Kategorie: mit Video (Seite 1 von 2)

We all live in a yellow submarine!

Von Tanja alias Künstlerkind gibt es ganz neu wieder mal eine supertolle kostenlose Applikationsvorlage. Und ich freue mich, dass ich das Design und die Anleitung wieder vorab testen durfte 🙂 Wie schon der Überschrift unschwer zu entnehmen ist, ist die Vorlage ein U-Boot 🙂

U-Boot Applikation nach dem Design von Künstlerkind auf einem Raglanshirt Langarmshirt nach Klimperklein. Jersey mit Streifen ist von Stoffonkel, Bio. Genäht von Zum Nähen in den Keller | Submarine Applique freebook on shirt

Appliziert habe ich das tolle U-Boot auf Weiterlesen

Freutagsfüller KW 22/2016 mit Blümchen

Der Mai ist schon wieder vorbei und so gibt es heute den ersten Freutagsfüller im Juni. Dass der Mai schon wieder rum ist, hat mich ja zugegeben ein bisschen überrumpelt. Sowas aber auch, wie schnell 31 Tage doch vergehen können 😀 Aber ich freue mich dann mal über eine schöne Woche, die hinter mir liegt, darüber, dass es heute wieder Freitagfüllerlücken bei Barbara gibt und dass hoffentlich irgendwann mal der Sommer kommt 🙂

2015-07-31 11.13.43

Im Moment weiß ich oft wirklich nicht, wo mir der Kopf steht. Ich habe ständig das Gefühl, ein wenig plan- und ratlos durch die Gegend zu laufen. Kennt ihr solche Tage auch? Deshalb wundert es mich auch nicht sonderlich, dass ich vom Junianfang so überrascht wurde. Ein bisschen stolz bin ich auf mich, weil ich wirklich mal pünktlich einen Blogbeitrag zu Autos & Co. fertig hatte und die Linkparty auch wirklich um Mitternacht am 01. Juni zur Verfügung stand 🙂 Falls ihr auch mal mitmachen möchtet, freue ich mich natürlich sehr 😉

autos&co-350px

Was ich aber nicht fertig hatte, ist der Blogbeitrag zum Monats-Motto-Tausch. Da fiel mir am 31. Mai am Abend ein, dass ich noch nicht einmal den tollen Lunchbag fotografiert hatte, den ich von Petra bekommen hatte. Also gab es die Bilder vom Monats-Motto-Tausch im Mai erst gestern einen Tag zu spät. Ich bin immer noch am Schmunzeln, beim Gedanken daran, wie ähnlich Petra und ich beim Nähen getickt haben. Das sind wirklich Lunchbagzwillinge geworden, die wir beide genäht und verschickt haben 😀

Die zweite Sache, die ich verpeilt hatte, ist dass ja Anfang Juni auch das Maiwerk in der Jahresparade der Muster fällig ist. Hups. Das Muster des Monats Mai waren Blumen – und da hatte ich ja gar nichts fertig. Wie praktisch aber, dass ich (a) viele hübschen Blümchenstoffe im Vorrat habe, (b) meine Stifte dringend ein Zuhause zum Hin- und Hertragen in der Tasche brauchen und ich (c) über dieses Video von farbenmix gestolpert bin, das eine ganz einfache und flotte Anleitung zum Täschchennähen zeigt.

Das sah ja wirklich ganz einfach und flott umsetzbar aus. Und einen Reißverschluss hatte ich auch noch im Vorrat und dann auch noch die feste Vornahme, mich auch endlich mal an Reißverschlüsse heranzutrauen… Also: Ich habe mir einen Blümchenstoff geschnappt, einen Reißverschluss aus dem Ü-Paket, das ich vor Ewigkeiten mal irgendwo mitbestellt hatte ausgesucht und mich ans Werk gemacht. Und ich bin ganz stolz, denn ich habe mein insgesamt erst zweites Werk mit Reißverschluss (Nr. 1 war mein absolutes Erstlingswerk an der Nähmaschine 😀 ) zustande gebracht 🙂

Reißverschluss Täschen nach Freebook Videoanleitung von farbenmix| Zum Nähen in den Keller

Das war ja gar nicht so schwer! Ich weiß gerade wirklich nicht, warum ich mich vor Reißverschlüssen so lange gedrückt habe 😀 Wobei… So richtig gute Fotos zeige ich euch lieber nicht 😉 Abgesehen davon, dass das Täschen eine Begegnung mit dem Bügeleisen hätte vertragen können, habe ich das mit dem Umnähen des Innenstoffs, damit er sich nicht im Reißverschluss verhaken kann, total verpeilt… Natürlich mag der sich nicht so richtig am Innenstoff vorbeiziehen lassen… 🙄 Der Innenstoff ist übrigens ganz schlicht gestreift und einen Matratzenstich habe ich mir auch gespart – das Täschchen soll ja nur dafür sorgen, das meine Stifte nicht in der Tasche herumkullern 😉

Reißverschluss Täschen nach Freebook Videoanleitung von farbenmix| Zum Nähen in den Keller

