Kategorie: Nähen (Seite 1 von 66)

Super Mario & Yoshi

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Hättet ihr gedacht, dass Super Mario, der Klempner mit Latzhose und roter Mütze von Nintendo, schon 40 Jahre alt ist? Erstmals musst er wohl – damals noch als Zimmermann – 1981 seine Freundin vor Donkey Kong retten (siehe Wikipedia). Und noch immer hat er junge Fans 🙂 Tatsächlich graben wir auch ab und zu mal unsere alte Wii aus und spielen Mario Kart oder sogar den Gameboy aus unserer Jugend für das alte Jump & Run-Spiel. Ein Freund von unserem Lauser ist großer Fan von der Spielfigur und so rennen die Beiden auch ab und zu mal als Mario und Yoshi durch unseren Garten. Als besagter Freund nun vor ein paar Wochen seinen siebten Geburtstag gefeiert hat, wollte ich ihm deshalb gerne ein T-Shirt mit seinem Idol nähen. Und ein zweites mit Yoshi gab es dann auch noch gleich für mein Kind:

Weiterlesen

Sandmann, lieber Sandmann…

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

…es ist noch nicht so weit. Der Meinung ist mein Kind momentan fast jeden Abend. Er geht zwar meistens freiwillig ins Bett, zur Routine gehört aber auch ein “Ich kann nicht schlafen!”, das an den meisten Abenden zuverlässig ein paar Minuten nach dem Gute Nacht-Sagen aus dem Kinderzimmer schallt. Genau so routiniert antworten wir dann mit: “Dann lieg’ halt noch ein bisschen wach im Bett!” Wonach der Lauser nicht mehr so oft fragt, ist eine Sandmännchenfolge vor dem Schlafengehen. Hier hatten wir mal den Deal, dass er, wenn er es schafft, vor halb 8 mit geputzten Zähnen im Bett zu liegen, immer noch eine Folge schauen darf. In der Zwischenzeit findet er es aber meistens schöner, noch ein wenig zu spielen. Trotzdem hat sich mein Lauser über einen Schlafanzug aus Sandmännchenstoff gefreut 🙂

Weiterlesen

Die Tasche, die nicht mit in den Urlaub durfte…

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Naja, nicht nur die Tasche durfte nicht mit in den Urlaub, wir ja auch nicht. Den ersten Urlaubstag auf den 16. März 2020 zu legen, war im Nachhinein betrachtet irgendwie keine gute Idee ;-P Was hatten wir uns auf eine Woche Center Parcs Allgäu gefreut, die letzte Chance, außerhalb jeglicher Schulferien zu fahren! Naja, das lässt sich nicht ändern. Vor dem Urlaub bin ich im letzten Jahr noch ein Projekt angegangen, das ich mir auch schon eine Weile vorgenommen hatte: Ich hatte eine Tante-Trage nach shesmile als Tonie-Tragebox genäht. Die Toniebox muss hier nämlich auch jetzt noch auf längere Fahrten immer unbedingt mit.

Weiterlesen

Simples Flamingo-Shirt

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Ich mag meinen Blog. Ich schreibe gerne, ich finde es schön, dass ich auch nach Jahren noch zurückblicken kann, was in meinem Nähkeller so entstanden ist und mich auch an die eine oder andere Geschichte erinnere, die damit verbunden ist. Ich mag vor allem auch sehr die Menschen, die mir durchs Bloggen virtuell und im echten Leben begegnet sind und die gegenseitige Inspiration aus den tollen Beiträgen und Aktionen. Trotzdem fällt es mir schwer, die Zeit und Ruhe zum Bloggen zu finden. Wenn ich am Laptop sitze, dann arbeite ich. Und die Arbeit geht irgendwie nie aus… Ja, auch jetzt fallen mir mehrere Dinge ein, die ich dringend noch tun müsste. Da sind noch Mails zu schreiben, ein Dokument muss fertiggestellt und verschickt werden und, ach ja, die Wäsche ist fertig und sollte in den Trockner…

Vorhin habe ich aber mal wieder die Fotos archiviert und dabei auch wieder einige in den Ordner geschoben, den ich für den Blog angelegt habe. Und spontan beschlossen, dass ich mal noch ein T-Shirt zeige, das ich schon vor einer gefühlten Ewigkeit (Anfang März 2020!) für mich selbst genäht habe und noch immer gerne trage 🙂

Genäht hatte ich mir hier das Simple Shirt aus dem Klimpergroß-Buch aus einem Jersey, den ich, wenn ich mich richtig erinnere, bei Lillestoff gekauft hatte. Wie man sieht, hat es gerade so gereicht, für den Saum musste ich ein Stück Webkante mit einschlagen. Der Jersey ist entgegen der Fadenrichtung zugeschnitten, was hier aber auch so vorgesehen war – sonst stünden die Flamingos ja auch alle komisch seitwärts statt auf ihren Beinen. Die Größe vom Shirt habe ich kleiner gewählt als ich üblicherweise trage, auf den Fotos kam mir das immer sehr luftig vor. Damit bin ich auch recht zufrieden.

Hier ein unscharfes Tragebild 😀 Ein besseres Foto gibt es nicht davon. Würde ich das in der Klimperklein-Facebookgruppe so zeigen, kämen da sicher einige Kommentare dazu, dass es zu klein ist, weil es an der Brust Falten wirft und dass der Schnitt doch ganz anders gemeint ist oder so ;-P Ich mag die Weite so aber tatsächlich gerne und finde sie angenehm – und wenn ich das Shirt ordentlich an habe (auf dem Foto wollte ich es wohl gerade zurechtzuppeln), wirft es auch keine Falten 😉

Was mir nicht so gut gefällt, ist die Länge. Wenn ich mich strecke, rutscht es mir zu hoch. Da ich über den gerundeten Saum aber ohnehin beim Säumen geflucht habe, ist die Lösung hier mehr als einfach: Ich habe mir noch drei oder vier weitere Shirts mit begradigtem und verlängerten Saum genäht nach dem Schnitt, die ich auch viel und gerne trage. Nur fotografiert habe ich sie nie. Vielleicht ja beim nächsten 😉

Käpt’n Sharky Shirt

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Im letzten Frühjahr und Sommer liefen hier bei uns die Käpt’n Sharky Hörspiele teilweise in Dauerschleife. Die älteren sind noch von Dirk Bach eingesprochen, die neueren von Axel Prahl und ich mag beide als Sprecher sehr. Und als Sänger! Die Hörspiele sind aus meiner Sicht nicht nur wegen der schönen und kindgerechten Geschichten sondern vor allem auch wegen der tollen Lieder empfehlenswert. Andere Hörspielreihen (zum Beispiel die mit dem beschleiften Mädchen…) sind da deutlich nerviger, wenn sie ständig laufen 😉

Als ich bei Stoffe Hemmers über ein Käpt’n Sharky-Panel gestolpert bin, musste ich das natürlich kaufen. Und das Shirt, das ich daraus genäht habe, wurde tatsächlich auch mit Begeisterung aufgenommen 🙂

Weiterlesen
« Ältere Beiträge