10 Körnerkissen-Freebooks

Das Motto für Januar im Monats-Motto-Tausch bei Nine von Ninenaeht und Marietta von H-M&C lautet: Körnerkissen. Ein schönes Thema, vor allem, da mir gerade ziemlich kalt ist und was gibt es da Schöneres als ein wunderbar warmes Körnerkissen?

Heute ist laut Zeitplan die Deadline zum Verschicken des selbst genähten Körnerkissens. Und ich bin schon ziemlich stolz auf mich, dass das Körnerkissen wahrscheinlich schon bei meiner Tauschpartnerin angekommen ist 🙂 Was ich genau genäht habe, wird natürlich noch nicht verraten. Ich habe mir die Webseite für meine Tauschpartnerin aber natürlich gleich, nachdem Nine mich informiert hat, wen ich benähen darf, angeschaut und mir Gedanken gemacht. Ein paar eigene Ideen hatte ich schon und auch im Netz habe ich ganz wunderbare Anleitungen und Anregungen gefunden. Teilweise Freebooks für Körnerkissen, teilweise Anleitungen für körnerfüllungsgeeignete Nähwerke. Und weil Körnerkissen auch ohne Monats-Motto-Tausch ein tolles Geschenk sind, möchte ich die Links mit euch teilen. Also, hier kommen sie:

10 tolle Körnerkissen(geeignete) Freebooks

1. Eulen-Körnerkissen

Eulen sind die neuen Füchse, oder? Auf jeden Fall sind Eulen schon sehr beeindruckende Tiere. Und eine wunderschöne Anleitung für eine Eulen-Körnerkissen findet ihr hier bei Kristallzauber.

2. Stoffreste-Häschen

Sind sie nicht niedlich? Und da die Häschen von Seven Thirty Three eigentlich nur Kissen mit Pfoten und Öhrchen sind, kann man sie natürlich auch prima mit Körnern füllen – und vielleicht dem nächsten Minibaby schenken?

3. MiAu-Tröstekatze

Die MiAu-Tröstekatze von Immer mal was Neues finde ich auch sehr sehr niedlich. Und die Anleitung beinhaltet auch ein herausnehmbares Innensäckchen für die Körner. Gerade für Kinder ist das eine tolle Idee, denn so kann man die Kätzchen ab und zu mal in die Waschmaschine schmeißen.

4. Hunde-Wärmekissen

Wenn ich schon eine Katzenwärmekissen in der Liste habe, dann muss auch ein Hund mit rein, oder? Und diese kleinen Scottish Terrier von Crafts a la mode finde ich sehr knuffig. Ein wenig kritisch finde ich die Materialwahl. Bei Fleece hätte ich die Befürchtung, dass der Stoff bei Hitze, also in Mikrowelle oder Backofen, schmilzt. Baumwollstoffe sind meiner Meinung nach die bessere Wahl.

5. Schnelles einfaches Wärmekissen mit Teilungen

Bei fellow fellow findet ihr eine gut bebilderte Anleitung für ein ganz einfaches, schnell genähtes und definitiv auch erwachsenentaugliches Körnerkissen: Genäht wird einfach ein längliches Kissen. Schön finde ich bei dieser Anleitung die Unterteilungen, die verhindern, dass sich die Körner ganz an einem Ende vom Kissen zusammenklüngeln. Allerdings hätte ich die Teilungsnähte erst nach dem oder während des Füllens gesetzt. Die Körner an winzigen Öffnungen durchrutschen zu lassen, erscheint mir doch etwas mühselig 😀

 

6. Für unterwegs: Handwärmer

Die Minivariante der Körnerkissen sind die Handwärmer, von denen ich seit dem Herbst schon viele Varianten in diversen Blogs und Foren gesehen habe. Bei DaWanda gibt es eine kostenlose Anleitung für schnell genähte Handwärmer, gefüllt mit Reis. Wer mag, kann sich die Anleitung sogar bei Youtube als Video anschauen:

7. Wärmedrachen

Das absolut coolste Wärmekissen (aber wohl auch das aufwändigste) habe ich bei Urban Threads gefunden.  Der Drache ist einfach nur WOW! Der Drache ist aus Fleece genäht, was den Nähaufwand doch wieder verringert, Fleece ist einfach ein tolles Material zum Vernähen, finde ich. Sympathisch finde ich bei dieser Anleitung aber auch, dass an ein Innenkissen aus Baumwolle gedacht wurde, die Schmelzgefahr ist also gering (siehe 4.) 🙂 Also ich könnte mir sehr gut vorstellen, mir so einen Drachen gegen Nackenschmerzen um den Hals zu legen.

8. Nöck Nöck die Schildkröte

Die Anleitung für diese tolle Schildkröte findet ihr bei Schnabelina. Ich muss gestehen, bis ich mich nach Inspirationen für den Monats-Motto-Tausch umgeschaut habe, ist das hübsche Tierchen vollkommen an mir vorübergegangen, obwohl ich dem Blog schon sehr lange folge. Tatsächlich hat mich Schnabelina mit am stärksten beeinflusst, das Nähen anzufangen 😉

9. Entenwärmekissen

Nähanleitungen für diese kleinen, flügellosen Entchen findet man im Netz viele. Und ich finde, sie eignen sich wirklich toll, um Stoffreste zu verbrauchen und um neugeborene Menschlein zu begrüßen, ganz egal, ob mit Füllwatte oder als Körnerkissen befüllt. Diese Anleitung bei ElAdo! ist zwar für eine Autowischente, die Beschreibung gefällt mir aber sehr gut. 🙂

10. Sockenwärmekissen ohne Nähen

Wenn es mal echt schnell gehen muss, finden sich die Zutaten für das nähfreie Sockenwärmekissen, das ich bei Budget Savy Diva gefunden habe, wahrscheinlich in fast jedem Haushalt. Einfach einen Socken mit Reis füllen, Knoten oben rein und ab in die Mikrowelle. Ganz einfach, funktioniert aber bestimmt prima, wenn am Sonntagabend plötzlich das Ohr, der Nacken oder Bauch zu zwicken beginnen. 🙂

Und was habe ich jetzt für den Monats-Motto-Tausch genäht?

Was es genau geworden ist, wird natürlich nicht verraten 🙂 Nur so viel: Keins von denen oben. Ich habe nach viel hin- und herüberlegen einen eigenen Schnitt erstellt. Und den werde ich euch auch gerne Anfang Februar zeigen, nachdem meine Tauschpartnerin ihr neues Körnerkissen auf ihrem Blog präsentiert hat. Und da ich beim Nähen mitfotografiert habe, gibt es dann auch hier ein Tutorial für eine Körnerkissen. Also, schaut wieder rein! 🙂

Meine Linksammlung verlinke ich hier:

   

7 Kommentare

  1. Da hast du ja schöne Körnerkissen-Varianten rausgesucht. Ein tolles fehlt da noch, aber das kann ich nicht verraten, da ich diese Variante verschickt habe. 😉
    Als Probenäherin deiner Variante kann ich sagen, dass es sich lohnt auf dein Tutorial zu warten. Das ist echt super geworden.
    Lieben Gruß
    Marietta

  2. Da hast du dir aber viel Mühe gegeben. Danke für die tollen Varianten.
    Da auch ich deinen tollen Schnitt testen durfte, kann ich nur sagen….Mädels freut euch drauf 😉 Es lohnt sich.
    LG Nine

  3. Ach wie cool sind die denn, da ist für jeden Geschmack etwas dabei Lg Tanja

  4. Eine tolle Zusammenstellung, Dankeschön 🙂
    Liebe Grüße Melanie

    • tantejana

      4. Februar 2016 at 10:00 am

      Es gibt ja so viele tolle Anleitungen da draußen im Netz, da fällt die Entscheidung wirklich schwer. Ein paar davon stehen auch noch auf meiner Liste! 🙂
      LG Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: