Nur, damit ihr nicht meint…

…bei mir ginge gar nichts mehr. Es ist zwar ruhig bei mir, aber ich bin nicht ganz untätig. In der nächsten Zeit werdet ihr z.B. ganz viele Sommershirts sehen. Ich habe fleißig zugeschnitten:

2016-04-18 20.35.13

Alles klimperkleine Raglanshirts in Größe 92, kein Stoffmix, denn so mag ich sie am liebsten. Die Bündchen sind auch schon zugeschnitten, das Nähen geht also flott von der Hand.

Die ersten beiden Shirts sind auch schon zusammengenäht und müssen nur noch gesäumt werden. Wie ihr seht, gibt es nicht nur Autoshirts 😉 Die Superhunde und die Mammuts haben mir einfach so richtig gut gefallen, deshalb habe ich sie (vor Weihnachten schon) für die Sommershirts bei einer Bestellung mit in den Warenkorb gelegt. Und die Stick & Style-Füchse hatte ich sogar letzten Sommer schon irgendwann in einem Stoffepaket bestellt. Mal schauen, ob der kleine Spatz diese fahrzeuglosen Shirts dann auch anzieht…

Mein nächstes Vorhaben sind Hosen, die braucht der kleine Spatz nämlich auch dringend. Für die gefütterten Winterjeans ist es ja nun doch ein wenig zu warm allmählich, gell? Aus dem Stoffepaket von Stick & Style habe ich auch noch einen schönen grünen Cordstoff und im Upcyclingkarton stapeln sich die kaputten Jeans von uns Eltern. Außerdem liebt der kleine Spatz momentan Jogginghosen, die meisten haben allerdings so langsam Hochwasser – neuer Sweatstoff ist aber auch schon bestellt, das wird definitiv die nächste Zuschnittaktion.

Ja und dann zeige ich euch demnächst auch noch die vielen Mützen, die ich in der letzten Zeit genäht habe. Unter anderem bin ich auch aus dem Autos & Co.-Gewinnspiel vom März noch eine Mütze schuldig. Liebe Ingrid, die ist hoffentlich morgen, spätestens übermorgen bei dir 🙂

Ja, und was noch? Den Loop, den ich letzten Monat für den Monats-Motto-Tausch genäht habe, habe ich auch noch nicht gezeigt. Die Fotos stecken zusammen mit Fotos anderer Werke noch auf der Karte der Spiegelreflexkamera fest. Darunter auch mein absolutes Erstlingswerk, auf das ich sehr stolz bin und das ich nun demnächst weitergeben werde. Das möchte ich dann auch noch zeigen. Und nicht zu vergessen: der Quiet Book Sew Along! Hier habe ich zumindest noch ein paar Skizzen fertig gemacht und ich hoffe, ich fange dann auch bald mal an zu nähen 🙂

Ein bisschen Sorgen macht mir aber leider meine Nähmaschine. Seit vorgestern mag sie leider nicht mehr so, wie ich das möchte. Mittendrin in einer Naht – die bis dahin total gut lief und sauber aussah – hat sie angefangen, den Faden um die Unterfadenspule zu wickeln. Ich habe die Nadel gewechselt, mehrfach oben und unten neu eingefädelt, die Stichplatte (auch mehrfach) ausgebaut und ganz arg gründlich nach Fusseln gesucht und saubergemacht – nichts hat genützt. Resultat nach mehrmaligem Auseinander- und wieder zusammenbauen ist, dass sich jetzt zwar nichts mehr aufwickelt, die Maschine dafür aber mehr Stiche auslässt als dass sie näht… Ich fürchte, es wird Zeit für die Wartung und Inspektion, also werde ich wohl eine Weile ohne meine Nähmaschine auskommen müssen. Zum Glück habe ich noch meine zuverlässige alte Singer Nähmaschine. Die hat zwar nicht so viele Stiche, tut aber grundsätzlich immer, was sie soll und hat mir so einen Salat noch nie beschert. 🙂

2016-04-19 21.21.15

In diesem Sinne: Demnächst mehr! Macht es gut!

