Seit mein Sohn dieses Shirt hat, verstehe ich ihn viel besser! :-D

Na, hat euch dieser Titel neugierig gemacht? Das stimmt tatsächlich, ich verstehe den kleinen Spatz besser, seit er das T-Shirt hat, das ich euch heute zeigen möchte. Eigentlich spricht er ja schon recht deutlich (zumindest aus Sicht von uns Eltern 😉 ). Aber da war dieses eine Wort, das er in letzter Zeit immer wieder benutzt hat und von dem ich keinen blassen Schimmer hatte, was er meint. Es klang wie „Momfawag“ oder so ähnlich. Was sollte das nur bedeuten? Tja, als das T-Shirt fertig war, war es mir klar 😀  

T-Shirt Raglanshirt von klimperklein mit Monstertrucks | Zum Nähen in den Keller

Zugeschnitten hatte ich das T-Shirt an unserem Esstisch während der kleine Spatz neben mir im Wohnzimmer mit Autos gespielt hat. Damit er mit nicht die fertig zugeschnittenen Stoffstücke mopst, darf er dann auch immer mit ein paar Reststücken spielen. Besonders gut gefallen hat ihm das Stück Stoff vom heutigen Shirt. Das mit dem Monstertruck drauf. Das landete in der Spielzeugkiste und wurde immer wieder mal hervorgeholt und bewundert. Schon faszinierend, so ein Auto mit Riesenrädern, gell? Auf jeden Fall sagte er, als er das T-Shirt frisch genäht sah, wieder dieses komische Wort: „Momfawag“. Und da war mir klar, was er mir da immer wieder erzählt hatte! Momfawag = Monstertruck. Ist ja auch ein schwieriges Wort, oder? 😆

T-Shirt Raglanshirt von klimperklein mit Monstertrucks | Zum Nähen in den Keller

Mit so einem Monstertruckshirt kann man natürlich ganz prima „große Maschinen“ bedienen. Wie zum Beispiel den sehr geliebten Trettraktor hier bei uns im Garten:

T-Shirt Raglanshirt von klimperklein mit Monstertrucks | Zum Nähen in den Keller

Schon lässig, mit den hochgelegten Beinen, oder? 😀 Ganz wichtig sind momentan auch immer die Reparatur- und Wartungsarbeiten am Traktor.

T-Shirt Raglanshirt von klimperklein mit Monstertrucks | Zum Nähen in den Keller

Wir haben bei dem tollen Wetter letzten Donnerstag mal die Gelegenheit genutzt und das neue Objektiv für die Spiegelreflex ausprobiert. Im Gegensatz zu unserem bisherigen Standaradobjektiv mit Zoom hat das neue Objektiv eine 50mm Festbrennweite. Es ist deutlich lichtstärker und erzeugt ein tolles Schärfe-Unschärfe-Verhältnis, wie man auch auf dem Bild oben ganz gut sieht. Den Effekt mag ich recht gerne – er zwingt mich aber beim Fotografieren natürlich deutlich mehr, auch wirklich den Schärfepunkt gut zu wählen.  Mit dem wunderbaren Sonnenschein an Fronleichnam hatten wir dann auch wirklich tolle Voraussetzungen, um mit dem neuen Objektiv ein bisschen zu spielen und auszuprobieren. Die Bilder heute sind deshalb auch fast alle von meinem Mann geschossen dieses Mal. Und eben mit der Spiegelreflex, auch wenn ich euch gestern noch erzählt habe, dass ich Fotos in „echten“ Situationen (im Gegensatz zu den gestellten Bildern vor der weißen Wand) meist eher mit dem Handy mache. 🙂

Wie man sieht, müssen wir wirklich noch ein wenig üben, damit die Bilder auch richtig scharf werden. Einiges an Ausschuss haben wir natürlich bei unserer Fotosession auch produziert. Aber ist das nicht niedlich, wie der kleine Spatz da an der Blume schnuppert? 😉

T-Shirt Raglanshirt von klimperklein mit Monstertrucks | Zum Nähen in den Keller

Erschreckenderweise ist das ein Bild aus unserem Garten. In der einen Ecke steht das Gras wirklich hoch 😀 Aber dafür sind da auch wunderbare Pusteblumen dazwischen und wir haben ganz tolle Portraitaufnahmen vom kleinen Spatz hinbekommen, auf denen er mit so viel Freude im Gesicht eine Pusteblume in der Hand hält und sich auf’s Pusten vorbereitet 🙂

Wie fotografiert ihr eure Trage- und Actionbilder? Wollt ihr heute auch mal noch ein paar Tipps für mich da lassen? Habt ihr evtl. auch ein Buch, das ihr mir für gute Bilder und Bildkompositionen empfehlen möchtet oder habt ihr einen Kurs zum Fotografieren besucht? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Schnitt T-Shirt: Raglanshirt von klimperklein in Größe 92 | Monstertruckjersey: von Stoffspektakel | oranges Bündchen: aus dem wunderbaren Adventskalender von Stoff Hoff

Dieser Beitrag ist verlinkt bei den folgenden sehenswerten Linkpartys:

 autos&co-350px     ae9cb-weekendwonderlandbackground

Falls ihr auch noch auf der Suche nach der passenden Linkparty für eure Blogbeiträge seid, dann schaut doch gerne auch mal in meine Linkpartysammlung! 🙂

10 Kommentare

  1. Liebe Jana, das ist ja süß! 🙂
    Auf die Bedeutung wäre ich wohl nie gekommen!
    Die Bilder sind übrigens toll! Ich fotografiere auch meist mit einer Spiegelreflexkamera, bin da aber noch nicht so begabt. Deswegen freue ich mich immer sehr wenn sich mein Bruder (der leider 200 km entfernt wohnt) bereiterklärt Fotos zu machen 😀
    Bald bin ich mit der Ausbildung fertig, dann möchte ich mal einen Kurs machen und mich etwas einarbeiten.
    Wenn du bis dahin ein gutes Buch zum Thema findest, lass es mich wissen 😉
    Liebe Grüße, Tessa

    • tantejana

      1. Juni 2016 at 6:19 pm

      Liebe Tessa,
      als du vor kurzem die Fotosession mit deinen Geschwistern gezeigt hast, hat man richtig gemerkt, wie viel Freude ihr da hattet 🙂 Wirklich schade, dass du das nicht so häufig machen kannst – wobei ich deine Fotos auch sonst mag 🙂 Vor einer Weile habe ich ein Onlinebich gefunden zu genau unserer Canonkamera. Den Link habe ich hoffentlich auf meinem Rechner gespeichert, auf dem Handy finde ich ihn nämlich leider nicht… Ich habe mir vorgenommen, das mal durchzuarbeiten und auch ein paar Youtubevideos zu schauen. Aber ein Kurs wäre, glaube ich, doch cooler.
      LG und danke!
      Jana

  2. Wie schön, wenn selbstgenähte Sachen nicht nur toll aussehen, sondern sogar dazu führen, dass man die Kids besser versteht 😀 Das Shirt ist super geworden! Ich vernähe im Moment auch oft Stoffe mit Motiven, die Leni mag, wie zB Hasen oder Blumen (die heißen bei ihr „Bumels“).

    Und lustig, mir geht es gerade genauso mit dem Fotografieren. Wir haben eine Spiegelreflex von Nikon, das Objektiv ist aber nicht so der Hit… Darf ich fragen, was für eines ihr gekauft habt? Wir sind auf der Suche nach einem neuen, das aber nicht gleich so viel kostet wie ein gebrauchter Kleinwagen 😉

    Ansonsten bin ich ebenfalls auf der Suche nach tollen Büchern und hab jetzt erst mal die alten meines Papas vorgekramt. Fotokurs liebäugele ich auch… Vielleicht ja sogar mal einen übers Wochenende, ohne Mann und Kind. Und sonst übe, übe, übe ich vor mich hin. Ein bisschen besser bin ich schon geworden, zumindest ist das mein eigener Eindruck 😀 Aber von 100 Bildern sind noch immer mindestens 80 für die Tonne, 15 ganz ok, 3-4 ganz gut und 1-2 dann auch mal fast schon richtig gut 😉 Ist auch gar nicht so leicht, alles unter einen Hut zu bringen: die richtige Perspektive, das richtige Licht, ein nie still haltendes Kind und dann noch scharf stellen…. Uff. Bis vor kurzem hatte ich den Automatikmodus immer an, aber manuell kann man schon noch mal schönere Bilder schießen. Wenns denn klappt 😉

    Wir können uns ja gegenseitig austauschen, ich finde es auf jeden Fall ein spannendes Thema und lese gerne mehr dazu 🙂

    Liebe Grüße euch!
    Martina

    • tantejana

      1. Juni 2016 at 6:15 pm

      Liebe Martina,
      da bin ich ja echt froh, zu lesen, dass nicht nur ich soviel Ausschuss produziere 😀 Das Objektiv hat mein Mann gekauft, welches das genau ist, kann ich dir leider nicht sagen 😀 50mm Festbrennweite und passend zu unserer Canon EOS 450D. Von den Kosten her ging es. Dreistellig und damit kein Kleinwagen 😉 Manche Objektive sind ja wirklich der Hammer! Da könnte man auch eine Babylock oder gute Sticki kaufen 😉 Vom Automatikmodus traue ich mich übrigens noch nicht weg… Ich habe aber vor kurzem ein Onlinebich gefunden, dass genau für unser Kameramodell die Einstellungen erklärt. Ich hoffe, ich traue mich da dann auch irgendwann mal an das manuelle Fotografieren.
      Liebe Grüße und danke!
      Jana
      Und ein paar Youtubekanäle habe ich auch aufgetan.

  3. Ein tolles Bild und ich würde mich sehr gern am Fotographieren-Austausch beteiligen. Ich hab mir für meine Canon ein Buch gekauft, das ich wirklich ganz gut finde (Handbuch für die Canon EOS 700D). Aber ich muss mir einfach mal richtig Zeit nehmen und damit rumexperimentieren. Diese Wortschwierigkeiten haben wir hier auch gehabt … monatelang haben wir gerätselt was wohl „Sanibaja“ heißt … gemeint war die Automarke Skoda … bis heute ein schwer auszusprechendes Wort … lach. LG Ingrid

    • tantejana

      2. Juni 2016 at 8:53 am

      Von Sanibaja nach Skoda ist ja auch ein ganz schön langer Weg 😀 Aber stimmt schon ,das ist auch schwer auszusprechen. Deshalb ist unser Skoda bei unserem Kind auch einfach nur das rote Auto oder Mamas Auto 😉
      Wir haben ein Vorgängermodell eurer Kamera, da muss ich doch mal schauen, ob es dazu auch speziell ein Handbuch gibt. Danke für den Tipp!
      LG Jana

  4. Wie toll, ich musste gerade so herzhaft lachen, ich liebe kindliche Wortkreationen.
    Wir rätseln seit Wochen was uns die Kleinste mit „bullibahn“ sagen will, absolut rätselhaft.
    Tipps zum Bilder machen habe ich nicht. Ich halte drauf, passt schon, mein Mann stellt die Kamera zig mal neu ein, schaut und überlegt und positioniert neu.

    Cooles Shirt auf jeden Fall

    Lg Tanja

    • tantejana

      2. Juni 2016 at 8:51 am

      „bullibahn“? Mmh, keine Ahnung – vielleicht Murmelbahn? Wobei manchmal sind die Wortkreationen ja wirklich weit weg. Mein Bruder hat zum Beispiel ewig lange Gugu statt Auto gesagt. Da konnte er schon längst Farben benennen, aber Auto war nicht 😀
      LG Jana

  5. Liebe Jana,
    erstmal danke für deinen lieben Kommi bei mir. Das musste ich jetzt endlich mal nachholen. Echt witzig, genau der gleiche Stoff in blau, sieht sehr cool aus das Shirt. War das Jersey oder Sweat?

    Bei uns ist er auch heißgeliebt, Hose und Jacke werden trotz warmer Temperaturen kaum noch ausgezogen 😉

    Ganz liebe Grüße!

    • tantejana

      28. Juli 2016 at 2:36 pm

      Liebe Lucie,
      oje, aus irgendeinem Grund ist dein Kommentar doch in meinem Spam-Ordner gelandet! Da gehört er natürlich gar nicht hin… Das fand ich auch witzig mit dem Stoff. Das Shirt – aus Jersey übrigens – wird hier heißgeliebt, das kann ich fast nicht schnell genug waschen. Das ist wohl so ein Jungsding 😀
      LG Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: