
      Viel Glück für die Verlosung!
      LG Jana

  14. Hallo Jana,
    das ist mal eine suuuppeeeer Idee. Vielen Dank.
    Ich werde leider dieses Jahr keine Osterdeko machen können aber letztes Jahr habe ich Osterdecken mit Hand bestickt und ist auch sehr gut angekommen.
    Falls ich etwas gewinnen könnte würde ich mich über einen fertigen Nackenwärmer sehr freuen.
    LG Brigitte

    • tantejana

      5. Februar 2016 at 11:15 am

      Wow, von Hand bestickt klingt toll! Dafür fehlt mir ja leider die Geduld, fürchte ich (und das Talent…). Vielen Dank für deine Kommentar und viel Losglück! LG Jana

  15. Hallo,
    Dein Nackenkissen gefällt mir sehr gut. Mit meinen Verspannungen kann ich es gut brauchen 😉 . In diesem Fall haben es mir die Eulenstoffe angetan…

    Zu Ostern werde ich Osterhasen und Osterkörbe aus Tonpapier für die Haustür machen. Im Moment hängen dort noch Nissemann- und Frau…

  16. Diese tolle sie werde ich gerne selbst ausprobieren. Ich liebe Nackenwärmer weil ich eigentlich immer verspannte Schultern habe ( tja wohl doch zuviel Nähen,Stricken, Quilten. .. ) aber da schaffst du ja super Abhilfe. Natürlich hätte ich gerne eines deiner handgemachtes Exemplare!!!! Tolle Idee! Alles Liebe Tanja von Almfee

  17. Anja Rödelsberger

    6. Februar 2016 at 11:04 am

    Vielen lieben Dank für den tollen Schnitt! Horte hier Körnerkissen in allen Formen ( Rücken, Füße etc.) aber so eine Form fehlt noch 🙂 Bin super nackengeplagt und würde es am liebsten gewinnen 😉
    Da meine Kinder groß sind, fällt die Osterdeko inzwischen reduzierter aus. Ich habe immer vorgetriebene Frühlingsblüher im Haus und werde wohl noch neue Eierwärmer häkeln 😉
    LG Anja

    • tantejana

      6. Februar 2016 at 11:22 am

      Häkeln kann ich ja leider gar nicht. Dabei habe ich schon sooooo schöne Vorlagen gesehen.
      Viel Losglück!
      Jana

  18. Liebe Jana,
    ganz lieben Dank für Deine Anleitung fürs Nackenwärmerchen 🙂 Falls es mit einem Gewinn nicht klappt, kann ich ja selbst zur Nähmaschine greifen…
    Mein Ostertipp sind die Hühnchen bei antetanni https://antetanni.wordpress.com/2014/03/11/antetanni-naht-huhner-huhnchen-federvieh-creadienstag/ und die Hasenbeutelchen von hier https://nealichundderdickeopa.wordpress.com/2014/04/05/ich-bin-dann-mal-oben/
    Alles Liebe, Katrin

  19. Nach der Osterdeko darfst du mich noch nicht fragen,
    die kommt immer ganz kurz vor knapp,
    aber ich möchte trotzdem ins Lostöpfchen hüpfen,
    für die Stöffchen, die Kissen werde ich selbst nähen,
    da in unserer Familie viel Bedarf für Nackenkissen besteht.
    Ich fülle sie mit Dinkel oder Traubenkernen.
    Ähm, den Eulenstoff wünsche ich mir,
    oder den gepunkteten,
    egal, was halt übrig bleibt.

    Liebe Grüße
    Nähoma

    PS viiiielen Dank für das Freebook

  20. So eines muss ich unbedingt bald nähen!!
    Wollte mir auch so lange schon einen Schnitt konstruieren mit Kragen und Co.
    Einfach super, ich freu mich drauf! 🙂

    Und danke für’s fleißige Verlinken!
    Der März ist nun auch online, nachträglich kann noch alles verlinkt werden. 😉

    Liebe Grüße,
    Maike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: