Chevron: Unsere neuen Vorhänge

Nachdem es bei Maika und Janet im letzten Jahr das Regenbogenprojekt gab, ist in diesem Jahr die Jahresparade der Muster angesagt. Das Muster für den Januar war: Chevron. Und das passte bei mir absolut großartig!

Im Herbst hatten wir uns nämlich endlich, nach einem Jahr im neuen Haus, für einen Vorhangstoff im Wohnzimmer entschieden. Einen ganz kurzen Blick darauf konntet ihr schon mal am Freutag, den 13. November gezeigt. Und das Januarmuster in der Jahresparade war für diese Vorhänge einfach perfekt – genau: Chevron 🙂 

vorhaenge2-ZumNaehenindenKeller

Ich musste ja leider feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, Vorhänge zu fotografieren. Bei Tag hat es mir zu sehr reingeblendet und bei Nacht ist das  Licht natürlich nicht sooooo super. Aber ich hoffe, ihr erkennt die Vorhänge (den Wäschekorb im Hintergrund ignoriert ihr bitte einfach – dass die Scheiben spiegeln hatte ich natürlich auch nicht bedacht 😀 ).

Also, ein recht schlichtes Chevronmuster in schwarz, grau und weiß auf hellgrauem Grund. Da wir teilweise recht bunte Wände in kräftigem gelb und rot haben, fanden wir verschiedene Abstufungen von weiß zu schwarz sehr passend. Und das Muster ist unserer Meinung nach interessant aber nicht zu aufdringlich. Wir sind wirklich sehr glücklich mit den neuen Vorhängen. Und der kleine Spatz freut sich ganz offensichtlich, dass man sich hinter den Vorhängen so gut verstecken kann 😆

vorhaenge1-ZumNaehenindenKeller

Die vier Vorhänge, die wir an den Terrassentüren und -fenstern aufgehängt haben, passen ganz wunderbar einmal rundherum. Gekräuselt haben wir sie nicht, sonst wären sie zu schmal geworden und wir finden, dass sie so sehr schön hängen.

Fertig sind wir aber noch nicht. Ihr seht ja, dass da noch ein Fenster – eigentlich sind es sogar 2 – ohne Vorhänge ist. Da müssen wir erst mal noch die Gardinenstangen aufhängen und ausmessen, bevor ich mit dem Nähen weitermachen kann. Und auch im Essbereich unseres großen Wohn-/Esszimmers gibt es noch drei Fenster, die mit demselben Stoff geschmückt werden sollen. Aber da wir über ein Jahr für diese Vorhänge vor der Terrasse gebraucht haben, eilt es uns mit den weiteren Vorhängen auch nicht so sehr 😀 Gut Ding will Weile haben oder so 😉

Erst einmal sind wir wirklich froh, dass alles so gut geklappt hat. Das waren immerhin die ersten Vorhänge meines Lebens, bislang habe ich immer nur gekauft und/oder meine Schwiegermutter hat geholfen, dass die Vorhänge passen – ohne ihre wertvollen Tipps wären sie sicherlich auch selbst genäht nicht so schön geworden 🙂

Und damit schicke ich ganz glücklich meine neuen Chevron-Wohnzimmervorhänge zur Jahresparade der Muster

und außerdem auch hier hin:

      

 

16 Kommentare

  1. Da kannst du aber auch stolz drauf sein, so ein großes Projekt … und so schön geworden!
    LG
    Frau H.

    • tantejana

      2. Februar 2016 at 8:54 am

      Danke! 🙂 So viel Stoff auf einmal habe ich auch wirklich noch nicht verarbeitet. Das waren jetzt etwas mehr als 10 Meter. Und etwas mehr als 20 Meter warten noch darauf, vernäht zu werden 🙂
      LG Jana

  2. Sieht klasse aus. 🙂
    LG Marietta

  3. Hui, ich glaube du hast den meisten Chevronstoff unter der Maschine gehabt 😉
    Ein Großprojekt 🙂
    Liebe Grüße Julia

    • tantejana

      2. Februar 2016 at 10:15 am

      Ja, das kann wohl sein! 😀 Deshalb hatte ich mich auch wirklich sehr über dieses Thema gefreut, als Maika und Janet die Jahresmusterliste veröffentlicht haben 😉
      LG Jana

  4. Das sind tolle Vorhänge und das mir unbekannt Chevron sieht auch in so großer Länge einfach super aus! LG Ingrid

    • tantejana

      2. Februar 2016 at 1:11 pm

      Danke! Ich bin ja eigentlich gar nicht so ein Chevron-Fan, zumindest auf Kleidung gefällt mir das Muster selten. Aber an den Vorhängen finde ich es auch richtig toll 🙂
      LG Jana

  5. Was für ein klasse riesen Projekt!!! Dann wirst du immer an Maika und mich und die Musterparade denken -morgens beim auf- und abends beim zu ziehen ;o)
    LG Janet

  6. Toll!!! Gerade diese schlichte Farbkombi macht für mich den Reiz aus. Richtig schön und ein wirklich toll bleibender Start ins Jahr. Super! Ich würde auch sofort verstecken spielen dahinter *hihi*… LG maika

    • tantejana

      3. Februar 2016 at 9:11 am

      Liebe Maika,
      vielen Dank! Ja, der Vorhang lädt zum Verstecken ein, das Potenzial hat der kleine Spatz sofort entdeckt. 😀
      LG Jana

  7. Wow, sieht toll aus. Da kannst du wirklich stolz sein 🙂
    LG Nine

    • tantejana

      3. Februar 2016 at 9:11 am

      Vielen Dank, liebe Nine! Ja, ich bin sehr glücklich mit den neuen Vorhängen. Das war für mich wirklich so ein Mammut- und Angstprojekt :-.)
      LG Jana

  8. Vorhänge sind mal ein Brett! Da bin ich faul und lasse den Profi ran (Mama) und das, wo meine uni sind .
    Sieht total cool aus und den Wäschekorb sehe ich nicht.
    Lg Tanja

    • tantejana

      5. Februar 2016 at 9:21 pm

      Tja, die professionelle Schneiderin fehlt mir für die Vorhänge 😀 Wobei meine Schwiegermutter bestimmt genäht hätte, wenn ich gefragt hätte. Aber ich wollte es gerne selber versuchen. Und im Endeffekt waren es ja nur ein paar gerade Nähte 🙂
      LG Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: