12 von 12 im Mai 2016

Heute begann mein Tag schon um kurz nach 4. Irgendein Geräusch hat mich geweckt und ich konnte nicht mehr einschlafen. Um Viertel nach 5 kam uns der kleine Spatz im Bett besuchen, um gleich wieder weiterzuschlafen. Und kurz nach 6 hat dann auch noch der komische Vogel, der seit ein paar Tagen versucht, durch die Fensterscheibe hindurch in unser Schlafzimmer zu fliegen, erneut eine Attacke auf das Fenster gestartet. Das Positive an  meinem frühen Start war,  dass ich echt pünktlich loskam heute Morgen – um dann fast eine halbe Stunde im Stau zu stehen… Was für ein Morgen!

image

9:02 Uhr: Dass heute der 12. ist, ist mir doch tatsächlich erst im Büro aufgefallen, als ich noch schnell die Präsentation für meine Seminare heute fertig gemacht habe. Hätte ich das mal gestern schon getan, so wie ich es mir eigentlich vorgenommen hatte… 😅

9:07 Uhr: Erst einmal einen Latte Macchiato. Vielleicht wacht mein Gehirn dann ja endlich auf. Das Glas mit dem gehäkelten Überzug hat mir eine ganz liebe Kollegin vor ein paar Jahren geschenkt.

9:07 Uhr: Erst einmal einen Latte Macchiato. Vielleicht wacht mein Gehirn dann ja endlich auf. Das Glas mit dem gehäkelten Überzug hat mir eine ganz liebe Kollegin vor ein paar Jahren geschenkt.

9:23 Uhr: Bestimmt hätte ich schon früher gemerkt, dass heute der 12. ist, wenn ich mein BuJo gleich als erstes im Büro für den Tag gerichtet hätte.

9:23 Uhr: Bestimmt hätte ich schon früher gemerkt, dass heute der 12. ist, wenn ich mein BuJo gleich als erstes im Büro für den Tag gerichtet hätte.

10:46 Uhr: Gruppenarbeitsphase im Seminar. Bis auf eine Gruppe haben alle Studierenden beschlossen, lieber in der Cafeteria zu arbeiten. 😋

10:46 Uhr: Gruppenarbeitsphase im Seminar. Bis auf eine Gruppe haben alle Studierenden beschlossen, lieber in der Cafeteria zu arbeiten. 😋

11:58 Uhr: Mittagessen in der Mensa. Vom schwäbischen Buffet habe ich Käsespätzle, ein kleines Stück Kalbsbraten und Sauerkraut ausgesucht. Dazu gibt es einen gemischten Salat (mit viel zu viel Sauce 🙄) und zum Nachtisch einen Heidelbeerquark. Ausnahmsweise mit einer Light Cola dazu. Ich bin immer noch ziemlich müde.

11:58 Uhr: Mittagessen in der Mensa. Vom schwäbischen Buffet habe ich Käsespätzle, ein kleines Stück Kalbsbraten und Sauerkraut ausgesucht. Dazu gibt es einen gemischten Salat (mit viel zu viel Sauce 🙄) und zum Nachtisch einen Heidelbeerquark. Ausnahmsweise mit einer Light Cola dazu. Ich bin immer noch ziemlich müde.

16:33 Uhr: Auf dem Weg zum Auto laufe ich am Werbeplakat für die nächste Party der Mathematiker und Chemiker vorbei. Irgendwie witzig.

16:33 Uhr: Auf dem Weg zum Auto laufe ich am Werbeplakat für die nächste Party der Mathematiker und Chemiker vorbei. Irgendwie witzig.

16:38 Uhr: Der Blick aus der Windschutzscheibe ist heute eher trostlos. Es regnet. Teilweise sogar ziemlich stark, was natürlich zu Staubauf der Autobahn führt. Zum Glück nur mäßig.

16:38 Uhr: Der Blick aus der Windschutzscheibe ist heute eher trostlos. Es regnet. Teilweise sogar ziemlich stark, was natürlich zu Stau auf der Autobahn führt. Zum Glück nur mäßig.

17:32 Uhr: Der richtig blöde Stau kommt dann erst auf der Landstraße. Hier stehe ich eine gefühlte Ewigkeit. Naja, wenn ich eh stehe, darf ich ja auch mein Handy anfassen (Motor aus) und auf ein anderes Hörspiel wechseln. Eigentlich habe ich die Lieselotte-Hörbücher ja für den kleinen Spatz gekauft. Aber ich höre sie auch mit einem Schmunzeln und fühle mich gut unterhalten.

17:32 Uhr: Der richtig blöde Stau kommt dann erst auf der Landstraße. Hier stehe ich eine gefühlte Ewigkeit. Naja, wenn ich eh stehe, darf ich ja auch mein Handy anfassen (Motor aus) und auf ein anderes Hörspiel wechseln. Eigentlich habe ich die Lieselotte-Hörbücher ja für den kleinen Spatz gekauft. Aber ich höre sie auch mit einem Schmunzeln und fühle mich gut unterhalten.

18:22 Uhr: Mein Mann und der kleine Spatz haben schon ganz schön lange auf mich gewartet, als ich es endlich nach Hause schaffe. Der Heimweg dauerte heute mal glatt doppelt so lang wie sonst. Zum Glück war ein sehr flottes Abendessen geplant. Nudeln mit Tomatensauce von gestern mit vegetarischen Schnitzelchen.

18:22 Uhr: Mein Mann und der kleine Spatz haben schon ganz schön lange auf mich gewartet, als ich es endlich nach Hause schaffe. Der Heimweg dauerte heute mal glatt doppelt so lang wie sonst. Zum Glück war ein sehr flottes Abendessen geplant. Nudeln mit Tomatensauce von gestern mit vegetarischen Schnitzelchen.

18:48 Uhr: Die Paketboten waren heute wirklich fleißig. Hier sind eine neue Stichplatte drin und eine neue Unterfadenspulenhalterung. Ich hoffe, dass die Maschine dann wieder deutlich ruhiger und zuverlässiger läuft. Und weil ich ja eh schon Versandkosten zahlen musste, liegen in dem Paket auch ein Schrägband- und ein Kräuselfuß. 😇

18:48 Uhr: Die Paketboten waren heute wirklich fleißig. Hier sind eine neue Stichplatte drin und eine neue Unterfadenspulenhalterung. Ich hoffe, dass die Maschine dann wieder deutlich ruhiger und zuverlässiger läuft. Und weil ich ja eh schon Versandkosten zahlen musste, liegen in dem Paket auch ein Schrägband- und ein Kräuselfuß. 😇

18:50 Uhr: Paket Nr. 2 ist riesig. Hier sind unsere Tomatenpflänzchen drin. Ich freue mich schon auf die leckeren Kirschtomaten.

18:50 Uhr: Paket Nr. 2 ist riesig. Hier sind unsere Tomatenpflänzchen drin. Ich freue mich schon auf die leckeren Kirschtomaten.

20:20 Uhr: Feierabend für heute. Der kleine Spatz schläft und wir schauen noch das Staffelfinale von Grimm. Und nebenbei wird natürlich 12 von 12 geschrieben ;-)

20:20 Uhr: Feierabend für heute. Der kleine Spatz schläft und wir schauen noch das Staffelfinale von Grimm. Und nebenbei wird natürlich 12 von 12 geschrieben 😉

Und wie war euer 12. Mai?

4 Kommentare

  1. Soso Dozenten sind also auch Menschen und haben ein Privatleben 😉

    • tantejana

      13. Mai 2016 at 8:03 am

      😀 😆 Nein, der Schein täuscht 😆 😀
      Und jetzt musste ich doch gleich mal schauen, ob ich eine Ann-Kathrin in meinen Kursen habe 😉
      Alles Liebe!
      Jana

  2. Käsespätzle sehr lecker, wenn mein Mann die Macht gibt es kein halten mehr.

    Das Glas finde ich eine tolle Idee, ich hoffe ich kann es mir merken.

    Ist eure Mensa gut? Unsere war grauenvoll und ich habe noch immer ein Großküchentrauma

    Lg Tanja

    • tantejana

      21. Mai 2016 at 6:16 am

      Ja, mit der Mensa habe ich schon Glück. Es schmeckt zwar bei weitem nicht alles, aber es ist fast immer irgendwas Essbares dabei. Da hatte ich schon schlimmere Mensen…
      Das Glas ist übrigens ganz wunderbar toll. Ich liebe es! Vielleicht passt das ja zu deinen relativ jungen Häkelkünsten?
      LG Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: