Eine Schnullerkette für einen kleinen Prinzen

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Mein Cousin ist vergangenes Jahr noch einmal Vater geworden, ein wunderhübscher zweiter Junge bereichert nun seine Familie. Auch wenn ich eigentlich ganz gerne etwas für den Lütten nähen wollte, haben mir doch leider die Ideen und die Zeit gefehlt. Als ich aber ohnehin für unsere Rechenketten-Bastelaktion letzten Sommer Material bestellen musste, habe ich auch gleich an den kleinen Prinzen gedacht und alles mitbestellt, was ich für eine Schnullerkette benötigt habe 🙂

Die Materialien habe ich bei beim Schnullerkettenladen bestellt. Das geht schnell, unkompliziert und – wie ich bei einer kleinen Fehllieferung vor zwei Jahren feststellen durfte – auch mit gutem Kundenservice 😉 Vor allem aber vertraue ich darauf, dass die Perlen tatsächlich ungiftig und speichelecht bemalt sind, was mir für ein Baby sehr wichtig ist. Und: Nein, leider werde ich für’s Werbungmachen hier leider nicht bezahlt, ich habe und muss auch weiterhin alle Perlen selber bezahlen 😉

Für die Schnullerkette habe ich runde Perlen mit Rundperlen in zwei Farben mit 10mm Durchmesser, Linsenperlen mit 10mm Durchmesser, eine Motivperle (Krönchen), einen Schnullerclip und einen Silikonring sowie Polyesterschnur mit 1,5mm Durchmesser verwendet. Auf dem Schnullerclip steht auf russisch „Kleiner Prinz“ – die Frau meines Cousins ist gebürtige Russin und die beiden Jungs haben die tolle Chance, zweisprachig aufzuwachsen, deshalb fand ich das passend. Beim Zusammensetzen der Kette habe ich mich an Kaufketten orientiert und die Perlen so zusammengestellt, dass es für mich stimmig aussah. Schnullis wollte Klein-N. zwar bei unserem letzten Treffen (noch) nicht, aber auch Spielzeug wie ein Kauring o.ä. lässt sich über den Silikonring wunderbar am Kinderwagen oder der Jacke festclipsen, so dass es nicht im Dreck landet 🙂

Ich finde ja, eine solche Schnullerkette ist schnell gemacht und ein wirklich schönes und persönliches Geschenk. Unser Lauser hatte zur Geburt auch eine von Freunden geschenkt bekommen, die hatte er bis vor einem Jahr etwa noch am Kindergartenrucksack hängen. Dann hat aber irgendwann ldier der Clip aufgegeben und ist zerbrochen 😀 Aufbewahrt haben wir die Kette trotzdem noch, weil sie uns einfach sehr gut gefallen hat 🙂


verlinkt bei

2 Kommentare

  1. Liebe Jana, ein tolles Geschenk für den kleinen Prinzen und dass Dein Lauser seine Kette so lange bei sich hatte, ist doch etwas Wunderbares :o)
    Einen schönen Tag für Dich und die Deinen, liebe Grüße
    Katrin

    • tantejana

      10. März 2020 at 9:41 am

      Liebe Katrin,
      vielen Dank! Ja, ich finde das auch schön, dass wir die Kette – auch wenn sie ehrlich gesagt nur einmal für ganz kurz an einem Schnuller war 😉 – so lange in Gebrauch hatten. Deshalb hoffe ich, dass auch für das Baby von meinem Cousin eine solche selbstgemachte Kette ein schönes Geschenk ist 🙂
      LG Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*