Kategorie: Nähen für den kleinen Spatz (Seite 1 von 41)

Still und leise…

Ja, auch wenn ich mir wünschen würde, dass der Tag mehr Stunden und ich mehr Energie hätte: Wenn es abends dann mal still und leise bei uns wird, dann atme ich manchmal sehr erleichtert durch und genieße es. Die Tage sind trubelig, irgendwie ist nie genug Zeit da, um allen und allem – Kind, Mann, Vollzeitjob, Haushalt, Hobbys, Vereinsarbeit, mir selbst – gerecht zu werden. Ich habe das große Glück, dass mein Kind in der Regel problemlos ins Bett geht, das still und leise kommt also ohne großes Drama. Er ist wirklich schon groß jetzt. Allerdings ist ihm sein Bett meistens zu kalt, sogar im Sommer. Der Wunsch nach seinem Warmie-Schaf an den Füßen und nach einer Kuscheldecke ist deshalb oft groß. Sind diese Wünsche erfüllt, dann wird es immer sehr schnell still und leise 🙂

Als ich vor einigen Monaten dann bei stoffe.de in der virtuellen Restekiste ein sehr großes Stück Wellnessfleece mit nachtleuchtenden Sternen gesehen habe, habe ich das für mein Kuschelkind eingekauft.

Weiterlesen

Nur Shaun das Schaf ist Shaun das Schaf…

…es macht gern Unsinn und ist nicht besonders brav. Doch mögen wir das komische Tier. Ja, jeder liebt es, Shaun das Schaf.

Und wir mögen es auch. Ich kann mich sehr amüsieren, wenn Shaun und seine Bauernhoffreunde wieder irgendeinen Blödsinn machen. Deshalb hatte ich mich auch sehr gefreut, als ich vor ein paar Jahren bei Stoffe Hemmers ein Jerseypanel mit Shaun gewonnen hatte. Da die Motive recht großflächig sind, hatte ich es für die damals noch kleinen Shirts nicht verarbeitet (bis auf dieses kleine Minibild für den kleinen Neffen). Beim Zuschneiden der Sommershirts für dieses Jahr fiel mir das Panel aber wieder in die Hände und bevor es zu klein wird, habe ich es doch endlich zugeschnitten.

Weiterlesen

Ein Rucksack für Pipo

Die ersten zwei Schuljahre begleitete das Klassenmaskottchen Pipo meinen Sohn und seine Mitschüler*innen. Pipo ist eine Polizei-Maus-Handpuppe. Abwechselnd durften alle Schüler*innen Pipo über das Wochenende mal mit nach Hause nehmen, in der zweiten Klasse gab es auch ein Heft, in dem diese Wochenendbesuche dokumentiert wurden mit einem kurzen Bericht, Zeichnungen und Fotos. Nicht lange vor den Sommerferien war Pipo auch bei uns zu Besuch über das Wochenende. Und da wir an diesem Wochenende auch mit einer Kollegin von mir zum Wandern verabredet waren, hat uns Pipo begleitet. Und was braucht man zum Wandern? Einen Rucksack natürlich!

Weiterlesen

Superhelden-Shirt

Ich glaube, ich hatte es ja schon einmal geschrieben: Statt in den Osterferien die geplanten Ausflüge zu machen (die aus Gründen ausfielen…), hatte ich uns einen Disney+ Account für ein Jahr gekauft. Unser freitägliches Familienkino hat dadurch eine Vielzahl neuer Möglichkeiten gewonnen. Ich habe außerdem angefangen, mich auch durch den Marvel-Bereich durchzuschauen. Superheld*innen-Filme mag ich sehr gerne, ich finde die oft herrlich abstrus. Uns ein bisschen mehr super zu fühlen, täte uns doch aber allen ganz gut ab und zu, oder? Oder zumindest die Vorstellung, dass es Superheld*innen gibt, die die seltsamsten Gefahren von uns fernhalten.

Tja, und wie kriege ich jetzt den Bogen? Auf jeden Fall habe ich dem Lauser ein Superhelden-Shirt genäht 😉

Weiterlesen

Ist Drachenzähmen leichter als Klappe halten?

Wenn du nichts Nettes zu sagen hast, dann sag lieber gar nichts – das haben wir wahrscheinlich alle irgendwann mal als guten Ratschlag mitbekommen. Nicht, dass ich etwas gegen konstruktive Kritik hätte! Und natürlich darf auch jeder eine Meinung haben und die formulieren. Aber gerade dann, wenn man weiß, dass die eigene Meinung oder Rückmeldung eine andere Person verletzt, kann es doch ganz gut sein, wenn man sich zurückhält.

Was ich eigentlich sagen wollte: Wenn kleine Krawallbrüder meinem Kind in der Schule sagen, sein neues Shirt, über das er sich riesig gefreut hat, sei für Mädchen und deshalb sei er auch ein Mädchen, dann ärgert mich das auf mehreren Ebenen: Erstens ist Mädchen sicherlich kein Schimpfwort – sagt aber einiges über das Frauenbild, das diese Jungs daheim vermittelt bekommen, aus… Zweitens ist es einfach Kacke, dass sie ihm die Freude an dem Shirt verdorben haben. Welches “Mädchen”-Shirt sie hier meinten? Das hier:

Raglanshirt nach Klimperklein in Breite 128 und Länge 134, der Jersey mit dem Ohnezahn-Motiv ist von Stoffe Hemmers.
Weiterlesen
« Ältere Beiträge