Ich glaube auch, der Reißverschluss aus dem Ü-Paket war auch nicht gerade die richtige Wahl. Ich muss dringend mal „richtige“ Reißverschlüsse shoppen 😉 Aber zumindest hält das Täschchen meine Stifte gut fest und es geht auf und zu, wenn auch nicht so einfach, wie ich mir das wünschen würde. Und es ist mit Blumen und damit mein Last-Minute-Beitrag zur Jahresparade der Muster 😉 Und ganz wichtig: Meine große Angst vor Reißverschlüssen ist merklich kleiner geworden, also traue ich mich bestimmt bald mal an ein paar andere Projekte mit Reißverschluss heran. 🙂

Ich freue mich übrigens auch sehr, dass ich beim Sommerwichteln bei Frau Nahtaktiv dabei bin und ich bin schon ganz gespannt! Den Fragebogen habe ich vorhin ausgefüllt und ich freue mich auch schon sehr darauf, mir etwas für meine Wichtelpartnerin ausdenken zu dürfen.

Tja und ich freue mich heute, dass es wieder einen Freitagsfüller gibt. 😀

b3f5b-6a00d8341c709753ef01a3fd0e902d970b-800wi

Letzte Woche ist der Freitagsfüller ausgefallen. Nicht nur ich, sondern auch andere sind ab und zu verbimmelt. Und Barbara hat zum ersten Mal bei immer schon 370(!) Freitagsfüllern vergessen, die Lücken einzustellen. Aber heute wieder!

  1. Wenn ich jemals wieder nach Australien komme, hoffe ich, dass ich meinen Mann und meinen Sohn dabei habe und ihnen die wunderbaren Plätze zeigen kann, an die ich mich so gerne erinnere.
  2. Das wird aber in absehbarer Zeit nicht der Fall sein. Bevor wir an eine Reise mit so fernem Ziel denken, gibt es noch viele andere Dinge, für die wir Zeit und Geld brauchen. Und ich denke, das ist auch dann eher was, wenn sich der kleine Spatz auch später noch an die Reise erinnern kann, dann hat er mehr davon.
  3. Das Wetter ist irgendwie gerade nicht so sommerlich. Ist das schon die Schafskälte? Naja, immerhin kann man die dicken Winterjacken erst einmal wegsortieren. Und über Sommerhitze werde ich noch lange genug jammern 😀
  4. Die neuen Folgen der Vorstadtweiber muss ich sehen. Da hat mir schon die erste Staffel sehr gut gefallen und auch die zweite Staffel ist wieder komisch, lustig, tragisch und spannend.
  5. Zu meinem Bedauern bin ich schon wieder total erkältet.  Nase dicht, Hals tut weh, Ohren drücken… Vielleicht wird das im Sommer endlich mal besser? Oder ich gewöhne mich an diesen Dauererkältungszustand?
  6. Da meine Haut sehr hell und empfindlich ist, brauche ich im Sommer dringend Sonnenschutz. Neben Eincremen mit hohem Lichtschutzfaktor bleibe ich auch nach Möglichkeit im Schatten und zeige nicht zu viel Haut (also eher lange Hosen als kurze und eher T-Shirts als Tops). Und auch wenn mein Mann mich auslacht: Ich mag meinen Sonnenhut! Den hab ich damals in Australien gekauft 🙂
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Abendessen, da gibt es nämlich die Reste von einem Erbsen-Schinken-Nudelauflauf, der gestern sehr lecker war, morgen habe ich vor, zu meinen Tanten zu fahren und ihnen zu helfen, die Wohnung der Oma aufzulösen geplant und Sonntag möchte ich mich noch ein wenig vor der neuen Woche erholen und liegengebliebene Dinge im Haushalt aufarbeiten!

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!

Freutagsfüller KW 19/2016

Ist bei euch auch so ein Regenwetter? Und so kalt? *brrrrrr*  Aber naja, die Pflänzchen freut die Nässe. Und wenn es nicht das Wetter ist, dann suche ich mir halt andere Freugründe 😀

2015-07-31 11.13.43

Weiterlesen

Happy Birthday NINENAEHT!

Ninenaeht wird heute schon 2 Jahre alt. Und da sage ich natürlich: HAPPY BIRTHDAY! 🎂🎆🎶🎇🎁🎉🎊✨

Liebe Nine, ich lese so gerne bei dir mit und hoffe, dass du noch lange weiter deinen wunderbaren Blog schreibst 🙂

Nine hat sich für Ihren Bloggeburtstag etwas Schönes ausgedacht. Weiterlesen

10 Körnerkissen-Freebooks

Das Motto für Januar im Monats-Motto-Tausch bei Nine von Ninenaeht und Marietta von H-M&C lautet: Körnerkissen. Ein schönes Thema, vor allem, da mir gerade ziemlich kalt ist und was gibt es da Schöneres als ein wunderbar warmes Körnerkissen?

Heute ist laut Zeitplan die Deadline zum Verschicken des selbst genähten Körnerkissens. Und ich bin schon ziemlich stolz auf mich, dass das Körnerkissen wahrscheinlich schon bei meiner Tauschpartnerin angekommen ist 🙂 Was ich genau genäht habe, wird natürlich noch nicht verraten. Ich habe mir die Webseite für meine Tauschpartnerin aber natürlich gleich, nachdem Nine mich informiert hat, wen ich benähen darf, angeschaut und mir Gedanken gemacht. Ein paar eigene Ideen hatte ich schon und auch im Netz habe ich ganz wunderbare Anleitungen und Anregungen gefunden. Teilweise Freebooks für Körnerkissen, teilweise Anleitungen für körnerfüllungsgeeignete Nähwerke. Und weil Körnerkissen auch ohne Monats-Motto-Tausch ein tolles Geschenk sind, möchte ich die Links mit euch teilen. Also, hier kommen sie:

10 tolle Körnerkissen(geeignete) Freebooks

1. Eulen-Körnerkissen

Weiterlesen

Frohes Neues Jahr! Mit Autos & Co. und Gewinnspielauslosung :-)

Na, seid ihr gut rübergekommen heute Nacht? Unser kleiner Spatz hat Mitternacht komplett verschlafen. 😆 Viel los war in unserer Straße ohnehin nicht, der Krach aus der Nähe war zwar im Haus und auch über das Babyphone gut zu hören, aber das hat ihn überhaupt nicht gestört 🙂

Zürich Neujahr | Zurich New Years Eve Fireworks

Foto: Zürich Neujahr von Zürich Tourismus; CC BY NC ND 2.0

Weiterlesen

Zum Nikolaus: Nikoläuse :-)

Eigentlich, also eigentlich wollte ich hier ja heute was ganz anderes schreiben. Ich wollte euch zeigen, wie ich aus einem Glas, Kaffeebohnen und einem Vanilleteelicht sowie ein paar Sternchenaufklebern ein schnelles und sehr wohlriechendes Adventslicht gebaut habe. Aber Rea hat das hier schon viel schöner getan 😛 Liebe Rea, ich bin mir sicher, du hast den Adventskalender heute mit einem Schmunzeln geöffnet. Und: sorry, deine Variante ist deutlich schöner gelungen… 🙂

Also, da ich das Kaffeelicht heute nicht mehr zeige, ist ja eine kleine Lücke im Blog. Und die nutze ich, um euch ein anderes Projekt zu zeigen, bei dem ich dekotechnisch relativ talentfrei war, aber das ich doch mag Weiterlesen

Laterne, Laterne…

Letzten Sonntag waren wir schon beim ersten Laternelaufen dieses Jahr. Und schön war’s! Mit unserer Wandergruppe vom Albverein haben wir uns kurz vor der Dämmerung getroffen und sind dann eine kleine Runde oberhalb vom Dorf gelaufen, bis wir wieder zurück waren, war es dann auch schon richtig dunkel. Dieses Jahr war der kleine Spatz voller Begeisterung dabei. Ganz stolz hat er seine Laterne getragen und lautstark Laterne, Laterne gesungen 🙂 Seine Laterne war übrigens dieses Mal gekauft – in rosa mit Igel, das hat sich der kleine Spatz so ausgesucht. Irgendwie haben wir es verpasst, eine Laterne selber zu basteln.

Letztes Jahr aber war es Ehrensache, dass wir selbergebastelt haben. Schließlich war es ja die allererste Laterne für den kleinen Spatz! Und weil die Laterne wirklich schnell gemacht war und nicht nur uns super gefallen hat, möchte ich euch heute unsere Laterne aus dem letzten Jahr zeigen. Weiterlesen

10 Ideen, um (fast) 2jährige in den Ferien zu beschäftigen

Nun liegen ja noch eineinhalb Wochen Kitaferien vor uns und der kleine Spatz zeigt erste Anzeichen von Langeweile. Kein Wunder, ich lag auch leider ab Montagabend erst einmal komplett flach. So ein typisches Urlaubssyndrom. Mir war einfach nur furchtbar übel. Am Dienstag wollte ich am liebsten gar nicht aus dem Bett – naja, ein Ausflug in die Nymphaea, einen Streichelzoo in Esslingen, musste dann am späten Nachmittag doch sein. Der kleine Spatz hatte sichtlich Spaß. Nur das (ungewürzte) Popcorn, das wir zum Tiere füttern gekauft haben, wollte er weder mit Ziegen, Enten noch Rehen teilen. Nur die Kaninchen haben zwei oder drei kleine Stückchen abbekommen 😀

Weiterlesen

Kartoffelsalat mit Crème Fraîche und gebratenem Schinkenspeck

Mein Mann kommt ja aus Niedersachsen, ich aus dem tiefsten Süden. Im Großen und Ganzen funktioniert unsere „internationale“ Ehe wunderbar. Aber an ein paar Punkten, merken wir die Kulturunterschiede dann doch. Bei der Sprache zum Beispiel. Manche Wörter, die für mich total normal und alltäglich sind, kennt mein Mann einfach nicht. Knübeln zum Beispiel. Oder Guzele. Oder dass mit Brötle nun mal Weihnachtskekse gemeint sind – das andere sind übrigens Weckle. 😉

Und wenn wir schon bei Essbarem sind: Manche Essgewohnheiten unterscheiden sich kulturell auch. Weiterlesen

Ältere Beiträge