Autor: tantejana (Seite 1 von 160)

#DNAS2022: 2. Advent

Heute ist der 2. Advent und damit auch wieder Zeit, einen Blick in die Päckchen von “Der Nachhaltige AdventsSonntag” oder kurz: #DNAS2022 zu werfen, der von Universell organisiert wird. Heute dürfen die Teilnehmerinnen in meiner Gruppe ein von mir vorbereitetes Päckchen öffnen. Ich hoffe so sehr, dass es allen gefällt!

Undines Vorgabe war ja, dass wir etwas werkeln sollten, dass dem Nachhaltigkeitsgedanken entspricht und das von der Größe her etwas ist, dass wir zu einer zwanglosen Einladung verschenken würden. Mein erster Gedanke war, ein Set aus Geschenkbeuteln zu nähen. Leider hat die Sichtung meines Stoffvorrats aber ergeben, dass ich nicht genügend weihnachtliche Stoffe hatte. Dann ist mir ein Projekt eingefallen, das ich schon lange mal für uns selber umsetzen wollte und dass ich sofort auch an liebe Freunde verschenken würde: Selbstgenähte Küchenrolle. Bei der Recherche nach Empfehlungen zu Stoffen und Maßen, bin ich dann aber über eine Variante gestolpert, die nicht aufgerollt und aneinander geknöpft daher kommt, sondern als Tücherbox. Und so eine habe ich dann auch für #DNAS2022 umgesetzt.

Weiterlesen

Adventskalender-Tütchen Nr. 3

Für den Adventskalender von Vieles & Feines haben sich 25 Teilnehmerinnen zusammengefunden und jeweils 24 Mal ein Geschenk gewerkelt. Silvia hat uns vorgegeben, dass das Geschenk selbstgemacht sein und in eine Butterbrottüte passen sollte. Als Silvia im Sommer gefragt hatte, ob ich dabei wäre, war noch gaaaaaaanz viel Zeit. Die Sommerferien in BaWü gehen bis Mitte September, der neue Schuljahresbeginn forderte Aufmerksamkeit, dann kam noch der Geburtstag von unserem Bub und irgendwie war die Zeit dann ganz schön zusammengeschmolzen 😀 Aber ich habe es noch geschafft, am 31. Oktober ein Päckchen mit 24 kleinen Butterbrottüten zu verschicken. In diesen Tüten ist es bunt 🙂

Weiterlesen

Still und leise…

Ja, auch wenn ich mir wünschen würde, dass der Tag mehr Stunden und ich mehr Energie hätte: Wenn es abends dann mal still und leise bei uns wird, dann atme ich manchmal sehr erleichtert durch und genieße es. Die Tage sind trubelig, irgendwie ist nie genug Zeit da, um allen und allem – Kind, Mann, Vollzeitjob, Haushalt, Hobbys, Vereinsarbeit, mir selbst – gerecht zu werden. Ich habe das große Glück, dass mein Kind in der Regel problemlos ins Bett geht, das still und leise kommt also ohne großes Drama. Er ist wirklich schon groß jetzt. Allerdings ist ihm sein Bett meistens zu kalt, sogar im Sommer. Der Wunsch nach seinem Warmie-Schaf an den Füßen und nach einer Kuscheldecke ist deshalb oft groß. Sind diese Wünsche erfüllt, dann wird es immer sehr schnell still und leise 🙂

Als ich vor einigen Monaten dann bei stoffe.de in der virtuellen Restekiste ein sehr großes Stück Wellnessfleece mit nachtleuchtenden Sternen gesehen habe, habe ich das für mein Kuschelkind eingekauft.

Weiterlesen

Es riecht so gut…

Es gibt Dinge, die ich an der Advents- und Weihnachtszeit wirklich mag und dazu gehört definitiv der wunderbare Duft beim Plätzchenbacken. Was ich leider gar nicht mag ist Plätzchenbacken 😀 Überall Mehl, ständig kneten und ausrollen, das Ergebnis ist zwar essbar bis lecker, bei mir aber alles andere als instagram-tauglich… Andererseits ist da auch die Freude beim Kind über die gemeinsame Aktivität und der Stolz auf die – in seinen Augen – perfekt dekorierten Kekse.

Weiterlesen

#DNAS 2022: 1. Advent

Heute ist der erste Advent. Und der Tag fing schon sehr gut an: Zum Frühstück gab es selbstgemachte Sonntagsbrötchen nach einem Rezept aus meinem neuen Backbuch “No Knead Brote” von Valessa Schell aka Brotbackliebe und mehr. Wir haben die erste Kerze am Adventskranz angezündet und unser Bub hat uns dazu ein Adventslied gesungen, das er in der Schule gelernt hat. Ein Mischbrot ruht sich gerade noch ein wenig aus, bevor es in den Ofen darf und im Slowcooker gart ein Badisches Schäufele vor sich hin. Und während ich meinem enttäuschten Kind (zum drölfzigsten Mal…) erklären musste, warum sein Adventsballon heute noch keine Überraschung enthielt, durfte ich selber schon das erste Päckchen öffnen 😉

Ich mache mit bei Der nachhaltige Adventssonntag – #DNAS2022 – von Undine aka Undiversell. Drei Gruppen mit jeweils fünf Teilnehmerinnen haben sich zusammengefunden. Jede Teilnehmerin hat jeweils vier Mal ein kleines und Geschenk für die anderen Teilnehmerinnen in ihrer Gruppe gewerkelt. Undines Vorgabe war, dass das Geschenk den Nachhaltigkeitsgedanken verdeutlichen sollte. In Größe und Aufwand sollte es etwas sein, was wir auch zu einer zwanglosen Einladung verschenken würden. In meiner Gruppe hat Marietta vom Blog H-M & C das Päckchen mit der Nummer 1 gebastelt. Und das durfte ich heute auspacken:

Weiterlesen
« Ältere Beiträge