Der Sporty Bag ist da! Probenähen mit Hindernissen…

Heute möchte ich einen schicken neuen Schnitt von Ninis Needle vorstellen. Der Sporty Bag ist ein schicker und praktischer Beutel mit Rucksackschnürung, der in zwei Größen daherkommt. Seit heute könnt ihr den Schnitt für kleines Geld über DaWanda kaufen, bald gibt es ihn auch bei Alles für Selbermacher. Ich durfte den Schnitt vorab testen und – tadaaaa! – ich darf auch ein Exemplar des Ebooks verlosen. Also: Bis zum Ende lesen lohnt sich 😉

Wenn ich probenähen darf, ist das für mich ja immer ein wenig aufregend. Wie ist der Schnitt, wie gut funktioniert er, ist die Probenähgruppe nett oder zickig? Ich bewerbe mich selten und auch nur, wenn mich ein Schnitt wirklich interessiert. Als Nini von Ninis Needle ihren Probenähaufruf für den Sporty Bag gestartet hatte, habe ich meinen Namen sofort in den Hut geworfen. In seiner Kita bekommt der kleine Spatz schmutzig und/oder nass gewordene Wäsche nämlich immer in einer Mülltüte mit nach Hause. Dabei versuchen wir doch Plastikmüll zu vermeiden! Und der Sporty Bag erschien mir ideal, um ihn dem kleinen Spatz genau für solche Fälle mit in die Kita zu geben.

Ich habe mich auf jeden Fall super super super darüber gefreut, dass Nini mich in die Probenähtruppe geholt hat – die übrigens sehr sehr lieb und überhaupt nicht zickig ist 😉 Und was passierte? Ich wurde krank und lag so auf der Nase, dass an Nähen gar nicht zu denken war. Nach zwei Wochen erzwungener Bettruhe, während der ich die tollen Probenähergebnisse und -fortschritte in der Facebookgruppe ein bisschen neidisch mitverfolgen durfte, habe ich es aber doch noch endlich an die Nähmaschine geschafft. Und so entstand Sporty Bag #1 in Kindergröße:

12898215_1566548440321919_1507269113211997902_o

Wie lange ich für den Zuschnitt gebraucht habe, weiß ich leider nicht mehr. Das ging aber definitiv schon mal flott. Zwei Außenbeutel, zwei Innenbeutel, die beiden Schlaufen oben für die Kordeln und zwei Stücke Leder zur Verstärkung der Ösen. Beim Nähen von Sporty Bag #1 habe ich auf die Uhr geschaut: Ziemlich exakt 20 Minuten habe ich gebraucht, trotz Nadelwechsel (von Universal- zu Ledernadel für die Verstärkung) und trotz einem kleinen Fadenkuddelmuddel zwischendurch. Mit der tollen Anleitung blieben keine Fragen offen. Der Sporty Bag ist in der ganz simplen Variante, die ich für den ersten Versuch gewählt habe, also superflott und einfach genäht. Das macht mir ja immer Spaß, wenn etwas so schnell geht, dass ich gleich Fortschritte sehe 🙂

An Stoffen habe ich für Sporty Bag #1 außen und für die Schlaufen oben einen normalen Baumwollstoff gewählt. Da ja der Einsatzzweck der Heimtransport nasser und/oder schmutziger Wäsche aus der Kita sein sollte, habe ich mich beim Innenbeutel für ein eher ungewöhnliches Upcycling entschieden: Der Innenbeutel ist aus einem alten Duschvorhang 🙂 Schön leicht, robust und weitestgehend wasserdicht. Der Duschvorhang war zwar so ein bisschen flutschig, ließ sich aber erstaunlich gut vernähen.

Weil mir Sporty Bag #1 so gut gefallen hatte und so wunderbar flott genäht war, habe ich für den Kurzurlaub bei meinen Schwiegereltern über Ostern Schnittmuster, Schere, Stoffe, Vliesofix und meinen Nähutensilienkoffer eingepackt und mich am Karsamstag an die Nähmaschine meiner Schwiegermutter gesetzt. Da entstand als Ostergeschenk für meinen Neffen Sporty Bag #2:

12377991_1566548373655259_2967059962785833533_o

Dieses Mal außen Popeline, innen ein robuster Baumwollstoff vom Möbelschweden und mit einer Segelschiffapplikation – passend zum Ostergeschenk. Im Beutel stecken nämlich drei kleine Badebötchen für den fast Einjährigen 🙂 Das Nähen hat hier ein bisschen länger gedauert, die Mehrzeit entfiel aber natürlich auf die Applikation. Der Beutel selbst war beim zweiten Mal noch flotter fertig. Und die betüddelte Variante gefällt mir persönlich ja supergut. Mehrzeit hin oder her, der kleine Spatz braucht auch noch einen Sporty Bag mit Applikation. Vielleicht mit Auto 😉 Und zum Verschenken eignet sich so ein Sporty Bag ja auch gut und so wäre dann gleich wieder ganz umweltbewusst Geschenkpapier gespart 🙂

Jetzt fragt ihr euch vielleicht, warum die Sporty Bags auf den Fotos gar keine Bändel haben. Mmh, siehe Überschrift: Probenähen mit Hindernissen… Erst war ich ja so lange krank, dass ich nicht nähen konnte. Dann konnte ich in der Zeit natürlich auch nicht mal zum Einkaufen fahren, also habe ich die Kordel mutig im Internet bestellt. Und da hatte ich Glück, die war nicht nur günstig, sondern auch von toller Qualität. Ich war mir hundertprozentig sicher, dass ich die Kordel dann auch eingepackt hatte, als wir zu meinen Schwiegereltern in den Urlaub sind. Aber als ich die beiden Beutel dann fertig machen wollte, war die Kordel nicht aufzufinden… Ganz klar, die musste beim Packen wieder rausgeflogen sein, ich hatte ja auch ein paar Male noch umgepackt, dieses in diese Tasche umgeräumt und jenes in jenen Koffer. Bestimmt lag sie noch irgendwo in dem Chaos, das beim Packen entstanden und für das keine Zeit mehr war zum Aufräumen. Bis wir Montagabend dann wieder zurück waren, war es schon zu spät und als ich gestern Abend endlich die Kordel einziehen und auch noch Fotos machen wollte, war die Kordel aber trotz gründlicher Suche samt Aufräumen nicht aufzufinden. 😭😭😭 Keine Ahnung, wo die abgeblieben ist. Auf der Heimfahrt heute muss ich erst mal noch schnell beim Stoffeladen vorbei und neue Kordel kaufen. Und dann liefere ich demnächst auch mal noch Bilder vom wirklich echt fertigen Sporty Bag nach.

Richtig viele Bilder von den Probenähergebnissen könnt ihr heute in klein und in den nächsten Tagen auch in groß bei Ninis Needle bewundern. Mit Kordel 😉 Es waren ja zum Glück nicht alle so verpeilt wie ich… Ein Blick in die Probenähergebnisse lohnt sich auf jeden Fall, denn es sind sehr inspirierende und tolle Sporty Bags dabei. Ich habe ja zweimal die Kindervariante genäht, die Erwachsenenversion ist aber ein echter Hingucker. Bei der Erwachsenenversion ist die Vorderseite des Sporty Bags dreifach geteilt, was zu tollen Stoffmixen einlädt. In der Probenähgruppe sind auch tolle Ideen zu eingebauten Taschen entstanden. Also: Schaut rein! 🙂

Das Ebook könnt ihr ab heute hier bei DaWanda kaufen. Ich finde, zu einem wirklich fairen Preis. In dem Ebook steckt sichtlich viel Mühe und Sorgfalt. Wenn ihr noch ein bisschen Geduld habt, könnt ihr auch euer Glück versuchen und ein Ebook für den Sporty Bag bei mir (und auch bei einigen anderen Probenäherinnen) gewinnen. Was müsst ihr dafür tun:

Um zu gewinnen, schreibt mir einen netten Kommentar unter diesen Beitrag. Wie soll euer Sporty Bag aussehen? Eine weitere Gewinnchance habt ihr übrigens auch auf der Facebookseite von Zum Nähen in den Keller.

Das Kleingedruckte:

Das Gewinnspiel beginnt mit Veröffentlichung dieses Beitrags und läuft bis Samstag, den 02. April um 22:00 Uhr. Der Gewinner/die Gewinnerin wird im Laufe des Sonntags hier auf dem Blog veröffentlicht und hat dann drei Tage Zeit, um sich bei mir zu melden. Um  teilzunehmen, musst du mindestens 18 Jahre alt sein. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner/die Gewinnerin erklärt sich damit einverstanden, dass sein/ihr Name zum Zwecke der Gewinnbekanntgabe hier im Blog sowie auf der Facebookseite von Zum Nähen in den Keller veröffentlicht werden darf.
Veranstalter des Gewinnspiels und Ansprechpartner bin ich, Tante Jana von Zum Nähen in den Keller. Weder facebook noch Google+, WordPress oder sonstige Dritte zeichnen für das Gewinnspiel verantwortlich und stehen auch nicht als Ansprechpartner für dieses Gewinnspiel zur Verfügung.

Schnitt: Sporty Bag Kids von Ninis Needle | Stoffe: Popeline von stoffe.de, Bienchenstoff von Königreich der Stoffe, Baumwollstoff von Ikea, diverse Stoffe aus der Restekiste sowie ein nicht mehr benötigter Duschvorhang | außerdem: Lederreste und Ösen (10mm)

hier zeige ich den Sporty Bag auch noch:

           autos&co-350px 

18 Kommentare

  1. Die sind toll geworden, die mit dem Schiff ist mein Favorit, absolut genial 🙂
    LG Tanja

  2. Das mit den Müllbeuteln haben wir hier auf – gute Idee, vielleicht schnallen es die Erzieherinnen so … also werfe ich mein Los in den Ring. LG Ingrid

  3. Es hat mich gefreut, dass du es noch geschafft hast 😉 Deine Exemplare sind echt toll geworden. Ich fand es war ein wirklich tolles Probenähen, lauter nette Mädels.
    LG Nine

    • tantejana

      30. März 2016 at 12:23 pm

      Ja, die Gruppe war wirklich toll! Und mir gefällt der Sporty Bag auch richtig gut, ich hätte gerne mehr geschafft, bzw. ohne Krankheit wären es wohl auch noch mehr geworden. Aber so muss die Erwachsenenvariante und diverse Kidsvarianten wohl noch auf meine To Sew Liste 😀
      LG Jana

  4. Als Imkerin gefällt mir natürlich das Bienen-Exemplar besser! 🙂
    Ein Turnbeutel steht schon lange auf meiner Näh-Wunschliste – und die ausrangierte Jeans, die ich dafür verwenden möchte, liegt auch schon bereit… Fehlt also nur noch das Schnittmuster! 😉

    • tantejana

      30. März 2016 at 7:32 pm

      Dann drücke ich dir die Daumen. Es gab in der Probebähgruppe auch ganz tolle Beispiele aus Jeans. Die Taschen kann man super verwenden 🙂
      LG Jana

  5. Ich hoffe dir geht es wieder besser.
    Mir gefallen beide gut.
    Mein Kleiner bräuchte auch einen schönen Beutel für Wechselkleidung im Kindergarten. Hätte noch schönen Straßenstoff da. Der würde dem Kleinem Autofanatiker bestimmt gefallen. Und ich selber hätte gerne einen zu meinem Dirndl. Da hab ich zufällig auch noch Reststoff davon 😉
    Und somit setz ich mich mal in den Lostopf dazu.
    LG Rebecca

  6. Hui,
    das ist ja eine tolle Idee für die Kita! Da mache ich auf jeden Fall mit. Plastikmüll ist bei uns auch nicht gern gesehen.
    Und natürlich sind deine Umsetzungen toll geworden… hach, die mit dem Schiff… ein Traum!
    Viele liebe Grüße
    Claudia

    • tantejana

      30. März 2016 at 9:00 pm

      Liebe Claudia, dann drücke ich dir die Daumen für die Verlosung. Die Sporty Bags sind echt klasse!
      LG Jana

  7. Die Idee finde ich echt Klasse.
    Werfe auch mein Los in deinen großen Topf 😉
    Auch ich nutze keine Plastiktüten mehr. Denn es geht wirklich OHNE!
    Mir gefallen deine BEIDEN Varianten sehr gut. Die Maritime und hüstel ….. natürlich die mit den Flattertierchen (alles mit Flügeln geht bei mir sowieso immer ;))

    ♥liche Grüße
    Ellen

    • tantejana

      31. März 2016 at 6:14 am

      Die Bienchen passen so gut in die Kita, weil der kleine Spatz in der Bienchengruppe ist 😉 Ich drücke dir die Daumen!
      LG Jana

  8. Oh, der ist toll. Ich denke gerade an Jeans und rot… vielleicht mit käfern??? Ach, da würde mir einiges einfallen. Ich träume mal weiter, während ich inS Lostöpfchen hüpfe . LG maika

  9. Wow richtig coole Idee. Das ist echt eine super Sache für unterwegs und auch für die Kita. Sie sehen alle so toll aus. Ich hab da auch schon ein paar Sachen im Kopf 🙂 Bin also sehr gern im Lostopf.
    Lg Katharina Z.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: