Im Lausejunge-Shirt im Harz

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt. 

Mmh, bevor der Sommer schon wieder vorbei ist, muss ich mich wohl ein bisschen beeilen, um noch ein paar der Sommershirts zu zeigen, die dieses Jahr entstanden sind. Getragen wurden sie zwar viel, es fehlt aber oft an den Fotos 😀 Das T-Shirt, das ich euch heute zeigen möchte, hat mein Mann aber im Urlaub mit dem Lauser fotografiert. Na gut, er hat das Kind im Urlaub fotografiert 😉 Aber die Fotos eignen sich dann teilweise auch, um das Shirt zu zeigen 😀

Lausejunge Shirt Lotte & Ludwig Zum Nähen in den Keller

Leider lagen dieses Jahr mehrere wichtige Abgabetermine bei der Arbeit so, dass ich nicht die kompletten Kindergartenferien über Urlaub nehmen konnte. Damit ich mich wirklich reinhängen konnte und die Ruhe hatte, meine Aufgaben soweit fertig zu bekommen, dass mein Kopf für den gemeinsamen Urlaub frei ist, sind mein Mann und der Lauser zu den Großeltern in den Norden gefahren und haben dort ein paar Ausflüge gemacht und sind sogar mit dem Wohnwagen für ein paar Tage auf einen Campingplatz an der Nordsee gefahren. Und ich habe die „freie“ Zeit ohne familiäre Verpflichtungen genutzt, um in haufenweisen Überstunden wirklich gut voranzukommen – das hat tatsächlich auch Spaß gemacht!

Da die Großeltern von meinem Lauser in der Nähe von Hannover wohnen, haben sie auch einen Ausflug in den Harz gemacht. Der Lauser ist, wie ich ja schon mal geschrieben habe, großer Eisenbahnfan und so war die Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn natürlich ein Highlight für ihn. Eine Erkenntnis, die er dabei gewonnen hat, ist definitiv, wie man auch auf dem Bild oben sehen kann, dass so eine Dampflok in natura doch deutlich mehr riecht (stinkt!) als die Spielzeuglok für die Holzeisenbahn daheim 😀

Und noch dazu ist sie ganz schön laut:

Lausejunge Shirt Lotte & Ludwig Zum Nähen in den Keller

Der Lauser trägt auf den Fotos übrigens ein Lausejunge-Shirt nach dem Schnitt von Lotte & Ludwig in Gr. 104. Den Jersey mit den Fröschen hatte ich vor zwei Jahren oder so mal in einer Facebookgruppe ertauscht, der hat mir einfach super gefallen. Dem Lauser allerdings nicht… Zum Glück ist er aber in der Zwischenzeit einverstanden, auch Shirts ohne Autos & Co. anzuziehen und so fand er die Frösche dieses Jahr zum Glück auch cool 🙂 Kombiniert habe ich den Motivjersey mit einem Unijersey in etwas dunklerem Türkis als die Frösche für die Schultereinsätze, Ärmelumschläge und auch die Einfassung für das Halsbündchen. Wie auch schon beim ersten Lausejungeshirt hat mir das Kombinieren auch dieses Mal Spaß gemacht, der Schnitt macht es mir wirklich leicht. 🙂

Lausejunge Shirt Lotte & Ludwig Zum Nähen in den Keller

Die Hose, die der Lauser hier trägt, ist übrigens noch vom letzten Jahr. Da ging sie noch über das Knie 😀 Aber obwohl die Knie dieses Jahr Sonne abbekommen, passt sie noch sehr gut über den Po. Das hat den Lauser und mich sehr gefreut, weil wir beide diese Hose schon letztes Jahr wirklich toll fanden 🙂 Für den Sommer 2019 wird sie aber wohl nichts mehr – außer natürlich Hotpants werden dann auch für Jungs Mode 😛 Zum Glück liegt aber in meinem UFO-Stapel auch schon eine zugeschnittene kurze Hose aus einer alten Jeans von mir, die dann hoffentlich nächstes Jahr auch noch passt 😀

So, und jetzt sichte ich dann mal weitere Urlaubsbilder, mal schauen, ob ich darauf noch ein Shirt finde, das ich euch zeigen kann? 😀

Diesen Beitrag verlinke ich hier:

      

8 Kommentare

  1. Liebe Jana, da hatten Deine Jungs ja eine tolle Zeit zusammen und Du hattest für anderes Zeit, ist manchmal eben auch wichtig… Die Frösche sind witzig, gut, dass sich der Geschmack des Lausers dann doch noch etwas bewegt hat ;o)
    Ganz liebe Grüße aus Franken an Dich, Katrin

