Sandmann, lieber Sandmann…

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

…es ist noch nicht so weit. Der Meinung ist mein Kind momentan fast jeden Abend. Er geht zwar meistens freiwillig ins Bett, zur Routine gehört aber auch ein “Ich kann nicht schlafen!”, das an den meisten Abenden zuverlässig ein paar Minuten nach dem Gute Nacht-Sagen aus dem Kinderzimmer schallt. Genau so routiniert antworten wir dann mit: “Dann lieg’ halt noch ein bisschen wach im Bett!” Wonach der Lauser nicht mehr so oft fragt, ist eine Sandmännchenfolge vor dem Schlafengehen. Hier hatten wir mal den Deal, dass er, wenn er es schafft, vor halb 8 mit geputzten Zähnen im Bett zu liegen, immer noch eine Folge schauen darf. In der Zwischenzeit findet er es aber meistens schöner, noch ein wenig zu spielen. Trotzdem hat sich mein Lauser über einen Schlafanzug aus Sandmännchenstoff gefreut 🙂

Den schönen Sandmann-Jersey hatte ich mal als Auslaufstoff bei Stoff & Liebe gefunden. Er lag lange im Schrank. Als es aber Ende Mai/Anfang Juni so warm wurde, mussten dringend kurze Schlafanzüge her und so kam der Stoff doch noch unter die Nadel. Den blauen Sternenjersey hatte ich, glaube ich, mal in einer Überraschungskiste, die Hose habe ich soweit gekürzt, dass der Stoff gereicht hat. Das ist eine ziemlich schöne Länge, die gerade so ans Knie geht. Ich denke, nächstes Jahr passt der Schlafanzug dann auch noch.

Ausprobiert hatte ich bei diesem Schlafanzug zum ersten Mal die Pattarina-App. Die Schnitte sind auch aus dem Buch “Nähen mit Pattarina”, das ich mir gekauft hatte, weil mir einige der Schnitte ganz gut gefallen haben und ich doch lieber nachlesen wolle, wie das mit der App am besten funktioniert. Da ich eher ungern Papierschnitte vorbereite, war meine Hoffnung, dass die App mir das Nähen hier erleichtern könnte.

Ganz ideal ist es nicht, bei den Kinderschnitten ist die Nahtlinie, die mit einem Trickmarker nachgezeichnet werden soll, leider teilweise unter dem Ankerbild. Dennoch finde ich die App gerade für schnelle Nähprojekte wie diesen Schlafanzug wirklich toll – für den Schlafanzug habe ich wirklich nicht lange gebarucht. Auch das etwas mühsame Zeichnen unter dem Anker ist immer noch weniger aufwändig als drucken, ausschneiden und kleben. Mit meinem Pattarina-Erstlingswerk bin ich insgesamt ganz zufrieden 🙂 Demnächst möchte ich mich dann auch mal an Kleidung wagen, die nicht nur daheim und im Bett getragen wird 😉


Den Schlafanzug verlinke ich noch hier:

1 Kommentar

  1. Anni

    Liebe Jana,

    ein hübscher Schlafi ist das geworden. Und danke für deinen kleinen Einblick in dieses App-Dingens. Ich bin ja mehr der Schnittmuster-Abpauser – nicht von E-Books (das Kleben macht mich ganz kirre), ich habe gerne gekaufte Nähbücher/-zeitschriften/-schnitte. Aber insgesamt wäre das Nähen viel schöner, müsste nicht erst das Schnittmuster vorbereitet werden. 😉 Vielleicht könnte da der Sandmann mal Wunscherfüller sein.

    Liebe Grüße und habt einen schönen Sommerabend

    Anni

Schreibe einen Kommentar zu Anni Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*