7 Kommentare

  1. Grrrr, ich mag diese Momente überhaupt nicht, wenn man eigentlich „einen Lauf“ hat, dann aber der „Fuhrpark“ Zicken macht. Ich drücke dir die Daumen, dass es nur ein leichter „Infekt“ ist, den deine Maschine hat, damit sie bald wieder schnurrt wie ein Kätzchen!
    Sonnige Grüße (noch muss man sie genießen, es wurde schon wieder ein Zurück-zum-Winter angekündigt….brrrr)
    Anni ♥

    • tantejana

      21. April 2016 at 11:02 am

      Vielen Dank, liebe Anni! Genieß die Sonne! Wir haben gestern Abend das wunderbare Wetter genutzt, und die hässliche alte Kiefer aus unserem Garten endlich entfernt und um Straßen und Wege vom letzten Wintersplit zu bereinigen. Und der kleine Spatz ist fleißig Bobby Car gefahren und hat „den Rasen gemäht“. 🙂
      Bei der Nähmaschine, muss ich mal schauen. Ich denke, als erstes darf mein Mann mal draufschauen, der hat echt ein Händchen für sowas und findet oft meine Fehlerchen, die ich beim Zusammensetzen vielleicht doch gemacht habe? Und wenn nicht, hat sie nach vielen Kilometer Faden auch mal eine Inspektion verdient und läuft danach hoffentlich umso besser 🙂
      LG Jana

  2. Wow – das sind ja soooo viele …. hier wird auch gerade die nächste Größe fällig – vor allem Hosen bräuchten wir und nun, da wir die Bodys aussortiert haben vielleicht auch mal Pullis …. bloss ich komm grad nicht dazu … aber hoffenlich bald. LG Ingrid (PS: Nur kein Stress mit der Mütze!)

    • tantejana

      21. April 2016 at 12:28 pm

      Liebe Ingrid,
      die Mütze ist fertig. Aber jetzt halt statt mit Dreifachgeradstich, den ich eigentlich bei Mützen sehr gerne habe, weil ich das sauberer hinbekomme, mit einer dreifädigen Overlocknaht und dann mit der alten Nähmaschine gesäumt. Und somit kann sie heute los 🙂
      Ja, das sind schon einige Shirts 😀 Aber ich komme meistens auch nur am Wochenende zum Waschen, da kann man schon einige brauchen – und ich weiß ja auch nicht, ob er wirklich alle anziehen wird oder nur die mit den Autos ;-). Pullis sind auch noch so ein Ding. So zwei oder drei warme und etwas weitere Pullover zum Drüberziehen, wenn es morgens noch oder abends schon wieder kühl ist, fehlen hier auch noch. Noch ein Punkt auf der To Do-Liste 😉 Aber erst einmal sind nach den T-Shirts wohl die Hosen dran, denke ich. Mein Glück ist momentan, dass der kleine Spatz zwar oft keine Lust hat, abends ins Bett zu gehen, so dass mir die abendliche Nähzeit fehlt. Aber dafür spielt er so brav und konzentriert, dass ich mir meine Zuschnittsachen an den Esstisch holen und wenigstens das Nähen vorbereiten kann, also wird es hoffentlich auch bald was mit den im Schrank fehlenden Klamotten 🙂
      Liebe Grüße!
      Jana

  3. Wahnsinn, eine T-Shirt Lawine rollt auf uns zu .

    Mit der Maschine ist echt doof, braucht kein Mensch. Hoffentlich ist sie schnell wieder zurück und mag wieder wie sie soll.

    Lg Tanja

    • tantejana

      24. April 2016 at 5:18 pm

      Mmh, ich muss erst einmal den Karton rauskramen und einschicken. Ich hab noch keine rechte Lust, die Maschine herzugeben. Erst einmal soll mein Mann draufschauen. Wofür hat man denn einen Ingenieur im Haus? 😉
      Liebe Grüße!
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: