Quiet Book Sew Along 2: Erste Ideen

Eigentlich ist der Quiet Book Sew Along bei Carla näht ja schon in der dritten Runde. Aber da nach 1 (Ich bin dabei) nun mal erst 2 kommt, schiebe ich doch mal ganz schnell diesen Beitrag zu den ersten Ideen für mein Quiet Book nach, bevor ich demnächst hoffentlich wieder aufholen kann 🙂

Quiet Book Sew-Along

In meinem heutigen Beitrag geht es also darum, etwas konkreter zu werden. Also, dann mal los: 

Welche Themenseiten plant ihr?

Leider fehlt mir ein Gesamtkonzept. Mir schwebt eher eine Sammlung schöner einzelner Seiten vor als Seiten zu einem bestimmten Thema. Ein Thema, das ich mal überlegt hatte, war das Lied vom Hühnerhof von Fredrik Vahle. Kennt ihr das?

Ich mag dieses Lied sehr gerne, weil es lustig ist. Eine Zeit lang habe ich das dem kleinen Spatz ständig vorgesungen. Da könnte man zu jedem Tier eine Seite gestalten. Auch Spielideen zu den meisten Tieren hätte ich (Schwein ➡ Sparschwein, Hund ➡ Leine anlegen, Goldfisch ➡ angeln, Bauer ➡ anziehen, Huhn ➡ Ei legen…). Aber so richtig glücklich werde ich mit diese Idee nicht. Da fehlt mir dann eine Autoseite, eine Jahreszeitenseite und auch anderes, was ich gerne realisieren möchte. Also: Eine Sammlung an Spieleseiten ohne spezifisches Oberthema. Einfach nur Seiten, die Spaß machen sollen, die je nach Lust und Laune vom kleinen Spatz bespielt werden können und die ihn dabei idealerweise pädagogisch wertvoll fordern und fördern 😉

Welches Format soll das Buch bekommen?

Ich möchte die Buchseiten quadratisch gestalten, der eigentliche Inhalt wird 20x20cm groß. Da ich ja plane, die Buchseiten nicht aus Filz, sondern aus Stoff zu machen, werden die Zuschnitte für die Seiten etwas größer werden, damit ich eine Nahtzugabe habe. Ich denke, 22cm hoch (oben und unten jeweils 1cm Nahtzugabe) und 25cm breit. Die Breite muss größer sein, weil ich ja auch noch Platz für die von mir geplante Bindung mit Ösen und Schlüsselringen einplanen muss. An den Außenkanten rechts und links gehen dann schon jeweils 1cm für die Nahtzugabe weg, dann wären noch 3cm Platz für die Bindekante mit Ösen. Was meint ihr, klingt das logisch? Ich denke, da werde ich auch ein wenig ausprobieren, ob das stimmig wirkt. Vielleicht sind 3cm für die Bindekante zu viel und 2-2,5cm sind besser. Mal schauen 🙂

20x20cm für den Inhalt sind auf jeden Fall ziemlich ideal, weil das auf ein Din A4-Blatt passt. Irgendwo (und ich weiß leider nicht mehr wo!!!!) hatte ich mal ein WIP-Bild von einem Quiet Book gesehen, da hatte die Erstellerin sich die Seite genau auf ein kariertes Blatt gemalt und konnte das dann super als Schablone nehmen. Das hat mir wirklich gut gefallen 🙂 So könnte das zum Beispiel dann aussehen:

idee-skizzen-quietbook

Das wäre eine Seite, die ich unbedingt drin haben möchte: Ein Jahreszeitenbaum. An den Baum kommen Druckknöpfe und in die Körbe kommen verschiedene, jahreszeitentypische Dinge, die an den Baum angeklipst werden können: Für den Frühling Blumen, für den Sommer grüne Blätter, für den Herbst Äpfel und für den Winter Schneeflocken. Im Baumstamm dann noch eine Klappe, hinter der sich eine Eule versteckt. Nur mal vom Prinzip her, aber so etwas könnte ich mir das vorstellen mit den Skizzen. Diese hier werde ich definitiv noch einmal in Schön anfertigen müssen vor dem Zuschneiden und Nähen… 😉

Anfertigung nach Vorlage oder eher Eigenkreation?

Teils teils, schätze ich. Es gibt wirklich tolle Vorlagen – u.a. auch für den Jahreszeitenbaum 😉 Da greife ich dann, wenn es mir gefällt, auch gern drauf zurück. Teilweise werde ich die Vorlagen auch nach meinem Geschmack verändern und teilweise möchte ich selber zeichnen – wobei ich da nicht soooo der Held bin, also mal schauen 🙂

Gibt es Quiet Books, die Euch besonders inspiriert haben?

Ich habe bei Pinterest ganz viele wunderbare Beispiele gefunden und auch im Quiet Book Blog vieles gesehen, was mir wirklich super gefallen hat.  Ein spezifisches fällt mir jetzt nicht ein. Aber wenn ich dann demnächst mal Skizzen und hoffentlich auch fertige Seiten zeige, werde ich meine Inspirationen auf jeden Fall verlinken 🙂

Demnächst dann mehr! 🙂

 

6 Kommentare

  1. Na, erstens muss ja nicht alles in die Erstauflage. Zweitens ist das Thema meist doch eher für die Großen. Die Kleinen spielen einfach.
    Ich hätte auch schon Ideen, aber vermutlich keine Zeit. Aber ich verfolge den Fortschritt gespannt.

    • tantejana

      5. April 2016 at 7:28 pm

      Ich bin mir ja auch noch nicht so sicher, ob ich den Schritt von der Planung zur Umsetzung schaffen werde Ich hab so ein bisschen die Befürchtung, dass da mal wieder alles andere wichtiger sein könnte… Heute Abend zum Beispiel: früh schlafen gehen. Ich bin nämlich mal wieder total k.o. 😀
      LG Jana

  2. Super Plan, ich hatte auch erst die Idee eine Mischung von Seiten zu machen, da ich keinen wirklich roten Faden finden konnte. Als ich dann meinem Mann davon berichtete, hatte ich den Gedankenblitz mit dem Märchen. Ich hoffe ich bekomme das alles so umgesetzt.

    LG Tanja

  3. Liebe Jana,
    hach was freu ich mich, dass Du endlich wieder fit und „dabei“ bist!
    Der Jahreszeitenbaum ist eine wunderwunderschöne Idee, die kannte ich noch gar nicht. Ja, ich muss auch aufpassen, dass ich bei meinen ersten Buchseiten auf der richtigen Seite (rechts oder links) den Platz für die Ösen frei lasse …
    Sei lieb gegrüßt, Carla.

    • tantejana

      5. April 2016 at 8:20 pm

      Oje, über die richtigen Seiten für die Ösen habe ich noch gar nicht nachgedacht 😀 Ich freu mich auch, dass ich wieder ein bisschen aufgeholt habe. Hoffentlich schaffe ich es tatsächlich, das Quiet Book fertig zu bekommen!
      LG Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: