Sewprise Bag Januar – endlich fertig! :-D

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Manchmal bin ich ja ein bisschen langsamer… 😀 Im Januar hatte ich mir das erste Mal eine Jungs-Sewprise Bag von Stick & Style gekauft. Darin enthalten waren 50cm Breitcord, ein Jersey-Panel mit Pinguin, ein Pinguinmotivjersey, Ringelbündchen und unifarbenes Bündchen und Steppsweat, außerdem zum Tüddeln noch ein Stück Webband. Cord und Jersey waren schnell vernäht, beim Steppsweat habe ich mich aber etwas schwerer getan. Und als ich dann endlich eine Idee hatte, war es warm und meine Zuschnitte lagen erst einmal rum. Zum Herbstanfang habe ich es aber endlich auch geschafft – und bin froh, dass der Wachstumsschub über den Sommer nicht zu groß war und alles noch passt 😀

sewprise bag januar junge stick&style raglanshirt klimperklein Karl Knopf Hose Pinguin Zum Nähen in den Keller

Das Set hier war schon recht schnell fertig 🙂 Aus dem Panel habe ich ein klimperkleines Raglanshirt in Gr. 104 genäht. Aus dem Breitcord wollte ich eine dazu passende Hose nähen, die 50cm haben mich aber erst einmal vor ein kleines Problem gestellt. Denn auch wenn mein Lauser nicht gerade groß ist für sein Alter, ist er doch längst den 50cm Hosenstoff entwachsen. Die Lösung kam dann aber recht schnell: Für eine Karl Knopf reichte der Stoff noch und so konnte ich auch gleich das Ringelbündchen noch zur Geltung bringen. Das Bauchbündchen habe ich übrigens nur halb so hoch genäht wie im E-Book angegeben. Das finde ich sonst doch sehr hoch, wenn es dem Lauser fast bis zum Brustkorb reicht. Damit die Hose dennoch nicht rutscht, habe ich noch Ösen eingeschlagen und ein Band durchgezogen.  Das musste ich in der Zwischenzeit nachbessern. Natürlich haben die Ösen im Bündche nicht gehalten, obwohl ich  H250 hintergebügelt hatte… 🙄 Den Fehler mache ich doch immer wieder! Jetzt ist noch ein Stück Snappap über den missglückten und ausgerissenen Ösenlöchern, hier halten die Ösen wirklich bombig 🙂

sewprise bag januar junge stick&style raglanshirt klimperklein Karl Knopf Hose Pinguin Zum Nähen in den Keller

Ich finde das Set ja wirklich superniedlich an meinem Lauser. Und habt ihr die Knöpfe gesehen? Die sind aus meinem Vorrat, unten die blauen Knöpfe sind ein Segelschiff und oben die weiß-schwarzen Knöpfe sind Pinguine. Scharfe Fotos zu machen, war wie immer schwierig, deshalb muss der Schnappschuss vor dem Kindergarten herhalten 🙂 Ich glaube, das Foto ist irgendwann aus dem Frühjahr. Und offensichtlich gab es mal eine Zeit, in der es auch bei uns geregnet hat…

sewprise bag januar junge stick&style BeeStyle Pullover mit Schalkragen von BeeKiddi Karl Knopf Hose Pinguin Zum Nähen in den Keller

Was ich mit dem Motivjersey und dem Steppsweat anfange, stellte mich vor größere Probleme. Auch hier reichte der Steppsweat leider hinten und vorne nicht für einen Pulli oder eine (Kapuzen-)Weste in Größe 104. Bei Instagram hatte ich dann aber ein Nähbeispiel gesehen, das mir sehr gut gefallen hat. @loe_naeht hatte den Steppsweat mit dem Jersey zu einem tollen Pulli mit Teilungen kombiniert. Und da ist mir dann eingefallen, dass ich schon ewig mal den Schnitt BeeStyle von BeeKiddi ausprobieren wollte – hier hatte ich ja schon so oft die Nähbeispiele auf Beas Kreativblog bewundert. Nachdem mir Simone aka @loe_naeht dann versichert hat, dass es für ihre Buben zumindest kein Problem ist, wenn der warme Sweat mit dem doch deutlich dünneren Jersey kombiniert ist, habe ich also zugeschnitten. Ich hatte sogar angefangen, zu nähen, als es aber an das Absteppen der Nähte ging, hatte ich nicht mehr wirklich Lust, denn nun war es doch schon ziemlich warm und der Bedarf war eher nach T-Shirts 😀

sewprise bag januar junge stick&style BeeStyle Pullover mit Schalkragen von BeeKiddi Karl Knopf Hose Pinguin Zum Nähen in den Keller

Zum Herbst hin habe ich es aber jetzt doch endlich geschafft (nicht, dass es regelmäßig schon kühl genug wäre für so einen warmen Pulli…). Beim Absteppen der Nähte und des Kordeltunnels am Schalkragen habe ich mich für den Sternchen-Sonderstich meiner Nähmaschine entschieden. Den fand ich sehr winterlich, irgendwie musste ich da an Schneeflocken und kalte, sternenklare Nächte denken. Die Bindebänder am Kragen, die ich aus dem Webband, das auch in der Sewprise Bag war gemacht habe, sind übrigens nur gefaked. Alleine schon aus Sicherheitsgründen.  Die beiden kurzen Webbandstückchen enden also gleich hinter der Öse in der Naht. Wie man sieht, habe ich hier auch die Öse im Jersey angebracht. Dieses Mal allerdings hinterbügelt mit Wonder Dots und bislang halten sie, was sie versprechen – ich hoffe, das bleibt so!!!

sewprise bag januar junge stick&style BeeStyle Pullover mit Schalkragen von BeeKiddi Karl Knopf Hose Pinguin Zum Nähen in den Keller

Obwohl die Planung und teilweise Umsetzung der Schnitte aus der Sewprise Bag nun schon länger her ist und der Lauser über den Sommer ordentlich gewachsen ist, passen Shirt, Pulli und Hose zum Glück noch. Die Hosenbeinbündchen hatten wir im Frühjahr noch auf die Hälfte gekrempelt, jetzt können wir sie problemlos lang lassen. Bequem sind die Sachen auch und der Lauser zieht sie gerne an. Vor allem der Hose haftet dabei aber auch ein deutlicher selbstgenäht-Stempel an. Knickerbocker sind momentan ja nicht gerade im Trend und, ja, sie gefallen auch nicht jedem. Zum Glück hört der Lauser den Unterton, der in so manchem Kommentar mitschwingt, noch nicht heraus.

sewprise bag januar junge stick&style BeeStyle Pullover mit Schalkragen von BeeKiddi Karl Knopf Hose Pinguin Zum Nähen in den Keller

Für den Lauser ist Kleidung, die von  Mama genäht wurde, ganz normal. Eigentlich sogar normaler als Kaufkleidung. Ins Geschäft gehen und anprobieren kennt er ja auch kaum. Und spätestens, wenn es dann kälter wird und wieder Stiefel angesagt sind, wird sich auch wieder der Vorteil der Hose zeigen: Da passen die Hosenbeine nämlich prima und ohne Drücken in die Stiefel rein. Dennoch muss ich wohl ein bisschen sensibel bleiben, ob die Näherei für den Lauser auch mal zur Belastung wird, zumindest, wenn es um Dinge geht, die nicht Mainstream sind und so auch bei den Kleidungsketten verkauft wird. Natürlich wünsche ich mir, dass er eine starke Persönlichkeit ist, die nicht darauf schaut, was andere gut finden, sondern in sich selbst zufrieden ist. Zum Großwerden gehören aber auch der Vergleich mit den Gleichaltrigen dazu und der starke Wunsch, dazu zu gehören – auch äußerlich. Noch ist es ihm egal und abgesehen von kleineren Kommentaren, dass manche Farben ja eher für Mädchen seien – was ihm aber auch egal ist, da kontert er ganz toll! – ist den Gleichaltrigen noch egal, was der Lauser anhat, für das eine oder andere Stück wird er sogar bewundert bis beneidet. Aber was, wenn sich das ändert?

Naja, das war jetzt philosophisch genug. Noch ist es ja nicht so weit und zum Glück macht mein Kind den Mund auf, wenn es sich etwas wünscht und er ist so stark, dass er auf seiner Meinung beharren und auch Irrtümer zugeben kann. Zum Beispiel den Irrtum, dass Zuckerwatte bestimmt was ganz toll Leckeres ist. Auf dem Dorffest, auf dem die Bilder vom BeeStyle Pulli entstanden sind,  gab es nämlich auch einen Zuckerwatteverkäufer. Und das hat ihn sehr fasziniert. Er hat dann nach dem Probieren aber doch gemerkt, dass ein Eis vielleicht die bessere Wahl gewesen wäre. Die Zuckerwatte hat er dann mit quasi allen Kindern auf dem Spielplatz geteilt 🙂


verlinkt bei:

 autos&co-350px           

 

6 Kommentare

  1. Wuuuuunderschön, liebe Jana. Hach, die Pinguine, ich bin schockverliebt. Und die Hose… suuuuuper! Junior war es über viele Jahre seines Lebens völlig wurscht, was er trug. Auch heute im Grunde noch, wenngleich er nicht benäht werden möchte (als er klein war, konnte ich noch nicht nähen). Ich glaube, das liegt aber eher daran, dass er es peinlich/kindisch findet, von Mama benäht zu werden, als das, was er dann tragen würde (ich nähe ja ohnehin meist schlicht und würde das für ihn – denk an den Pullover Peer – auch tun). Nun, ich werde mal wieder einen Hoodie nähen und ihm einfach nicht sagen, dass ich den genäht habe… 😛 Was ich eigentlich aber sagen möchte – lehn‘ dich entspannt zurück, der Lauser ist noch so klein (jung, meine ich), das dauert noch ganz lange, bis das pubertäre „dazu gehören wollen“ beginnt… Bis dahin freue ich mich auf ganz ganz viele schöne Sachen, die du zeigst! ♥

    Herzensgrüße und eine schöne Restwoche
    Anni

    • tantejana

      24. Oktober 2018 at 4:43 pm

      Vielen vielen Dank, liebe Anni! Ich bin schon sehr gespannt auf den Pulli von deinem Junior. Schämen muss er sich in deinen tollen Sachen bestimmt nicht 😉 Und ich hoffe wirklich auch, bis dieses dazugehören wollen so ausgeprägt wird. Ich freue mich ja wirklich sehr, dass er sich hinstellt und sagt, dass es keine Mädchenfarben gibt, sondern nur Lieblingsfarben oder dass Mädchen genau so toll oder doof sind wie Jungs und das er auch Mädchenfreunde hat. 🙂
      LG Jana

  2. Tolles Set und die Hose ist Der Knaller! Liebe Grüße Ingrid

  3. Liebe Jana, ich mag Dein Set sehr. Die Pinguine sind einfach der Wahnsinn 🙂 Aber sie wirken eben besonders gut, so wie Du sie arrangiert hast 🙂 Liebe Grüße! Karin

    • tantejana

      24. Oktober 2018 at 4:40 pm

      Vielen Dank, liebe Karin! Die Pinguine finde ich auch meganiedlich – zum Glück ist der Bub überhaupt nicht zu cool dafür 😉 Und er mag meine Sternabsteppungen 😀
      LG Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*