Neues Kindergartenjahr – neue Puschen :)

Pünktlich zum neuen Kindergartenjahr ist der Lauser aus seinen Puschen herausgewachsen und so konnte hier wieder die Produktion von Nachschub starten. Letztes Jahr hatte er ja für den Kindergarten die Puschen mit Auto und Ampel – nach ein wenig Überzeugungsarbeit hatten wir uns auch geeinigt, dass es richtig ist, wenn das Auto vor der Ampel wartet und nicht etwa von der Ampel wegfährt 😀 Dieses Jahr dachte ich dann, dass ich eine Applikation für die Puschen gefunden habe, über die man gar nicht diskutieren kann. Aber seht selbst:

Puschen Lederpuschen Hausschuhe für Jungs mit Feuer und Feuerwehrauto Feuerwehr Klimperklein Kindergarten Zum Nähen in den Keller

Passend zum Garderobensymbol und der Emilflasche habe ich Feuerwehrpuschen genäht. Feuerwehrauto auf der einen Seite, Feuer auf der anderen. Und natürlich soll die Feuerwehr zum Feuer hinfahren, denn es brennt ja noch. Die Idee hatte ich übrigens mal irgendwo gesehen, aber ich weiß leider nicht mehr wo. Ich tippe auf das Stillen und Tragen-Forum, da gibt es einen ganz tolle und inspirierenden Thread zu den klimperkleinen Puschen. Aber da dieser Thread wirklich wirklich wirklich viele Seiten hat, habe ich mich nicht noch einmal durchgeklickt (sorry!!!). Gezeichnet habe ich die Applikation selbst. Und, ja, ich dachte wirklich, dass man da beim Anziehen nichts falsch machen kann. 😉

Nicht gerechnet habe ich mit der äußerst kreativen Logik meines fast 4jährigen. Der hatte beim ersten Abholen nach den Ferien die Puschen prompt falsch herum an. Begründung: Die Feuerwehr möchte das Feuer nicht löschen, deshalb fahren sie davon weg… 😀

Puschen Lederpuschen Hausschuhe für Jungs mit Feuer und Feuerwehrauto Feuerwehr Klimperklein Kindergarten Zum Nähen in den Keller

Da nach ein paar Diskussionen auch bei den Ampelpuschen geklärt war, dass es schon Sinn macht, die Puschen richtig herum anzuziehen, gebe ich die Hoffnung für diese Puschen aber auch noch nicht auf 😉 Wie ihr seht, habe ich ein wenig getrickst beim Nähen bzw. Applizieren. Den Feuerwehrschlauch und die Leiter habe ich mit Kugelschreiber aufgemalt. Das war mir beim Leder ein wenig zu filigran zum Nähen. Gefällt mir aber so auch ganz gut. Bei den Rädern für das Feuewehrauto sind Knöpfe zum Einsatz gekommen. Die Idee war aber leider nicht so gut. Nach der ersten Woche war einer der Knöpfe fast ab – die waren wohl einerseits nicht soooooo besonders fest angenäht, andererseits sind die halt beim Spielen einer ganz schönen Belastung ausgesetzt. Ich habe deshalb mit ein wenig Alleskleber noch einmal nachgeholfen. Die Zeit wird zeigen, wie gut das funktioniert. Das nächste Mal würde ich aber doch lieber wieder Räder aus Leder applizieren.

Puschen Lederpuschen Hausschuhe für Jungs mit Feuer und Feuerwehrauto Feuerwehr Klimperklein Kindergarten Zum Nähen in den Keller

Wichtig ist aber auf jeden Fall: Die Puschen passen mit ausreichend Luft für Bewegung und Wachstum und der Lauser kann sie selbst anziehen. Und sie gefallen ihm auch – abgesehen von der Richtungsdebatte 😀 Stolz bin ich übrigens darauf, dass sie anders als bei Versuch 1, Versuch 2 und Versuch 3 aus dem letzten Jahr dieses Mal tatsächlich schön rund geworden sind vorne. Immer noch nicht so perfekt wie die gekauften Puschen von den DaWanda-Profis, aber doch ohne sichtbare Ecken vom krakeligen Nähen. 🙂

Jetzt brauchen wir noch ein Paar für das Kinderturnen und ein Paar für die Tagesmutter und dann bin ich mal gespannt, ob es wieder fast ein Jahr dauert, bis der Lauser bei der nächsten Größe angelangt ist oder ob ich schon früher wieder ans Leder darf. Und ob ich es wohl auch mal schaffe, endlich welche für mich selber zu nähen? Das Leder liegt auf jeden Fall schon bereit! 🙂

Schnitt: Puschen von klimperklein in 26/27 | Leder: von Kuhhandel (blau, rot, gelb, braun) und vonGlaeser Textil in Ulm (weiß) | Applikation: selbst gezeichnet

verlinkt bei:

autos&co-350px        ae9cb-weekendwonderlandbackground 

14 Kommentare

  1. Die Feuerwehr will das Feuer nicht löschen? Ja, mit der Diskussion hätte ich auch nicht gerechnet! 🙂
    Schade, dass die Knöpfe nicht halten, fand die Idee beim ersten Bild gleich nachahmenswert…

    • tantejana

      26. September 2017 at 2:54 pm

      Mach es nicht! Die Knöpfe sind echt doof… am Wochenende nehmen wir die Schuhe wieder zur Reparatur mit heim und dann klebe ich Lederkreise auf. Das hält dann hoffentlich besser…
      LG jana

      • Liebe Jana,
        Du kannst die aufgeklebten Lederkreise ja noch mit KamSnaps „sichern“. Wenn Du das flache Gegenstück nimmst, sollte im Schuh davon nichts zu spüren sein … Das hatte ich bei unseren ersten Puschen auch gemacht um die HelloKitty-Schleife zu sichern 😉
        Liebe Grüße,
        Vera

  2. Also deine Puschen finde ich ganz zauberhaft…tja und warum müssen Feuerwehrleute eigentlich immer das Feuer löschen? Ich finde die Logik deines 4 Jährigen gar nicht so schlecht…auch wenn ich verstehen kann das er die Puschen richtig herum anzieht. 🙂
    Übrigens darf man ruhig ein bissel tricksen…und wenn du nichts gesagt hättest, hätte es niemand gemerkt. 🙂

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

  3. Oooh, die sind ja wieder echt süß!
    Leider versauern Puschen grad auf meiner to-sew-Liste …
    So what. Ich freu mich einfach über Deine. 😉
    Liebe Grüße, Carla

    • tantejana

      26. September 2017 at 9:57 pm

      Vielen Dank! Ich habe heute das dritte Paar für diese Runde fertig bekommen. Zwischendurch denke ich immer, das mache ich nie wieder und sobald sie fertig sind, find ichs nur noch cool 😉 Wobei es wirklich einfacher wird mit ein bisschen Übung. Und mein Trick ist übrigens: Leder kaufen – wäre ja dann schade drum. Keine Hausschuhe kaufen – erhöht den Druck. Auf den letzten Drücker werden dann garantiert Puschen fertig 😀
      LG Jana

  4. Die sind sooo großartig. Und ja, ich kann den Lauser schon verstehen, dass er – wenn er erst mal im Spielen vertieft ist – nicht auch noch zum Feuer löschen sausen möchte. Soll die Feuerwehr ruhig weg fahren. 😀

    Den Schnitt gucke ich mir gleich mal an, das wäre doch auch was für den Butz. Neiiiiiin, nicht schon wieder ein Projekt… 😉

    Fröhlich-vergnügte Grüße ♥ Anni

  5. Bin gerade zufällig über deinen Blog gestoßen. Wirklich sehr schön zu lesen!
    Die Puschen sind sehr süß geworden. Ich habe mich auch schon an Puschen versucht mit einem kostenlosen eBook. Mit dem Ergebnis war ich leider nicht so zufrieden. Der Knoten vom Gummiband flutscht immer oben raus und das schaut dann natürlich entsprechend aus…. Ist bei den klimperklein Puschen der Knoten hinter dem Lederaufnäher versteckt?
    Liebe Grüße
    Melly

    • tantejana

      29. September 2017 at 9:29 am

      Hallo Melly,
      vielen Dank! Mmh, ich bin mir nicht so ganz sicher, was du meinst 😀 Also das Gummiband läuft hinter dem Lederaufnäher, ja. Aber seit dem Lauser mal der Knoten im Gummiband aufgegangen ist, nähe ich die Gummibandenden zusammen, einfach Zickzack ein paar Mal vor und zurück. Die Enden schneide ich dann knapp vor und hinter dem genähten Stück ab und chmelze sie noch einmal mit einem Feuerzeug an. Dadurch wird das schön flach und lässt sich auch gut in den Fersentunnel ziehen. Ich denke, dadurch ist die Gefahr recht gering, dass man die Nahtstelle jemals wiedersieht 🙂
      LG Jana

      • Danke Jana für die schnelle Antwort!
        Tolle Idee, das werde ich auf jeden Fall probieren. Meine Kuhhandelbestellung müsste die Tage kommen 🙂
        Ich hoffe ich bekomme dieses Minigummiband mit dranhängendem Schuh dann vernünftig genäht…
        Ich werde berichten bis dahin frohes nähen 😉
        Liebe Grüße
        Melly

        • tantejana

          29. September 2017 at 10:38 am

          Das ist bei mir auch immer so ein Rumgeeiere, bis ich das Band unter dem Nähfuß habe 😀 Aber es muss ja dann auch keine schöne Naht geben, sondern nur halten. Im Idealfall sieht ja niemand, dass die Enden nicht perfekt aufeinander liegen 😉
          LG Jana

          • Liebe Jana,
            danke für deinen tollen Tipp. Was das Gummiband angeht hat alles wunderbar geklappt. Bei der Schnittmusterauswahl hatte ich wieder kein so gutes Händchen… Werde das nächste mal vielleicht auch das klimperklein eBook testen.
            Viele Grüße
            Melly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

%d Bloggern gefällt das: