Quiet Book Sew Along bei Carla näht – ich bin dabei!!!

Vor einer Weile bekam ich eine Email von Carla, die den wunderbaren Blog Carla näht schreibt. Carla zaubert wunderschöne Täschchen und Accessoires sowie Kleidung für ihre Kinder, für sich und zum Verschenken. Ganz besonders bewundere ich die wirklich tollen Applikationen, die sich auf fast jedem ihrer Werke finden. Highlights auf Carlas Blog sind auch die Linksammlungen mit Applikationswerken, -anleitungen und mit kostenlosen Applikationsvorlagen. Ach, schaut einfach mal selber rein, falls ihr Carla näht noch nicht kennt. Es lohnt sich wirklich!

Also, Carla schrieb mir eine Email und fragte an, ob ich evtl. Lust hätte, an einem Quiet Book Sew Along teilzunehmen. Sie überlegte, ob das wohl eine gute Idee wäre. Und war für eine gute Idee das ist, liebe Carla! Schon seit ich das erste Mal über die Quiet Books gestolpert bin vor mindestens zwei Jahren, sammle ich Ideen. Aber erst dachte ich, dass der kleine Spatz ja noch zu klein ist, dann hatte ich gerade kein Material da (außer dieser großen Kiste, in der ich auch schon seit fast zwei Jahren Material sammle), irgendwie war keine Zeit und ob dem Kind das dann auch wirklich Spaß macht… Ich habe das Projekt Quiet Book also gnadenlos vor mir hergeschoben. Da kommt ein Sew Along doch gerade richtig. Und deshalb: ICH BIN DABEI!

sewalong

Also, die Fragen und Aufgaben zu Etappe 1 sind noch einfach:

Für wen wollt ihr das Buch anfertigen?

Als allererstes Mal für meinen kleinen Spatz. Mal schauen, ob ich so viel Freude daran finde, dass ich auch mal noch ein Buch zum Verschenken basteln werde 🙂

Für welches Alter?

Der kleine Spatz ist jetzt 2 Jahre und fast 5 Monate alt. Bis ich fertig bin, ist er wohl eher zweidreiviertel. Also für ab 2,5-3 Jahre. Wobei ich die Idee, die Seiten austauschbar zu gestalten, so dass man die Seiten, aus denen das Kind herausgewachsen ist durch neue, anspruchsvollere Seiten ersetzen kann, total toll finde. Deshalb schwebt mir ein Quiet Book vor, bei dem die Seiten mit Metallösen versehen und mit Schlüsselringen verbunden sind, so dass es flexibel bleibt. Jetzt ist das eine oder andere Puzzle sicher noch spannend, in einem halben Jahr bis Jahr dann vielleicht eine Seite, mit der er das Schleife binden üben kann und in 1-1,5 Jahren dann eine Sammlung mit Buchstaben, aus denen er erste Wörter legen kann? Ihr seht, ich habe viele Ideen! 😀

Kanntet ihr Quiet Books bereits?

Ja, siehe oben. Und neben Pinterest und Google finde ich den Quiet Book Blog wirklich sehr inspirierend. Und ich hoffe sehr, dass „mein“ Quiet Book dann auch mal dort vorgestellt wird und andere inspirieren kann. Man soll sich ja Ziele setzen 🙂

So, seid ihr auch dabei?

17 Kommentare

  1. Oh, das ist ja eine tolle Idee, ich will auch schon so lange eins anfangen. Darf man da denn noch mit machen?

    • Liebe Carina, na klar, Du kommst genau richtig zum Startschuss und Interessierte können auch später noch einsteigen!
      LG, Carla

    • tantejana

      8. März 2016 at 11:17 am

      Liebe Carina,
      wie schön! Es fängt ja heute erst an. Und zusteigen kann man jederzeit. Aber ich sehe gerade, Carla hat schon geantwortet 🙂
      LG Jana

  2. Liebe Jana,
    Du machst mich ganz verlegen, und ich danke Dir herzlich für diese herzlichen Zeilen! Ich bin jetzt wirklich unglaublich gespannt auf Deine Ideen und die aller weiterer noch kommenden Teilnehmerinnen, kann kaum noch still sitzen. 😉
    (Klappt eigentlich das Verlinken – ich sehe den Beitrag noch nicht im Linkup?)
    Lieben Drücker,
    Carla

  3. Eine tolle Idee. Es gab schon mal sowas und da hab ich auch angefangen. Wegen Zeitmangel wurde es dann aber auf Eis gelegt. Momentan werde ich es wohl auch nicht schaffen, aber verfolgen werde ich es auf jeden Fall. Ideen sammeln ist ja schließlich immer gut und irgendwann schaufel ich mir mal Zeit dafür frei.
    Lieben Gruß
    Marietta

    • tantejana

      8. März 2016 at 11:40 am

      Liebe Marietta,
      Carla hatte ja geschrieben, dass alle Verlinkungen bis zum Ende offen sind. Vielleicht steigst du ja doch noch ein? 🙂 Oder du zeigst mal deine Anfänge?
      LG Jana

  4. Ich kannte die Quietbooks schon, aber denke mein Kleiner ist wirklich zu klein… Oder vielleicht nicht, immerhin hat er schon Spass an allen Sachen mit Fäden. Muss mal überlegen, auch Zeitmäßig. Aber das ist eine tolle Sache!

  5. Da juckt es mich auch in den Fingern! Ich bin auch schon vor einigen Jahren über diese Quiet Books gestolpert und fand sie einfach klasse! Aber ob ich mir die Zeit freischaufeln kann, weiß ich wirklich nicht!

    LG

    • tantejana

      9. März 2016 at 7:07 am

      Ich finde es schön, dass Carla so viel Zeit eingeplant hat, sonst hätte ich es mir auch nicht zugetraut. Und wenn ich nicht fertig werde, dann ist zumindest ein Anfang geschafft 🙂 Ich bin gespannt, wie du dich entscheidest
      LG Jana

  6. Wie schön, dass ich diese Aktion bei dir entdeckt habe. Ich wollte schon eeeewig ein Spielbuch nähen und so versuche ich, den Aufruf von Carla nun endlich zum Anlass zu nehmen, neben meinen diversen Nähplänen auch noch ein bzw. zwei Quiet Books unterzubringen. Danke fürs aufmerksam machen und fürs Verlinken! ♥
    Viele Grüße von Anni | antetanni

  7. Oh wie schön dass du auch dabei bist =D
    Meine Madame wird ja im Juli drei – wir nähen also fast fürs gleiche Alter.

    Ganz liebe Grüße,
    Melly

  8. tantejana

    21. April 2016 at 8:38 am

    Naja, irgendwann ist es bestimmt so weit. Ich gebe die Hoffnung noch nicht auf 😉 Und gerade, wenn wir unterwegs sind, finde ich die Windeln ja selber recht bequem. Meine Horrorvorstellung ist ja, dass wir gaaaaaanz hinten im Supermarkt sind und er dann sagt, dass er mal muss. Einmal durch den Markt durch, dann entweder durch die Kassenschlange quetschen oder aber warten, bis an der Info das Törchen aufgemacht wird (das ist dann die Ecke, die am weitesten von der Toilette entfernt ist…) und dann noch draußen durch die Menschenmassen im Einkaufszentrum – und zu spät… Und dann steht man da mit nassem Kind. Ja, manchmal sind Windeln ganz praktisch 😉
    LG Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: