Knöpfshirt mit Dinosauriern

[Kann Spuren von Werbung enthalten – aber ohne Auftrag und alles selbst gekauft!] Mein Ziel für diesen Sommer war, mal mehr Shirt-Schnitte auszuprobieren. Einfach ein bisschen Variation im Kleiderschrank. Nachdem ich 2017 fast nur das Raglanshirt Kids von Erbsenprinzessin genäht habe und 2016 wie schon 2015 quasi nur klimperkleine Raglanshirts war die T-Shirt-Auswahl schnittmäßig in den letzten Jahren jeweils eher einseitig… Und auch in seinem ersten Sommer hatte der Lauser T-Shirts (zumindest die selbstgenähten) nach nur einem Schnitt an: mein Lieblingsschnitt 2014 war das Easy Shirt von Leni Pepunkt. Geht es nur mir so? 😀

Auf jeden Fall wollte ich es dieses Jahr anders machen und mich endlich mal durch die vielen Schnittmusterleichen auf meiner Festplatte durchnähen. Und ich freue mich, dass es bislang gut klappt. Nach Lausejunge, Hänsel, Sportshirt Vinny (Nr.1 und Nr. 2) und dem Simplen Shirt kann ich also heute das Knöpfshirt zeigen:

Knöpfshirt nach Muhküfchen mit Dinos Dinosaurier Jersey von Stoffspektakel, Jersey Druckknöpfe von Snaply, T-Shirt, Zum Nähen in den Keller

Genäht habe ich den ersten Versuch aus Dinojersey, der es letztes Jahr nicht mehr unter die Nähmaschine geschafft hatte 😀 Gekauft hatte ich den Jersey bei Stoffspektakel und der fühlt sich einfach richtig toll an, ganz weich und trotzdem nicht so fluffig, dass ich Angst habe, dass sich das Shirt gleich verzieht. Deshalb und weil der Lauser das Muster auch gerne mag, habe ich gleich mal noch nachgeschaut, ob ich davon noch welche nachordern kann, aber leider Pech gehabt. Naja, andererseits warten ja noch wirklich viele Meter Jersey im Stoffregal darauf, endlich angeschnitten zu werden 😀

Knöpfshirt nach Muhküfchen mit Dinos Dinosaurier Jersey von Stoffspektakel, Jersey Druckknöpfe von Snaply, T-Shirt, Zum Nähen in den Keller

Das Pfiffige an dem Knöpfshirt – übrigens von Muhküfchen – ist natürlich die Knopfleiste. Die Farben der Knöpfe hat der Lauser selber ausgesucht. Er wollte es gerne bunt – gefragt hatte ich ihn, welche der drei Farben es sein soll. Ich wäre wohl nicht drauf gekommen, das gefällt mir aber richtig gut. 🙂

Obwohl der Ausschnitt ein wenig an den amerikanischen Ausschnitt von Babykleidung erinnert, finde ich dass er hier überhaupt nicht kleinkindhaft aussieht, sondern wirklich hübsch wirkt. Und tatsächlich sind Vorder- und Hinterteil des Shirts auch nicht überkreuzt, sondern treffen sich nur hier an der Knopfleiste. Und das war leider der Grund, weshalb das Shirt hier so ein bisschen Falten wirft… Ich hatte die Anleitung (die es für den Ausschnitt sogar als Video gibt… 🙄 ) vor dem Nähen nur noch mal kurz überflogen und dann einfach losgelegt. Das Teil mit dem runderen Ausschnitt habe ich einfach mal als Vorderteil identifiziert – Pustekuchen, das war hier natürlich das Hinterteil… Entsprechend habe ich dann auch die Ärmel falsch herum angenäht. Aufgefallen ist mir das erst, als ich den Saum gebügelt habe. Naja, zu spät… Beim nächsten Mal weiß ich es zum Glück besser 😉

Knöpfshirt nach Muhküfchen mit Dinos Dinosaurier Jersey von Stoffspektakel, Jersey Druckknöpfe von Snaply, T-Shirt, Zum Nähen in den Keller

Im Alltag fällt das übrigens kaum auf. Das Kind ist ja ohnehin ständig in Bewegung, dass er mal ganz ruhig da sitzt, kommt selten genug vor. Und unbequem scheint es trotz der falsch angenähten Ärmel zum Glück auch nicht zu sein. 🙂 Auf Bäume klettern geht auf jeden Fall 😀

Knöpfshirt nach Muhküfchen mit Dinos Dinosaurier Jersey von Stoffspektakel, Jersey Druckknöpfe von Snaply, T-Shirt, Zum Nähen in den Keller

Auch auf der Schaukel turnen funktioniert ganz prima mit dem Dinoshirt. Und nur mal so nebenbei: Alle drei bisher gezeigten Fotos vom Shirt am Kind sind an unterschiedlichen Tagen entstanden. Kaum liegt das Dinoshirt wieder gewaschen im Schrank, zieht es der Lauser auch schon wieder an. 😀

Knöpfshirt nach Muhküfchen mit Dinos Dinosaurier Jersey von Stoffspektakel, Jersey Druckknöpfe von Snaply, T-Shirt, Zum Nähen in den Keller

Bevor es mit den vielen Fotos langweilig wird, wollte ich euch noch kurz den Saum zeigen. Momentan liebe ich es, mit dem Wabenstich zu säumen. Ich finde, das sieht  fast wie eine Covernaht aus. Und da ich ja eigentlich immer zu faul bin, um die Zwillingsnadel einzufädeln, ist der Stich eine tolle Alternative zu meinem sonst üblichen Dreifachzickzackstich – was meint ihr?

Ich verlinke das Shirt auf jeden Fall jetzt erst einmal bei den folgenden Linkpartys und wünsche euch noch eine wunderschöne Woche!

     

11 Kommentare

  1. Wieder so ein tolles Shirt, ich komme gar nicht nach mit Loben!!! Super gemacht!!! Der Wabenstich sieht super aus, mein erster Gedanke war: oh, toll gecovert!
    Habt viel Spaß beim Dinos ausführen, liebste Grüße von Katrin

  2. Schöne dinge

    17. Juli 2018 at 7:41 am

    Sieht klasse aus. Zwergi zeigt jetzt auch Interesse ab Dinos… Hat sich letzt aber dennoch wieder einen traktorstoff ausgesucht… Mussbur mal zum nähen kommen.
    Grüße sonnenblume

    • tantejana

      17. Juli 2018 at 3:55 pm

      Danke! Traktorstoff ist hier auch immer noch ganz hoch im Kurs. Ebenso wie Eisenbahnen, Rennautos, Monster Trucks… 😀
      Viel Spaß beim Nähen!
      Jana

  3. Das Shirt sieht toll aus.
    Den Wabenstich nutze ich auch gerne zum säumen. Nur mein Aohn mag ihn nicht, weil er zu dem Zeitpunkt meist schon wartend an der Nähmaschine steht und der Wabenstich dauert ihm einfach zu lange.

    • tantejana

      17. Juli 2018 at 3:54 pm

      Haha, das kann ich mir vorstellen! Das finde ich auch, ist der Nachteil am Wabenstich. Der dauert einfach lange 🙂 Wir haben im Nähkeller übrigens eine Kiste mit (eigentlich…) ausrangiertem Spielzeug stehen, deshalb klappt das mit der Wartezeit meist ganz gut. Meistens nähe ich ja ohnehin, wenn der Knirps schläft – und wenn er wach ist, dann ist das alte Spielzeug plötzlich auch wieder interessant. Das sieht er ja so selten 😉
      LG Jana

  4. So ein hübsches Shirt…für meinen Großen wird es immer weniger was ich momentan nähe. Dafür bin ich gerade schwer mit Garderobe und Schultüte für die Einschulung vom Töchterlein beschäftigt.
    Liebe Grüße
    Bettina

    • tantejana

      17. Juli 2018 at 3:53 pm

      Vielen Dank, liebe Bettina! Ja, ich bin auch schon gespannt, wie lange es wohl gehen wird, bis die genähten Sachen viel zu uncool sind… Andererseits bleibt dann ja vielleicht auch mal Zeit für Sachen für mich? 😀 Deine Schulanfangssachen werde ich auf jeden Fall mit Interesse verfolgen. Die Rechenmäuse gefallen mir übrigens super bei dir! Wir haben auch gerade einen ganzen Schwung Rechenketten gebastelt, die kann ich demnächst, wenn sie dann verschenkt sind, auch mal zeigen. 🙂
      Alles Liebe!
      Jana

  5. Andrea Osterholz

    19. Juli 2018 at 9:34 am

    Moin, moin!! Wieder so ein tolles Shirt von Dir. Sieht einfach super aus. Ich nähe auch gerade für die Enkeljungs(6 und 4 J.) Shirts für den gemeinsamen Urlaub. Sie haben sich tolle Stoffe im Stoffladen mit Mama ausgesucht. Stehen natürlich auch auf Trecker, Trucks etc.. Habe viel die Shirts von „mamahoch2“ und von „farbenmix“ genäht. Werde mal die Vorschläge der SM von Dir durchstöbern und evt. ausprobieren. Bin auch voll dabei mit „Wabenstich“ zu säumen, finde auch sieht total wie gecovert aus. Aber ich träume natürlich auch von einer Covermaschine. Aber erstmal behilft man sich
    so. Viele liebe Grüße von der Nordseeküste! Andrea Osterholz

    • tantejana

      20. Juli 2018 at 7:35 pm

      Liebe Andrea,
      Urlaub mit den Enkeljungs klingt ja toll! Und bei Trucks und Traktoren hätte mein Lauser sicherlich ebenfalls zugeschlagen 😀 Mit dem Durchprobieren der Schnitte habe ich mich ja tatsächlich ein wenig aus meiner Komfortzone herausbegeben. Ein bewährter Schnitt hat schon seine Vorteile! Egal, ob bewährt oder Neuland: Hab ganz viel Spaß beim Nähen!
      LG Jana

  6. Das ist ja ein klasse Shirt, liebe Jana. Der Stoff würde mir für den Butz auch gefallen. Er steht momentan aber noch mehr auf Autos/Baufahrzeuge usw., da liegen hier auch noch jede Menge Jerseystoffe herum und ich habe dieses Wochenende tatsächlich einige Shirts für ihn auf dem Nähplan. Tolle Idee mit dem Wabenstich, den probiere ich bei nächster Gelegenheit auch aus! Danke für den Tipp!

    So, nun muss ich mich sputen – der Nähkurs am heutigen Morgen (es ist gerade erst kurz vor 8 Uhr) ruft…

    Wir lesen uns! Bis dahin ein schönes Wochenende und viele Grüße

    Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*