Meine Sonntags Top 7 in KW 18/20

Schon wieder ist ein Woche rum – irgendwie fliegt die Zeit momentan nur so dahin. Ich habe eben mal nachgezählt: Sieben Wochen sind wir jetzt insgesamt schon alle gemeinsam Zuhause. Und auch wenn wir ein langes Wochenende hatten, ist leider nicht nur das Homeoffice an den Werktagen mit seinen verrückt vielen Telemeetings und dem Aufgabenberg, der nicht kleiner werden will, an mir vorbei gehuscht, sondern leider auch die drei wundervollen Tage am Stück ohne Arbeit neigen sich schon wieder dem Ende zu. Während das Kind aber Lego baut und dabei die Super Wings hört und der Mann sich durch gefühlt alle neuen lustigen Videos auf YouTube seit gestern Abend schaut, schaue ich noch einmal auf die Woche zurück. Vielen Dank, liebe Anni, für die schöne Anregung!

https://nealichundderdickeopa.files.wordpress.com/2020/02/antetanni-button-sonntags-top-7-blogzimmer_mitmachaktion.jpg

Also, hier kommt er: Mein Rückblick auf sieben Themengebiete der 18. Kalenderwoche 2020 🙂

1 LESEN | Die Krimireihe über die Hauptkommissarin Laura Gottberg aus München und ihren italienischen Commisario Angelo Guerrini aus Siena fesselt mich immer noch. Die ersten beiden Bände hatte ich bei unserer wunderbaren Buchhändlerin im Nachbarort bestellt und an jeweils einem Tag durchgelesen. Band 3-9 habe ich dann Second Hand bestellt, neu hätte das mein Medienbudget leider doch zu sehr strapaziert. Gestern Abend habe ich mit einem wohligen Seufzen Band 5 geschlossen. Und ich verstehe wirklich nicht, wie ich es so viele Jahre fast ohne das Lesen von echten Büchern ausgehalten habe (also seit ich nach der Elternzeit wieder ins Arbeiten eingestiegen bin). Glücklicher und entspannter fühle ich mich wirklich nicht oft als mit einem guten Krimi in der Hand 🙂

Bild von Comfreak auf Pixabay

2 MUSIK | Lief diese Woche eigentlich nur im Hintergrund, meist von meinem Lieblingssender SWR1. Aber nichts Spezielles.

3 FLIMMERKISTE | Der Tatort lief vergangenen Sonntag. In Göttingen haben der Mann und ich uns kennengelernt und beide auch mehrere Jahre gelebt, deshalb schauen wir da natürlich immer, welche Ecken wir wieder erkennen. Ansonsten blieb die Flimmerkiste weitestgehend aus, da ich ja, wie oben geschrieben, viel gelesen habe. 😀

4 ERLEBNIS | Immer noch viel Arbeit, viele Videokonferenzen, viele Aufgaben… Ich wünsche mir sehr, mal ein paar Tage Urlaub machen zu können, das wird aber wohl noch eine gute Weile brauchen… Seit letzter Woche bringt der Kindergarten einmal die Woche einen Umschlag mit Bastelmaterial und Anleitungen, mit Gedichten, Ausmalbildern und Vorschulaufgabenblättern vorbei. Die Erzieherinnen klingeln auch kurz und nehmen sich ein paar Minuten, um mit unserem Lauser aus ein paar Metern Entfernung zu reden. Vor dem Kindergarten liegt nun außerdem eine Steinschlange, an die die Kinder selbst bemalte Steine anlegen dürfen. Wir haben natürlich auch Steine bemalt und sie bei einem Spaziergang an die Schlange angelegt. 🙂

Die Steinschlange vor dem Kindergarten und unsere fünf bemalten Steine 🙂

5 GENUSS | Mir fehlt leider aktuell die Lust am Kochen, obwohl ich das normalerweise sehr gerne mag… Was immer noch jedes Mal ein Genuss ist, ist unser selbstgebackenes Brot. Schon vor der Corontäne habe ich oft Brot gebacken, dann meist mit sehr wenig Frischhefe und schön langen Ruhezeiten (das Plötzprinzip 😉 ). Da Frischhefe nicht zu bekommen war, gibt es momentan alle zwei Tage ein aufwandsarmes No Knead-Brot nach diesem Rezept: 400g Mehl (ich nehme Dinkel oder Weizen in verschiedenen Mischungen, am liebsten mag ich Type 1050 pur) mit 1/4 TL Trockenhefe und 1 leicht gehäuftem TL Salz vermischen, 320ml Wasser dazu (ggf. auch mit ein wenig Apfelessig gemischt), durchrühren bis das Mehl überall feucht ist, Deckel auf die Schüssel und ca. 18h an einen nicht zu warmen Ort stellen. Dann in einen gut gebutterten und bemehlten Topf mit Deckel (ohne Plastik!) umfüllen und in den auf 250°C vorgeheizten Backofen stellen. Nach 5 Minuten die Temperatur auf 230° reduzieren und weitere 30 Minuten backen. Danach dann entweder nur den Deckel abnehmen oder aber das Brot, ganz aus dem Topf nehmen und weitere ca. 18 Minuten bei 230°C weiterbacken, damit es noch etwas Farbe bekommt.

6 WEB-FUNDSTÜCK/E | Bei der nähbegeisterten Andrea habe ich mich sehr in das blaue Kleid verliebt, das sie genäht hat. Wunderschön! Mal so eine tolle Figur in einem Kleid zu machen, wäre auch eine Motivation, das Übergewicht anzugehen… 😉 | Bei Anni von antetanni habe ich mich mit Genuss durch die Quartalsplanung gelesen. Manches ist ja schon umgesetzt. Und natürlich sind mir auch gleich ein paar Dinge eingefallen, die ich auch mal konkreter planen sollte 🙂 | Katrin von nealichundderdickeopa näht ohne Anleitung einen Quilt aus einem Buch nach. Da werde ich weiterhin fasziniert die Fortschritte verfolgen. | Im Shop von Bine Brändle habe ich Vorlagen gefunden, aus denen man wirklich süße Glücksbringer in Streichholzschachteln basteln kann. Mal schauen, ob ich den Lauser zum gemeinsamen Basteln für seine Freunde überreden kann. | Bei Bianca von Selbst-die-Frau habe ich gelernt, dass man aus Fliederblüten Gelee machen kann. Ich liebe Fliederduft! Unser Flieder im Garten ist schon fast vollständig verblüht, aber ich hoffe, ich erinnere mich nächstes Jahr rechtzeitig, um das Rezept auszuprobieren. 🙂

7 HOBBYS | Auf den Blog geschafft haben es diese Woche zwei T-Shirts mit Petterson & Findus, die ich für die Tochter unserer Tagesmutter genäht habe. Außerdem zeige ich ein weiteres der Sommershirts für den Lauser aus einem Panel mit Lesedrachen. Im Nähkeller fertig geworden sind diese Woche drei weitere T-Shirts für das Kind und passend zum Geburtstagsshirt vom großen Neffen hat sich auch ein Geburtstagsshirt für den kleinen Bruder auf den Postweg gemacht. Mal schauen, ob die Motivation heute noch reicht, um was Neues zu beginnen oder doch zumindest das vor längerer Zeit schon angefangene Shirt für mich fertig zu nähen. 🙂

Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche! 🙂

4 Kommentare

  1. nealich

    Liebe Jana, geht Dein Lauser vielleicht sogar hier in den Kindergarten? Schöne Aktionen sind das und auch nicht ohne Aufwand realisierbar…. Wie Du das Brot bäckst, fasziniert mich sehr, das werde ich mal ausprobieren. Ist das ein spezieller Brotbacktopf oder kann ich da auch den Nudeltopf mit 26cm Durchmesser nehmen? Vielen Dank für die nette Erwähnung der Aktion von Viola und mir, ich hirne schon über dem nächsten Block. Auch die Streichholzschachtel-Idee mag ich. Hachz, so viele Idee und doch will ich erstmal nähen und endlich wieder was anderes als Masken ;o)
    Vielen Dank für den Stempeltipp, darum kümmere ich mich, wenn das Zeitfenster zum Einkaufen mal was längeres zulässt.
    Ganz liebe Grüße an Dich und die Deinen
    Katrin

    • Tante Jana

      Liebe Katrin,
      ich nutze eine ganz normalen silbernen Topf aus meinem Kochtopfset (in dem Fall: WMF). Der hat einen Innendurchmesser von 16cm – es sind ja nur 400g Mehl, das Brot ist wirklich klein, deshalb muss ich auch alle zwei Tage neu backen 🙂 Falls du das Brot mal ausprobierst, erzähl doch, wie es euch schmeckt.
      LG Jana

      • nealich

        Dankeschön, das mach ich, wir essen auch viel und gerne Brot und es selbst gebacken habe ich zuletzt als wir noch zu fünft waren und ich mit einkaufen nicht mehr hinterher kam…

  2. Anni

    Liebe Jana,
    ich freue mich sehr, dass du bei den Sonntags Top 7 dabei bist und ich freue mich über deine Fundstücke – und meine Nennung dabei, danke dafür. Ich klicke mich gleich mal durch deine Entdeckungen, vorher aber freue ich mich nochmals an der Steinschlange, die Idee ist einfach großartig. Und deine Shirts… Hach, ich bin immer noch ganz verzückt.
    Liebe Grüße
    Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*