Kategorie: Kochen und Backen (Seite 1 von 4)

Selbstgemachte Fruchtriegel – Blick in die Brotbox zur kreativen Sommerzeit

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Kreative Sommerzeit - Design Ingrid von Nähkäschtle. Bloggeraktion von Augensterns Welt, Crafting Café, Eule im Schlafanzug, Maritabw, Nähkäschtle, Padermama und Zum Nähen in den KellerWer mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich immer mal wieder gerne ein #brotboxgram veröffentliche, also einen Blick in die Brotbox von meinem Lauser. Mir macht es (meistens) viel Spaß, morgens das Vesper für den Kindergarten und für meinen Mann zur Arbeit zu richten.  Ich bin dabei weit von den Kunstwerken entfernt bin, die manche Menschen zaubern. Das wäre mir morgens dann doch zu viel Aufwand und noch dazu bleibt beim niedlichen Ausstechen von Herzchen, Blümchen und Dinosauriern aus Brot, Gemüse und Obst meiner Meinung nach einfach zu viel Abfall übrig. Ganz selten mal mache ich das zwar auch, aber dann muss mein Mann einfach mit Käsescheiben mit Löchern in Autoform oder so leben 😉

Auf jeden Fall wollte ich euch heute zur  kreativen Sommerzeit auch hier auf dem Blog mal wieder einen Blick in die Brotbox zeigen und auch gleich ein Rezept, das ich gerade erst ausprobiert habe, da lassen 🙂

Weiterlesen

Mein Lieblingsgrillsalat für die kreative Sommerzeit :-)

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Vor Jahren hatten wir mal mehrtägigen Besuch von einer Freundin aus alten Studentenzeiten. Sie war während ihres Besuchs, nun ja sagen wir mal, ein wenig anspruchsvoll. Zu so gut wie allem, was wir zum Essen eingekauft hatten oder einkaufen wollten, hatte sie eine sehr spezielle Meinung. Nichts war bio oder regional oder frisch genug. Als wir dann grillen wollten, hatte sie auch große Wünsche an die entsprechenden Gerichte. Unter anderem wollte sie einen Nudelsalat. Aber nicht mit frischen Tomaten, sondern mit getrockneten. Und bitteschön mit Pinienkernen. Und mit Rucola, bitte mit dem Verpackten aus dem Supermarkt, denn der kommt aus Italien und ist viel authentischer als vom Wochenmarkt… Wo war da nur bio, regional und frisch geblieben? 😀

An der Stelle war ich damals (ist gute 10-12 Jahre her) schon so genervt beim Einkaufen, dass ich mich dem Wunsch nach diesem speziellen Nudelsalat verweigert habe. Nicht zuletzt auch deshalb, weil die Zutaten damals noch (und teilweise auch heute noch) sehr hochpreisig waren, mehr als mein damaliges knappes Budget erlaubt hatte. Wie das nun mal so ist, muss ich in der Zwischenzeit aber zugeben, dass so ein Nudelsalat mit getrockneten Tomaten, Pinienkernen und Rucola schon sehr sehr lecker sein kann. Und deshalb möchte ich euch heute mein Variante davon vorstellen – die durchaus auch mit lokaleren und günstigeren Zutaten auskommt 😉

Weiterlesen

Nun ist der Bub schon 5: Lego-Geburtstag

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt. Die Firma Lego hat mir weder den Auftrag gegeben noch ist sie in irgendeiner Weise an dem in diesem Beitrag berichteten Lego-Kindergeburtstag beteiligt.

Es ist wirklich der Wahnsinn, wie die Zeit verfliegt. Mein kleiner Lauser ist seit letzter Woche schon fünf Jahre alt. Der Geburtstag hat mich dieses Jahr total in Anspruch genommen neben dem Alltag, deshalb sind meine Mails zur #wgwk2018 bei manchen auch erst relativ spät angekommen 😉  Der Lauser hat mit seinen Freunden einen Lego-Geburtstag gefeiert. Interessiert euch, wie das war?

Legogeburtstag, Kindergeburtstag, Spiele, Geburtstag im Herbst, Lego, Zum Nähen in den Keller

Weiterlesen

Freutag mit ganz vielen Tomaten

Jedes Jahr kaufe ich im Frühjahr ein paar Tomatenpflänzchen (übrigens von hier, da bin ich absolut begeistert und überzeugt!), einfach nur ein paar Cocktailtomaten, die sich wunderbar schnell wegnaschen lassen. Gerne auch direkt vom Busch in den Mund. Dieses Jahr natürlich auch.  Und nachdem ich schon dachte, das wird gar nichts mehr, fahren wir jetzt absolute Rekordernten ein. Teilweise pflücke ich momentan an einem Abend über ein Kilo von unseren fünf Tomatenpflanzen. Und schaut das nicht herrlich aus, so bunt?

Weiterlesen

Pflaumenstreuselkuchen im Mai

Eigentlich ist im Mai ja nicht gerade Pflaumenzeit 😀 Aber als wir vor einer Weile beim Einkaufen noch ein paar tiefgekühlte Himbeeren mitnehmen wollten, lag da auch diese Tüte mit Pflaumen. Halbiert und entsteint sahen die so aus, als wären sie einfach perfekt für einen Pflaumenkuchen. Und dann war da ja noch dieses Rezept, das ich bei Pinterest gefunden hatte – angeblich der beste Pflaumenstreuselkuchen überhaupt. Und mit dem Zwillingsteig – einer Mischung aus Mürbe- und Hefeteig – hatte mich das Rezept sehr neugierig gemacht. Und das ist beim Ausprobieren rausgekommen:

Pflaumenstreuselkuchen Zwetschgenwaihe Rezept

Auf der linken Seite vor dem Backen, auf der rechten Seite frisch aus dem Ofen. Der Kuchen war wirklich sehr lecker und der Teig war locker-luftig und dennoch knusprig. Also wirklich gut, das Rezept wird auf jeden Fall mal wieder gemacht. 🙂 Und damit passt der Pflaumenstreuselkuchen auch perfekt zum Pinterest-Tag bei Das Deifelinchen. 🙂

Und auch hier verlinke ich den Kuchen noch:

   

« Ältere Beiträge