    PS: meine Autokorrektur macht aus Lauser ganz oft Kaiser…..also nicht wundern 😀

  2. Andrea Osterholz

    1. September 2018 at 8:24 am

    Moin, moin! Ja die Dampflock ist schon toll und gaanz anders als die Eisenbahn zu Hause. Meine Enkeljungs haben auch gestaunt als sie davor standen. Es gibt viel zu entdecken bei uns im „Norden“ und Du hattest Zeit alles aufzuarbeiten.
    Shirt sieht wie immer super aus, die Frösche zu niedlich! Liebe Grüße von der Nordseeküste! Andrea Osterholz

  3. Das klingt toll und auch hier war Eisenbahn (rasender Roland auf Rügen) ein Highlight. Das Shirt mag ich sehr – die Farbkombi braun türkis ist toll und die Frösche sind witzig. Auch hier werden zunehmed andere Motive akzeptiert und sogar sehr gemocht. Das mit den Hosen ist bei uns genauso … aber im nächsten Jahr brauchen wir Nachschub (der fürchte ich dann die abgeschnittenen jetzt langen Winterhosen sein werden :-)). Ganz liebe Grüße INgrid

    • tantejana

      9. September 2018 at 9:44 am

      Vielen Dank, liebe Ingrid! Dass der Geschmack jetzt mehr Motive zulässt finde ich auch wirklich praktisch 🙂 Demnächst zeige ich mal ein Shirt (wenn ich denn ein Foto hinbekomme…), da fand ich den Stoff so irre toll und ich hatte eigentlich ein bisschen die Befürchtung, dass das Kind das gar nicht so sieht, weil er doch ziemlich cool und eher für Ältere ist. Aber er war total begeistert 🙂
      Liebe Grüße!
      Jana

  4. Hach, putzig! Meine Aufräum-, Aus- und insgesamt Sortierwahn hat jede Menge fast vergessener Jerseystoffe an den Tag gebracht, die nun dringend für den Butz, das Geschwister- wie auch das Nichten-Tochterkind vernäht werden wollen. Noch drei Projekte vorher, die termingebunden sind, dann geht’s los. Ich freue mich schon.

    Also Junior ein Jahr war, hatte ich auf dem Gebrauchtmarkt seinerzeit eine (kurze) Hose für EUR 1 in Größe 92 gekauft. Die konnte man oben und an den Beinen mit Gummizügen ein bisschen regulieren. Er trug sie mindestens bis er 12 Jahre war. Von gaaaaaanz lang bis fast schon Hot Pants. Was haben wir jedes Sommer gelacht, wenn sie immer noch passte, nur einfach enger und kürzer war… Ein echtes Schnäppchen! Und nach den vielen Jahren war sie nicht etwa „durch“, ich habe sie noch vererbt an ein nächstes Kind. 🙂

    Viele Grüße

    Anni

    P.S. Deinen Einleitungssatz zur Werbung finde ich großartig. Den würde ich gerne in ähnlicher Form bei einigen meiner Beiträge übernehmen, wenn ich darf?!

    • tantejana

      9. September 2018 at 9:42 am

      In Größe 92 bis 12 hat sich ja wirklich mal gelohnt! 😀 Wir haben aber tatsächlich auch noch eine Hose, die habe ich dem Lauser genäht, als er 10 oder 11 Monate alt war. Lange Hose, damals mit Mitwachsbündchen. Jetzt hat sie so langsam ein bisschen Hochwasser. Ich glaube, das war Größe 80, vielleicht auch 86 😀 Vielleicht sollte ich ernsthaft mal überlegen, ob wir die auch noch als 3/4 bis kurze Hose behalten? Leider hat sie aber ein kleines Loch, da ist es auch nichts mehr mit weitergeben…
      Den Satz darfst du selbstverständlich übernehmen! Ich hab mich da auch von verschiedenen Quellen inspirieren lassen. Nicht abgeschrieben 😉 Aber bei Maika fand ich es so toll, dass sie einen Hinweis kursiv drüber gesetzt hast, das mit den Spuren von Werbung habe ich evtl. von Nähfrosch? Und natürlich vom großartigen Terry Pratchett, der auch in Bücher einen Nüsse-Hinweis geschrieben hat 😀 Den Rest vom Text einfach nur von mir? Rekonstruieren kann ich das nicht mehr 😀 Aber damit ist es dann auch hoffentlich auch ausreichend für die Schöpfungshöhe 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*