Kategorie: Freutag (Seite 1 von 13)

Fliegermütze für das große Jubiläum

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Vor 1.250 Jahren wurde das kleine Dorf, in dem wir wohnen, erstmalig urkundlich erwähnt. Und deshalb wurde hier im Juli auch ein großes Jubiläumsfest gefeiert inklusive einem Umzug durch das Dorf. Ja, auch ich bin mit unserem Wanderverein zusammen mitgelaufen 😀 Neben den Vereinen – von denen es erfreulich viele mit sehr guten Mitgliederzahlen gibt – waren auch alle Kinder aus den drei Kindergärten und aus der Grundschule beim Umzug dabei. Jede Klasse bzw. jeder Kindergarten hatte sich ein anderes Motto ausgedacht.

Der Kindergarten von unserem Lauser nahm unter dem Motto „Segelfliegen“ am Umzug teil, ein Hobby, das im Luftraum über unserem Dörfchen sehr beliebt ist. Mit einem großen selbstgebastelten Segelflieger auf einem Handwagen und liebevoll von einer Erzieherin genähten Fliegermützen aus Filz auf dem Kopf sowie selbstgebastelten kleinen Segelflugzeugen aus Getränkeflaschen repräsentierten die Kinder aus „unserem“ Kindergarten diesen Aspekt unserer Heimat. Sehr zum Bedauern von unserem Lauser hatte nicht jedes Kind eine Fliegermütze bekommen. Er war sehr traurig, dass er zu denen gehörte, die ohne Mütze mitlaufen sollten. Was bin ich froh, dass ich nähen kann!

Weiterlesen

Geschenke zur Einschulung: Rechenketten

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Auch in Baden-Württemberg fängt nächste Woche die Schule wieder an. Und wieder haben wir in einer Familien-Gemeinschafts-Aktion wieder – wie schon vorletztes Jahr und letztes Jahr – Geschenke für die kleinen Schulanfänger*innen aus dem Bekanntenkreis, der Kindergartengruppe von unserem Lauser und aus unserer Wandergruppe gebastelt.

Weiterlesen

Mottis Jeans aus braunem Breitcord

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Schon vor längerer Zeit habe ich für den Lauser dringend benötigte Hosen genäht. Unter die Nadel gekommen ist mir dabei auch ein Breitcord, der in der Sewprise Bag vom Oktober 2018 war. Aus anderen Stoffen aus dieser Bag hatte ich übrigens meine erste klimperkleine Jacke genäht. Übrig habe ich noch das „Panel“, das mir gar nicht gefallen hat. Das ist einfach nur braun in verschiedenen irgendwie fleckigen Schattierungen und ich weiß gar nichts damit anzufangen. Naja, der Cord war auf jeden Fall schön und hat die Winter- und Frühjahrsgarderobe vom Lauser sehr gut ergänzt. Und bevor die Hose zu klein ist, wollte ich sie doch auch mal noch zeigen 🙂

Weiterlesen

Freutagsfüller KW 34/2019

Viel zu lange hat mir die Zeit gefehlt, hier im Blog etwas zu schreiben. So viel zu tun bei der Arbeit. Erkältungen. Und auch freudige Anlässe, wie zum Beispiel die nachträgliche Feier zu meinem runden Geburtstag, zu der viele meiner Verwandten einen langen Weg auf sich genommen haben, was mich wirklich sehr gefreut hat. Seit einer Stunde etwa habe ich nun aber URLAUB! Die letzte Mail ist verschickt und den Arbeitsrechner habe ich heruntergefahren.

Gefeiert habe ich den Urlaubsanfang mit einem Lieblingsessen (eher ungesund, aber lecker) und nebenbei läuft hier noch ein Once Upon A Time-Marathon. Morgen kommen meine beiden liebsten Menschen aus dem jetzt schon einwöchigen Urlaub bei den (Groß-)Eltern wieder und dann werden wir die freie Zeit gemeinsam genießen. Und so lange ich noch alleine bin und mich vor dem dringend nötigen Aufräumen hier Zuhause noch ein wenig ablenken kann, ist ja auch noch Zeit für einen

Weiterlesen

Eisbär Piotr – Häkelversuche

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Erinnert ihr euch noch an den Handarbeitsunterricht, damals in der Grundschule? Ich erinnere mich sehr gut, denn er hat mir vor allem eines vermittelt: Absolute Talentfreiheit! Egal, wie sehr ich mich angestrengt habe, für mehr als eine 3 mit dem Hinweis, dass diese großzügig sei, hat es nie gereicht. Also habe ich mehrere Jahrzehnte lang lieber einen großen Bogen um Strick-, Häkel- und Stick- bzw. Nähnadeln gemacht. So ganz langsam traue ich mich aber ran.  Naja, an das Nähen ja sowieso 😉 Weil man so eine Nähmaschine aber schlecht mal mitnehmen kann, um sich die Zeit zu vertreiben während der Tennisstunden vom Kind oder auf langen Autofahrten u.ä., habe ich in den letzten Monaten doch auch den einen oder anderen Häkelversucht gestartet, Und so zog Piotr der Eisbär bei uns ein 🙂

Weiterlesen

« Ältere Beiträge