Menschenskinder Sew Along: Finale mit Monsterset

Heute ist der letzte Tag, an dem ich mich zum Finale vom Menschenskinder Sew Along von Grüner Nähen und Kleine Stöpsel verlinken kann – dass ich aber auch immer alles erst auf den letzten Drücker fertig machen muss… 😀 Auf jeden Fall habe ich heute die letzte Naht geschlossen an meinem Set für den Sew Along – Aufgabe war, ein Set aus mindestens drei zueinander passenden/miteinander tragbaren Kleidungsstücken zu nähen. Und, ganz wichtig, die Nähwerke sollten geschlechtsneutral sein, also sowohl von Mädchen als auch von Jungen, also ganz einfach von Menschenkindern tragbar sein.

Meine Pläne für den Sew Along hatte ich euch hier schon mal erzählt: Aus der März-Sewprise Bag für Jungs von Stick & Style wollte ich eine Mottis Jeans, ein Raglanshirt und ein Momo-Cardigan. Und weil ich vorhin so schön im Fluss war und es außerdem so warm ist gerade und es da schade wäre, wenn das langärmelige Raglanshirt im Schrank läge, habe ich auch noch ein simples T-Shirt als viertes Teil genäht (das zum Glück ganz schnell ging 😉 ). Achtung, Bilderflut, heute habe ich ganz viele Fotos gemacht. Alles Flatlays, denn für eine Anprobe und Tragebilder war noch keine Zeit 😀

Mottis Jeans nach Made for Motti, Cardigan Momo nach Knuddelmonster, Simples Shirt aus dem Buch Nähen mit Jersey von Klimperklein Pauline Dohmen und Raglanshirt nach Klimperklein aus Stick & Style Sewprise Bag März Jungs für den Menschenskinder Sew Along - Zum Nähen in den Keller

Gar nicht so einfach, alles auf ein Foto zu bekommen 😀 Aber ich glaube, das erste Foto hier zeigt schon ganz schön, dass die Stoffe aus der Sewprise Bag einfach toll zusammenpassen. Und ich finde, auch wenn das eine „Jungs“-Bag war, sind sowohl Farben als auch das Monstermotiv wirklich nicht nur für Jungs geeignet. Und auch bei der Auswahl der Schnitte habe ich, denke ich, geschlechtsneutrale Schnittmuster gefunden. Als erstes möchte ich euch die Jeans genauer zeigen. Auf die bin ich ziemlich stolz, denn das ist ein Projekt, das ich schon länger vor mir hergeschoben habe und das mir im Ergebnis so richtig gut gefällt.

Mottis Jeans nach Made for Motti aus Stick & Style Sewprise Bag März Jungs für den Menschenskinder Sew Along - Zum Nähen in den Keller

Genäht habe ich eine Mottis Jeans nach Made for Motti (regular). Der Schnitt kann toll an die Größe vom Kind angepasst werden, die Weite und Länge kann man nach den Maßen individualisieren. Ich habe die Weite D gewählt. Als Taillenweite hatte ich bei meinem Lauser kürzlich irgendwas zwischen 51 und 53 cm gemessen, um die Hüfte waren es 56cm – das wäre laut Tabelle eigentlich die Weite C, aber ich hatte ein wenig Angst, dass die Jeans zu eng werden könnte. Länge 4 wäre für seine 104cm Größe außerdem eigentlich passend gewesen, aber damit die Jeans noch ein wenig mitwächst, habe ich hier die Länge 5 zugeschnitten. Und beim Anprobieren zeigte sich dann, dass die Weite okay ist so, definitiv nicht zu eng 😉 , die Länge ist deutlich zu großzügig, hier können wir noch zweimal umlitzen 😀 Aber mei, ich hoffe, dass er nicht gleich wieder die Knie durchscheuert, dann klappt das mit dem Mitwachsen auch 🙂

Mottis Jeans nach Made for Motti aus Stick & Style Sewprise Bag März Jungs für den Menschenskinder Sew Along - Zum Nähen in den Keller

Für die Jeans saß ich drei oder vier Abende vom Zuschnitt bis zum fertigen Werk. Zum Einen, weil ich es wirklich nicht versauen wollte und deshalb lieber alles dreimal kontrolliert habe 😉 zum Anderen aber auch, weil ich speziell beim Nähen etwas mehr getüddelt habe. Die einzelnen Schnittteile habe ich zunächst mit der Overlock ringsrum versäubert. Genäht habe ich mit einem Geradstich an der Nähmaschine mit meinem üblichen Nähgarn. Zwischendrin habe ich dann immer wieder das Garn gewechselt, um die Nähte zu versäubern und auch um Ziernähte aufzusticken wie hier an dem Fake-Hoseneingriff und den Taschen zu sehen. Verwendet habe ich für diese Nähte ein orangefarbenes Sattlergarn. Das ist wirklich toll rausgekommen, finde ich.

Mottis Jeans nach Made for Motti aus Stick & Style Sewprise Bag März Jungs für den Menschenskinder Sew Along - Zum Nähen in den Keller

Bei den Absteppungen und Ziernähten habe ich mich an gekauften Jeans orientiert. Die haben in der Regel auch eine doppelte Absteppung (die teurere auch eine echte französische Naht…) an den Innenbeinnähten. Da mir das sinnvoll erschien, bin ich beim Nähen hier auch vom Ebook abgewichen und habe  zuerst die Innenbeinnähte geschlossen, dann abgesteppt und dann erst die äußeren Beinnähte. Außerdem habe ich es mir ein wenig einfacher gemacht und statt einem Jeansbund mit Gummi einfach ein Bündchen angenäht, das hatte ich bei Sewing4Kids so gesehen. Hier hole ich mir total gerne Inspiration für wunderschöne Nähwerke. 🙂

Das zweite Teil, das ich für den Sew Along genäht habe, ist ein Cardigan:

Momo Cardigan Knuddelmonster.ch Stick & Style Sewprise Bag März Jungs für den Menschenskinder Sew Along - Zum Nähen in den Keller

Gewählt habe ich den Schnitt Momo von knuddelmonster.ch in Größe 104.  Auch so eine Schnittmusterleiche auf meiner Festplatte 😀 Seit ich das Schnittmuster gekauft habe, ist die Version 2.0 rausgekommen, die auch viele verschiedene Kragen- und Kapuzenvarianten bietet. Und ich habe mich sehr gefreut, dass ich im Onlineshop von knuddelmonster.ch festgestellt habe, dass ich das Upgrade auf das neuere Ebook auch herunterladen konnte 🙂 Genäht habe ich die Version mit dem Kragen. Für die Ellbogenpatches gibt es auch eine Vorlage, ich habe aber freihand gemalt 😉 Den Cardigan hatte der Lauser gestern beim Einkaufen unbedingt anziehen wollen, der passt auch sehr gut. Weil ich übrigens kein petrolfarbenes Garn hatte, habe ich alle Nähte in orange abgesteppt. Das gefällt mir auch sehr gut so und passt auch gut zur Jeans 🙂

Hier ist Nähwerk Nr. 3:

Raglanshirt Ebook von Klimperklein aus Stick & Style Sewprise Bag März Jungs für den Menschenskinder Sew Along - Zum Nähen in den Keller

Aus dem Panel mit dem süßen Monsterchen habe ich ein Raglanshirt nach Klimperklein in Gr. 104 genäht.  Das ist ja ohnehin einer meiner meistgenähten Schnitte und auch dieses Mal habe ich mich wieder dafür entschieden. Weil es damals, als ich alles das Shirt zugeschnitten habe, noch relativ kühl war, hatte ich lange Ärmel geplant. Das mit der Kühle hat sich in der Zwischenzeit aber wohl eher erledigt… 😀 Aber im Herbst passt das auch noch und sieht dann als 3er-Set wohl ungefähr so aus:

Mottis Jeans nach Made for Motti, Cardigan Momo nach Knuddelmonster, Simples Shirt aus dem Buch Nähen mit Jersey von Klimperklein Pauline Dohmen und Raglanshirt nach Klimperklein aus Stick & Style Sewprise Bag März Jungs für den Menschenskinder Sew Along - Zum Nähen in den Keller

Ich kann es kaum erwarten, den Buben mal in dem Outfit zu sehen und werde dann definitiv noch ein Foto nachreichen 🙂

Da es aber momentan doch eher warm ist und eher T-Shirts als Langarmshirts angemessen sind, habe ich vorhin ganz spontan noch ein Shirt genäht:

Simples Shirt Klimperklein Nähen mit Jersey Stick & Style Sewprise Bag März Jungs für den Menschenskinder Sew Along - Zum Nähen in den Keller

Schnitt ist das „Simple Shirt“ aus dem Buch Nähen mit Jersey – Klimperklein. Den Schnitt habe ich vorhin ganz flugs abgepaust und zugeschnitten und auch das Nähen ging wirklich schnell – Kunststück, es sind ja auch nur zwei große Stoffstücke plus die Bündchen 😉 Da das Simple Shirt ja eigentlich eher ein Mädchenschnitt ist, habe ich versucht, den etwas geschlechtsneutraler zu machen, indem ich die hintere Rundung begradigt habe. Die Ärmel habe ich mit Nahtzugabe zugeschnitten und dann das Bündchen angenäht (laut Anleitung ohne), damit sie ein klein wenig länger werden. Weil mir der Ausschnitt sehr sehr groß vorkam, auch auf den Fotos im Buch, habe ich beim Vorderteil die Halsausschnittlinie etwas nach oben versetzt.

Und so sieht das Set mit T-Shirt aus:

Mottis Jeans nach Made for Motti, Cardigan Momo nach Knuddelmonster, Simples Shirt aus dem Buch Nähen mit Jersey von Klimperklein Pauline Dohmen und Raglanshirt nach Klimperklein aus Stick & Style Sewprise Bag März Jungs für den Menschenskinder Sew Along - Zum Nähen in den Keller

Und hier, als letztes Foto, auch noch ein Detailbild von den drei Oberteilen:

Im Kreativbloggerwichteln 2017 hatte ich auf dem Wunschzettel Größenplots stehen und auch bekommen. Die finde ich so klasse! Beim Cardigan habe ich das Einbügeln aber vergessen, das muss ich noch nachholen 😀 Dafür habe ich hier daran gedacht, eine Jerseynudel als Aufhänger mit einzuarbeiten.

Also, nach laaaaangem Text und vielen Fotos mein Fazit: Mir gefällt das Set, das hier für den Menschenskinder Sew Along entstanden ist. Vielen Dank für die Organisation, ihr Lieben! Ohne euch wäre ich wahrscheinlich mit dem Verarbeiten der Stoffe noch nicht fertig 😉 Und jetzt verlinke ich das doch mal flott:

Und außerdem verlinke ich noch hier:

        

 

8 Kommentare

  1. Das ist wirklich ein tolles Set und absolut auch mädelstauglich, super!!!
    Viel Spaß bei der Fotosession und liebe Grüße, Katrin

    • tantejana

      3. Juni 2018 at 9:23 pm

      Danke, liebe Katrin! Ich bin auch sehr zufrieden, auch wenn es von deinen Kunstwerken weit entfernt ist 🙂
      Hab es fein, liebe Grüße!
      Jana

  2. Hej du, das ist ja großartig geworden. Das würde hier auch gut angekommen beim Löwenmädchen. Die Kombi aus Türkis und Orange ist echt klasse. Ich lerne bei diesem Sew-Along ganz viele neue Farbkombis kennen, die gut ins Farbschema des Löwenmädchens passen. Sie mag Farben, mit denen ich mich erst anfreunden muss. Viele Grüße von Maryme

    • tantejana

      3. Juni 2018 at 9:20 pm

      Vielen Dank! Ja mir geht es auch so, dass ich bei den Sew Alongs – oder insgesamt im Ntz immer wieder ganz tolle Ideen finde. Wobei ich Glück habe, der Bub mag orange, das finde ich auch schön. Mit der zweiten Lieblingsfarbe lila dagegen habe ich so meine Schwierigkeiten, das ist die einzige Farbe, die ich wirklich gar nicht mag… Aber wir finden zum Glück Alternativen 😉
      Liebe Grüße!
      Jana

  3. Liebe Jana,
    ein tolles Set hast du da gezaubert. Klasse, dass es noch rechtzeitig fertig geworden ist.
    Viele Grüße!
    Tina

  4. Ein tolles Set – und ja gut jetzt muss ich die Motti-Jeans wohl doch auch mal wagen, dann bekomme ich das mit der Weite vielleicht auch mal hin – bloss ich kann keine so schönen Zierstiche und so Zeugs wie du, da ziehe ich den Hut, das sieht toll aus. Ich mag diese lustigen kleinen Zottelbälle und die Kombi mit dem gelborangen Bündchen macht alles sehr freundlich! LG Ingrid

    • tantejana

      3. Juni 2018 at 9:27 pm

      Trau dich, liebe Ingrid! Und die Zierstiche sind ja nur Geradstiche mit etwas längerer Stichlänge (3,5, glaube ich). Und die halt teilweise füßchenbreit parallel. Also da habe ich bei dir schon viel tollere Werke gesehen!
      Liebe Grüße! Jana

  5. Liebe Jana, ich freu mich sehr, dass dein Set rechtzeitig fertig geworden ist, um noch beim Sew-Along dabei zu sein – ich finde es wunder-wunderschön. Meine Kinder (und) ich würden es dir aus den Händen reißen, wenn es die richtige Größe hätte.
    Die Jeans ist wirklich toll geworden, man sieht auf Anhieb, wieviel konzentrierte Arbeit drinsteckt. Und der Monsterstoff ist einfach herrlich.
    Vielen lieben Dank fürs Verlinken und viel Spaß beim Bewundern und Stolzsein, wenn dein Lauser die Sachen trägt!
    Liebe Grüße, Meike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*