N wie Nähutensilo: Mein Beitrag zu Maikas 4. Bloggeburtstag

Schon bald ist es soweit, Maikas Maikaeferblog feiert den 4. Bloggeburtstag. Und bis dahin steigt eine von Maikas schon legendären Bloggeburtstagspartys. Ich freue mich, dass ich dabei bin. Die Aufgabe war dieses Jahr, für eine Tauschaktion etwas zu nähen, das mit dem 4. Buchstaben des Blognamens beginnt. Und das ist bei mir das N. Nach einigem Überlegen und hin und her habe ich mich dann dafür entschieden zu Maikas Bloggeburtstag ein Nähutensilo zu nähen. Wer es sich wohl aussuchen wird? Ich bin ja schon so gespannt!

Nähutensilo Paula, Bastelpaket Nähpaket vom Frechverlag Topp Verlag Zum Nähen in den Keller

Das Utensilo lässt sich zusammenrollen bzw. , wenn es gut gefüllt ist, wohl eher falten und wird dann von einem Band zusammengehalten. Von außen ist es aus einem Rosenstoff auf mintfarbenem Grund. Der Schnitt für das Utensilo heißt übrigens Weiterlesen

Neue Notfallarmbänder mit Telefonnummer

Heute mal was Kleines und schnell Gemachtes für Zwischendurch 🙂 Ich hatte für den Lauser ja schon vor einem Jahr ein Notfallarmband gewerkelt. Außen mit einem hübschen Webband und von innen hatte ich meine Handynummer eingenäht. Sollte er mal verlorengehen, steigt so die Chance, dass wir uns schnell wiederfinden. Dieses Notfallarmband wurde nun langsam zu klein und deshalb musste Nachschub her. Genäht habe ich dieses Mal eines mit meiner Nummer und eines mit der vom Papa:

notfallarmband armband handynummer mobile sos bracelet Zum Nähen in den Keller

Und dieses Mal habe ich  Weiterlesen

Monatsrückblick Januar 2018

Schon ist der erste Monat im Neuen Jahr wieder rum. Und da ich bei antetanni immer wieder die schönen Monatscollagen bewundere, dachte ich, dass ich mich daran doch auch mal versuche 🙂 Also, das war mein Januar:

Zugegeben, eher ruhig 😀 Aber dafür passend zum Weiterlesen

Schnullerdrache mit Charakter

Erzählt mal, welche E-Books liegen bei euch schon seit gefühlten Ewigkeiten unangetastet auf der Festplatte, obwohl ihr sie unbedingt haben und nähen wolltet? Bei mir sind das ja so einige… 😀 Eines davon ist der Schnullerdrache von Von lange Hand. Das war Liebe auf den ersten Blick bei mir. Und vor Weihnachten habe ich ihn dann nach fast zwei Jahren endlich auch mal genäht. Herausgekommen ist ein Schnullerdrache „mit Charakter“ 😉

schnullerdrache drache dragon von lange hand schnullerband plüsch von kullalloo baby zum nähen in den keller

Hach, das war ein Geschenk, das ich wirklich schweren Herzens hergegeben habe. Ich habe mich so Weiterlesen

Ein „Zauberpullover“ mit Traktor

Vor einem Weilchen hat mir der Lauser erzählt, dass ein Mädchen aus seiner Kindergartengruppe einen „Zauberpullover“ habe. Und er wollte auch gerne einen – ob ich ihm wohl einen nähen könnte? Mmh, das kommt natürlich darauf an, was ein Zauberpullover ist! Glitzer? Wendepailletten? Farbveränderung bei Wärme oder Nässe? Glück gehabt, es ist viel einfacher. STERNE! Der gewünschte Pullover sollte also aus Sternenstoff sein. Und der fand sich tatsächlich noch in meiner kleinen Stoffsammlung 🙂

schlawiner fred von soho sterne traktor applikation von oberschätzchen zum nähen in den keller

Genäht habe ich meinen neuen Pullilieblingsschnitt, den  Weiterlesen

Freitagsfüller KW03/2018

Eigentlich überarbeite ich ja gerade meine Linkpartysammlung. Wow, da ist ja leider einiges rausgefallen. :-/ Weiß irgendjemand, was mit Made4Boys los ist, kommt die Sammlung wieder? Ich hoffe es ja sehr, die ist so toll!

Was es auf jeden Fall noch gibt, ist der

Und als Meisterin im Prokrastinieren und weil ich Weiterlesen

Maika feiert 4. Bloggeburtstag – ich bin dabei!

Wie schön, der maikaefer-Blog feiert bald schon den 4. Bloggeburtstag. Und Maika hat sich wieder eine ganz tolle Aktion ausgedacht, um dieses Ereignis zu feiern.

Dieses Jahr geht es darum, etwas zu nähen, das mit dem 4. Buchstaben des Blognamens beginnt. Und das ist bei mir das „N“. Mmh, was es wohl wird? Mal schauen, ich denke mir was Schönes aus und am 13. Februar erfahrt ihr dann, für was ich mich entschieden habe 🙂

verlinkt bei:

Letterello oder: Buchstaben für die Kinderzimmertüre :-)

Auch wenn ich mich eher selten an andere Nähstücke als Kinderkleidung traue, machen mir zwischendurch mal ein paar Deko- und Spielsachen ja durchaus Spaß. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass ich kurz vor Weihnachten nun schon ein zweites Mal (das erste Mal beim Kipplaster Hüppa) ins Probenähteam von shesmile durfte.  Ich mag ihre Vorlagen nämlich wirklich gerne, da sie ziemlich einfach zu realisieren sind. so ist es auch dieses Mal beim E-Book Letterello, zu dem ich euch heute meine Probenähergebnisse vorstelle – Achtung! Dieser Beitrag enthält natürlich Werbung! Doch obwohl ich das E-Book für das Probenähen gratis erhalten habe, spiegelt er dennoch meine eigene Meinung wieder. 🙂

ebook letterello shesmile neu probenähen Buchstaben Formen nähen Türschild Zum Nähen in den Keller

Im neuen E-Book Letterello findet ihr Vorlagen für Buchstaben und viele verschiedene Formen, die sich für eine Buchstaben- und Formenkette, aber auch für viele andere Zwecke verwenden lassen. Die anderen Probenäherinnen waren da wieder sehr kreativ 🙂 Ich habe im Probenähen eine Namenskette für die Kinderzimmertüre von meinem Lauser genäht. Immer abwechselnd aus blauem und grünen Sternenstoff, was zu unseren eher dunklen Türen zum Glück wirklich gut passt. Aus der Auswahl an verschiedenen Formen habe ich für die Namenskette einen Traktor ausgesucht.

ebook letterello shesmile neu probenähen Buchstaben Formen nähen Türschild Zum Nähen in den Keller

Und ganz am Ende kommt noch ein Bagger. Wie ihr seht, ist der Name von unserem Lauser wirklich lang 😀 Deshalb muss die Kette auch ein wenig durchhängen, damit sie komplett in die Türe passt, aber mir gefällt das wirklich gut. 🙂 Die Buchstaben habe ich wie im E-Book beschrieben einfach auf Stickgarn aufgefädelt. Wie man auf den Bildern ein wenig erkennt, habe ich das Stickgarn durch die Mitte der Buchstaben gezogen. Die Idee dahinter war, dass sie so auf einer Höhe mit Traktor und Schaufelbagger sind und man den Faden fast gar nicht sieht. Aus der Erfahrung nach ein paar Tagen mit dem neuen Türschild kann ich allerdings sagen, dass ich hier lieber dem E-Book hätte folgen und das Garn am oberen Ende der Buchstaben hätte durchziehen sollen. Das muss ich noch einmal korrigieren, denn wenn man die Türe zu schnell auf- oder zumacht, dann drehen sich die Buchstaben so schon mal um 😀

Ehrlich gesagt hatte ich auch schon vor dem Probenähen Anleitungen zum Buchstabennähen auf der Festplatte gebunkert. An die habe ich mich aber irgendwie nie rangetraut. Die waren entweder mit Löchern in den offenen Buchstaben (innen im O, im D, im A usw.) und mussten aufwändig von Hand genäht werden oder sahen komisch aus, weil die Formen teils offen blieben oder die Nähte waren außenliegend und sollten dann irgendwie (ganz kapiert hatte ich das nicht) mit Kleber versiegelt werden, damit sie nicht ausfransen. Im Letterello-E-Book sind, wie ihr auf den Bildern erkennen könnt, die Öffnungen in den Buchstaben und Formen appliziert. Das macht die Sache deutlich einfacher. Mir gefällt außerdem der 3D-Effekt der durch das Applizieren entsteht, sehr sehr gut.

Neben der Namenskette habe ich mich auch an ein paar Formen versucht. So einzeln könnte man die z.B. als Taschenbaumler oder Schlüsselanhänger verwenden, so wie dieses Herz:

herz ebook letterello shesmile neu probenähen Buchstaben Formen nähen Türschild Zum Nähen in den Keller

Eine andere Möglichkeit wäre auch, sie ans Bettchen oder an den Laufstall zu hängen oder allgemein irgendwo als Deko einzusetzen.

ebook letterello shesmile neu probenähen Buchstaben Formen nähen Türschild Zum Nähen in den Keller

Sehr gut könnte ich mir auch vorstellen, z.B. aus Sonne, Mond, Sternen und Wolken ein Mobile zu basteln oder eine (mehrere?) Formen an den Kinderwagen zu klipsen. Wie z.B. diesen Schmetterling – wie wäre es mit ein wenig Knisterfolie in den Flügeln?

ebook letterello shesmile neu probenähen Buchstaben Formen nähen Türschild Zum Nähen in den Keller

Schmetterling, Herz, Krone und Mond habe ich für die Fotos mal nur provisorisch aufgehängt.  Geplant habe ich, für die Babys, die sich für 2018 schon wieder angekündigt haben, Namensketten oder ähnliches daraus zu nähen – sofern die Namen nicht zu lang sind 😉 Vom Nähaufwand her hält sich Letterello absolut in Grenzen und die Ergebnisse machen echt was her. Pro Buchstaben bzw. Form habe ich ca. 10 Minuten gebraucht, bei den detailreichen Formen wie Schaufelbagger und Traktor etwas länger – damit war ich ehrlich gesagt im Probenähteam ein Schneckchen, andere haben es schneller geschaft 😉 Effizienter wird es definitiv, wenn man viele Schritte hintereinander her macht. Und auch mit ein wenig Übung bin ich schneller und zum Glück auch exakter geworden. Wie man auf den Bildern sieht, ist mir das Absteppen teilweise noch ein wenig schwer gefallen. Hier musste ich mit der Füllmenge (nicht zu viel) und der Stichlänge (eher länger) sowie dem Abstand zum Rand (nicht zu dicht) ein wenig experimentieren.

Insgesamt denke ich, dass die Anleitung durchaus anfängergeeignet ist. Die einzelnen Schritte sind gut beschrieben und zum leichteren Nähen finden sich einige Tipps im E-Book. Die Vielfalt an Formen plus natürlich die Zahlen 0-9 und alle Buchstaben des Alphabets sowie einige Satzzeichen lassen viel Raum für Kreativität. weil der Materialbedarf je Stück wirklich gering ist, ist das auch ein tolles Projekt für die Restekiste. Alle Infos zum Materialbedarf, zu Bezugsquellen für das E-Book und natürlich auch die Bilder aus dem Probenähen findet ihr auf der Projektseite zu Letterello bei shesmile.

Schnitt: Letterello von shesmile | Stoffe: aus meiner Restekiste | außerdem: Füllwatte

verlinkt bei:

autos&co-350px            

Wer rief denn bloß die Feuerwehr?

Kennt ihr noch das Buch „Wer rief denn bloß die Feuerwehr“? Ich glaube, in meiner Kindheit stand das nicht nur in meinem Bücherregal, sondern auch in ganz vielen anderen Kinderzimmern. Die wahrscheinlich intendierte Botschaft, dass man nicht zum Spaß Rettungs- und Einsatzkräfte rufen darf, wird in dem Buch so stark vermittelt, dass sich auch in völlig berechtigten Situationen kein Kind trauen dürfte, zum Telefon zu greifen. In den Büchern, die unser Lauser zur Feuerwehr hat, ist die Botschaft, dass man im Zweifel lieber einen Notruf absetzt als nichts zu tun oder zu spät zu handeln zum Glück sehr stark verankert. Und sehr stark und m.E. völlig zu Recht vermitteln die Bilder- und Sachbücher zur Feuerwehr auch die Botschaft, dass Rettungs- und Einsatzkräfte die echten Superhelden sind, die Leben retten und beschützen.  Und so wundert es mich nicht, dass Feuerwehr, Polizei und Krankenwagen auch für meinen Lauser absolute Lieblingsmotive sind.

Für den Applikationswettbewerb von Künsterkind und Carla näht habe ich im letzten Herbst deshalb auch einen großen Helden appliziert:
Applikation Feuerwehrmann nach der Vorlage von kikykidz auf Hoodie Pullover Edi von Lolletroll. Zum Nähen in den Keller.

Dieser Feuerwehrmann ist nach einer Vorlage von Kikykidz entstanden. In der Umsetzung war Weiterlesen

Jahresrückblick 2017

Das Jahr geht zu Ende und bevor hier gleich die große Silvestersause steigt, möchte ich die Gelegenheit nutzen, um noch einmal zurückzublicken. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit meinem 2017. Ich bin etwas kürzer getreten, was Blogaktionen anging und das war für mich auch genau richtig. Das Leben 1.0 war streckenweise vor allem beruflich eher anstrengend und vor allem gegen Ende des Jahres war bei mir ziemlich die Luft raus. Das Schöne ist, dass ich dennoch ein bisschen was in meinen Nähkeller geschafft habe und sogar ein paar Herzensprojekte fertig bekommen habe. Deshalb weiß ich, dass ich für 2018 jetzt schon einiges gespeichert habe, dass ich zeigen kann 🙂

Der Blog 2017 in Zahlen

  • Insgesamt 528 Beiträge tummeln sich in der Zwischenzeit hier auf dem Blog, davon sind  147 Beiträge 2017 auf Zum Nähen in den Keller erschienen. Mit durchschnittlich 2,8 Beiträgen pro Woche habe ich mein selbst gesetztes Ziel von 2-3 Beiträgen pro Woche damit erreicht. Allerdings hat hier die Weihnachtsgeschenkewanderkiste den Schnitt natürlich ganz schön nach oben gezogen, sonst wäre das nicht möglich gewesen. 
  • Neben der Hauptseite mit den Blogartikeln gibt es auf Zum Nähen in den Keller Inhalte auf 14 Seiten. Das sind 5 weniger als noch vor einem Jahr – vor allem, weil ich die Linkpartysammlung, die vorher auf mehrere Seiten für verschiedene Kategorien verteilt war, im Sommer irgendwann auf eine Seite zusammengefasst habe. Das ist zumindest für mich so deutlich übersichtlicher. Neu dazugekommen sind dagegen zwei Seiten mit Sammlungen mit meinen Probenäharbeiten und Applikationen.
  • Der Blog ist 2017 insgesamt 86.378 Mal aufgerufen worden von insgesamt 48.717 Besuchern. Gegenüber 2016 ist das ein Plus von 25%, was mich sehr freut.

  • Ich freue mich vor allem auch über 741 Kommentare und 714 Gefällt mir im letzten Jahr. DANKE!!! Vor allem eure Kommentare motivieren mich immer sehr 
  • Sehr freue ich mich auch über alle Follower. Wie viele ihr seid? Mmh, keine Ahnung  Die WordPressstatistik gibt hier 117 Follower aus, aber das erfasst ja nicht, wie viele es denn über andere Feedreader sind. Bei Facebook sind es 603 Follower, bei Instagram sind es 261 Abonnenten und bei Twitter immerhin 35 Follower.

Wege zum Blog

Für mich ist immer auch sehr spannend, zu sehen, wie Menschen auf meinen Blog finden. Hier sind die Top 5 der Referrer:

  1. Suchmaschinen: 21.752
  2. Pinterest: 8.350
  3. Nähfrosch: 2.627
  4. Facebook: 2.483
  5. Draußen nur Kännchen: 962

Beliebteste Beiträge in 2017

Mit 12.507 Aufrufen ist die Startseite 2017 die am häufigsten aufgerufene Seite überhaupt. Schön! Die Top 10 waren danach:

  1. 10 Körnerkissen Freebooks (13.156)
  2. Startseite (12.214)
  3. 10 tolle Kuschelfreunde-Freebooks (6.943)
  4. Die klimperkleine Raglanwendejacke aus DEM Buch (3.402)
  5. Freebook Nackenwärmer + Gewinnspiel (1.953)
  6. Sooooo lässig – Jogginghosenvergleich Teil 3 mit der Checkerhose (1.945)
  7. Linkpartys – wann, was, wo? (1.429)
  8. Linkparty: Autos & Co. (1.347)
  9. Tutorials (1.254)
  10. Eine Tiptoitasche zum Geburtstag (1.031)

Highlights auf dem Blog

Auch 2017 durfte ich wieder an ein paar Aktionen teilnehmen, die mir sehr viel Freude gemacht haben. Wie schon geschrieben allerdings deutlich weniger als noch im Jahr davor. Das wäre sonst einfach zu viel geworden mit dem, was im Leben 1.0 noch so los war. Für mich war das genau die richtige Entscheidung, damit ich die kleine Auswahl an Aktionen genießen konnte.

  • Zum 5. Bloggeburtstag gab es bei LunaJu einen Nähwettbewerb zum Thema Freundschaft, an dem ich teilgenommen habe.
  • Ganz wunderbar fand ich den Pinterest-Tag bei Deifelinchen.  Hier konnte ich ein paar meiner Pinterestwerke verlinken.
  • Bei LunaJu gab es auch dieses Jahr wieder das Kreativbloggerwichteln.  Ich habe mich sehr gefreut, dass ich Bettina von Die kreative Nadel bewichteln durfte 🙂 Das habe ich ihr geschickt. Und von Jacqueline von Klaklines Nähzauber habe ich auch ein ganz wundervolles Paket  bekommen.
  • Beim Applikationswettbewerb von Künstlerkind und Carla näht habe ich im September einen Hoodie mit einer – wie ich finde – ziemlich coolen Applikation genäht. Der hat es aber doch tatsächlich noch nicht auf den Blog geschafft!

  • Bei Mamawerk gab es einen Kuscheltier Sew Along. Hier wollte ich ganz gerne teilnehmen, da musste ich dann aber doch aufgeben. Kurz vor Weihnachten ist aber doch noch ein Kuschelfreund für meinen kleinen Neffen fertig geworden, den ich natürlich demnächst mal zeige.
  • Das ganze Jahr über fand ich es auch wieder toll, bei 12 von 12 einen Tag in meinem Leben in Bildern zu dokumentieren. Auch wenn das dieses Jahr nicht ganz jeden Monat geklappt hat 🙂
  • Last but noch least gab es auch noch bei mir auf dem Blog eine Aktion: Die Weihnachtsgeschenkewanderkiste 

Probenähen 2016

Ich freue mich auch, dass ich wieder an mehreren Probenähen mitwirken durfte 🙂

  • Für LaLaFab habe ich das Freebook Flappy getestet und damit auch das Geburtstagsgeschenk für meine kleine Schwester genäht.
  • Die Erbsenprinzessin hat mich gleich zwei Mal ins Probenähen eingeladen Aus dem tollen Schnitt Raglanshirt Kids sind quasi alle Sommershirts für meinen Lauser entstanden.  Und aus dem  Freebook für eine Badehose habe ich gleich zwei entzückende Shorts genäht.
  • Rechtzeitig zum Geburtstag von meinem Lauser kam das tolle Ebook zum Kipplaster Hüppa von shesmile heraus. Durch das Probenähen war ich dann auch schon rechtzeitig fertig 😉 Gerade läuft wieder ein Probenähen bei shesmile, da kann ich dann nächste Woche hoffentlich meine Ergebnisse zeigen 🙂

Pläne und To Sews…

Anfang letzten Jahres hatte ich eine To Sew-Liste veröffentlicht und mir da ganz schön viel vorgenommen. Für meinen Lauser ist erfreulich viel fertig geworden, für mich selber eher weniger bis quasi nichts  Ob ich das nächstes Jahr wohl besser hinbekomme? Vornahmen habe ich natürlich auch wieder. Die To Sew Liste für 2018 mache ich dieser Tage fertig und ich bin schon gespannt, was ich Ende des Jahres dann dazu schreiben werden 😀

Noch ein Fazit?

Für mich ein ruhigeres Jahr, zumindest blogmäßig. Eigentlich bin ich aber ganz zufrieden, auch wenn ich nicht alle guten Vorsätze auch in die Tat umgesetzt habe  Dass ich so zufrieden bin, liegt aber ganz viel auch an euch! Deshalb:

  • DANKE, dass ihr hier mitlest, gefällt mir drückt und so tolle Kommentare da lasst.
  • DANKE, dass ihr mich mit euren Blogs, Facebook- und Google Plus-Posts, euren Linkpartys und wunderbaren Blogaktionen so sehr inspiriert.
  • DANKE, DANKE, DANKE!

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein wundervolles Neues Jahr mit ganz viel Glück, Gesundheit, Liebe, Erfolg und allem, was ihr euch so wünscht 

« Ältere Beiträge