Hey, du Krebs! Weg da! :-D

Wer Werbung findet, darf sie behalten. Aus redaktionellen Gründen erwähne und verlinke ich Bezugsquellen, Designer und  Orte. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Ein vor allem von mir sehr geliebter Pulli aus dem vorletzten Jahr war der Streifenpulli mit Ernie, den ich für meinen Lauser genäht hatte. Durch Zufall bin ich dann noch einmal über den tollen Ernie-Streifen-Sommersweat gestolpert (ich meine, das war bei stoffe.de, aber ich weiß es nicht mehr genau…). Und natürlich wollte ich den Ernie-Pulli dann noch einmal nähen. Der war ja soooo süß! Aber denkste, die Sesamstraße ist out… Tja, dann musste ich mir halt was anderes ausdenken für die Ernie-Streifen. Auch ohne den Bezug zur Sesamstraße wie beim Originalpulli sind die farbenfrohen Streifen nämlich absolut klasse. Geworden ist es also wieder ein Pulli, dieses Mal aber mit einer maritimen Applikation.

Obwohl ich mir letzten Herbst gleich mehrere Pullischnitte rausgelegt hatte, habe ich doch nur einen genäht: Der Schlawiner nach Fred von Soho ist einfach klasse. Sehr schnell genäht, Raglan steht meinem Lauser ohnehin gut und wächst so toll mit und insgesamt einfach toll. 🙂 Leider ist mir bei diesem Pulli erst zu spät aufgefallen, dass das Bündchen – bei dem ich mich so gefreut hatte, dass es für den Halsausschnitt und die Ärmel gerade so gereicht hat! – auch noch an den Saum gehört… Deshalb musste ich improvisieren und zwei unterschiedlichen Bündchenfarben nehmen. Aber wenn man das nicht weiß, fällt es, glaube ich, kaum auf 😉

Die Applikation habe ich hier nicht selbst angefertigt, sondern fertig gekauft bei einer Auktion zugunsten der Krebshilfe Münster. Ich mag sehr gerne, wie wunderbar kritisch die Möwe auf den fröhlichen kleinen Krebs herabschaut. Als wollte sie laut und ärgerlich rufen: „Hey du Krebs! Weg da!“ Der lässt sich davon aber überhaupt nicht stören. 😀

Appliziert hat das Ganze Jeannine aka Änni Bödden. Die Vorlage für die Applikation ist von Fina Malina, wobei es die aktuell wohl gerade nicht zu kaufen gibt. Ich musste dann nur noch knappkantig um die Applikation herumnähen (was bei den Knöpfen oben ganz schön knifflig war!) und schon war ich fertig 🙂

Ein bisschen einen eigene Stempel wollte ich dem Pulli aber dann doch noch aufdrücken 😉 Und so habe ich unten ein kleines Lieblingsmensch-Label aufgenäht. Den dazu passenden Stempel habe ich als Clearstamp beim Bücherriesen entdeckt und einfach mit Versacraft Stoffstempelfarbe in mitternachtsblau auf SnapPap gestempelt. Ausschneiden, mit etwas größerer Stichlänge aufnähen, fertig. Ich mag das sehr gerne so 🙂 Nach ein paar Wäschen wird das Label dann auch angenehm weich, am Anfang ist es noch ein wenig kratzig. Aber am unteren Pulliende stört das ja zum Glück überhaupt nicht.

So langsam denke ich übrigens schon an die T-Shirt-Produktion für den Sommer. Die Stoffe dafür liegen bereit. Auf der Festplatte warten aber noch einige weitere selbstgenähte Pullis, die der Lauser über den Winter getragen hat. Eigentlich waren ja Hosen nötig, aber das Pullinähen hat so viel Spaß gemacht und ich hab ja auch einige Stoffe dafür gekauft gehabt 😀 Geht es euch auch so, dass ihr lieber Lieblingsprojekte näht als die Dinge, die eigentlich dringender wären, einfach nur, weil das so viel Spaß macht?


verlinkt bei:

4 Kommentare

  1. Oh ja,

    so geht es mir auch 😉
    Ich ziehe Oberteile den Hosen definitiv vor. Ich weiß har nicht so genau warum, denn Kinderhosen dauern ja nicht wesentlich länger… Ich mag sie irgendwie einfach nicht nähen.
    Dein Pulli ist toll geworden! Und der Gesichtsausdruck der Möwe ist wirklich spitze!
    Grüße Christina

  2. Was für ein tolles Oberteil, das mag ich so schön bunt und die Applikation ist super und nein – ich nähe wirklich nur, was gebraucht wird. LG Ingrid

  3. Wow ist das Shirt schön geworden!! Sieht aus wie gekauft, toll gemacht.Die Applikation sieht mega stark aus, echt ein Hingucker. Und ich nähe auch auf Vorrat, kleine Geschenke zum Beispiel.

    Einen schönen Abend für dich und viele liebe Grüße
    Annette

  4. Ohhhh, wie süß. Die Möwe ist klasse (und ich mochte schon den Ernie-Pullover sehr gerne). Tolle Idee mit der fertigen Applikation und das bestempelte Schild gefällt mir auch sehr gut. Hier liegt seit der Kreativ auch Textilfarbe, damit ich endlich mal ein SnapPap-Schildchen machen kann. Mal gucken, vielleicht mache ich das noch beim derzeit aktuellen Nähprojekt.

    Nur nähen was Spaß macht? Nieeee würde mir das einfallen. Wo kämen wir da denn hin… Tztztz… Quatsch. Natürlich kenne ich das. Wehe, ich MUSS was nähen, das ist geradezu eine Qual und ich schiebe gerne zig weitere Projekte dazwischen. Frag nicht, was für ein Chaos dabei oft entsteht…

    Hab es fein, Herzensgrüße
    Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*