Oster-Applikationswettbewerb 2017: Mein Beitrag

Künstlerkind und Carla näht haben auf Facebook erneut einen Applikationswettbewerb organisiert und ich habe wieder mitgemacht. Dieses Mal war vorgegeben, dass die Applikation zum Thema Frühling/Ostern passen sollte. Da war ich erst einmal wirklich überfordert. Mir ist nichts eingefallen! Aber dann habe ich irgendwann zu Stift und Papier gegriffen und selbst gezeichnet. Und das hier ist dabei herausgekommen:

APPLIKATION  ostern easter hase bunny rabbit cabrio ostereier car auto Zum Nähen in den Keller

Ganz klar, es musste etwas mit Rädern sein – Osterthema hin oder her! 😀 Gezeichnet habe ich zwei Häschen, die in einem Cabrio fahren und einen Anhänger mit Ostereiern ziehen. Für die Ostereier konnte ich ganz wunderbar kleine Stoffreste von Motivjerseys benutzen, die irgenwie immer zu schade zum Wegwerfen sind 🙂

So ziemlich zum ersten Mal habe ich auch zu Stoffstiften gegriffen. Geplant war eigentlich, dass auch die Striche mit der Nähmaschine gezeichnet werden sollten. Aber da Anfang April erst der kleine Spatz sehr stark erkältet war und ich mich dann angesteckt hatte, fehlten mir kurz vor Ende der Deadline leider Zeit und Konzentrationsfähigkeit.

Gewonnen habe ich mit meinem Design nicht. Damit hatte ich auch nicht gerechnet, da ich ja – wie oben geschrieben – ganz schön gemogelt habe mit der Farbe. Dazu kommt, dass meine Zeichenfähigkeiten auch nicht wirklich gut sind und ich vor allem mit der Perspektive große Schwierigkeiten hatte. Aber irgendwie finde ich die beiden Cabriofahrer doch ganz schön cool 🙂 Und das Wichtigste: der kleine Spatz auch.

Da der Osterhase auch in den Kindergarten gekommen ist, sollten am letzten Tag vor den Ferien alle Kinder ein Körbchen oder eine Tasche mitbringen. Eine Plastiktüte wollte ich dem Kind dafür natürlich nicht mitgeben! Die Hasenapplikation habe ich also auf ein Sammelkörbchen für den kleinen Spatz genäht:

APPLIKATION  ostern easter hase bunny rabbit cabrio ostereier car auto Zum Nähen in den Keller

Als Vorlage diente mir dabei unser Brotkorb, den ich aber Pi X Daumen ein bisschen vergrößert habe. Innen ist das Körbchen aus blauem Wachstuch, der gepunktete Stoff ist Webware. Rechts und links sind Knöpfe angenäht, die das Körbchen zusammenhalten und an die auch eine Trageschlaufe aus Wachstuch angeknöpft werden kann. Theoretisch wollte ich in dieses Körbchen auch für das Osterfrühstück die Brötchen auf den Tisch stellen. Also theoretisch. Aber der kleine Spatz hat es verteidigt 😀

Falls ihr wissen wollt, wer den Osterwettbewerb gewonnen hat und welche wunderbaren Beiträge eingereicht wurden, dann schaut doch mal bei Künstlerkind auf die Facebookseite. Das Niveau der Beiträge war sehr hoch dieses Mal und ich hätte wirklich fast jedem Beitrag den Sieg gegönnt 🙂

verlinkt bei:

 autos&co-350px         

 

5 Kommentare

  1. Ich finde deine Applikation total schön. Sie hat soviel Charme. Man muss nicht perfekt Zeichnen können, bei perfekten Zeichnungen geht manchmal der künstlerische Wert verloren. Wirklich Super gelungen. LG Vivo

  2. Liebe Jana,
    Dein Häschencabrio ist wirklich süß und originell, ich finde, Du könntest definitiv öfter selbst zeichnen als Vorlage! Das mit dem Osterkörbchen für den Kiga wußte ich noch gar nicht, da hatte Dein Prinz garantiert das schönste Körbchen.
    Ich hoffe sehr, Du bist beim nächsten Wettbewerb wieder dabei!
    Sei sehr lieb gegrüßt, Carla.

  3. Hallo!
    Ach wie süß. Deine Applikationen sehen echt super toll aus. Die gestickten Applikationen will ich auch noch sticken. Wenn ich deine Häschen sehe möchte ich gleich damit anfangen. .-)))
    Schöne Grüße von Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: